Kunst und Film - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Regina Schmeken. Blutiger Boden Happy End
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 08.06.2006

Kunst und Film
Karin Effing

Matthew Barney wirft wieder ein großes Werk an die Leinwände der Kinosäle. Mit seiner Lebensgefährtin Björk unternimmt er in "Drawing Restraint 9" eine weite Reise über das Meer in die Leidenschaft



Schon im Sommer2005 machte das Erscheinen von Björks CD Drawing Restraint 9, dem Soundtrack zum gleichnamigen Film, neugierig auf das dazugehörige Werk Matthew Barneys. Aus den Inhaltsangaben zur filmischen Vorlage konnte man nicht wirklich schlau werden. Von einem Walfangschiff war da die Rede, einer authentischen japanischen Teezeremonie, Metaphern und Verwandlungen der Materie. Auch die CD verwunderte beim ersten Reinhören, erwies dann jedoch als interessant und bereichernd. Jetzt kann man den Film von Björks Lebenspartner in den Kinos sehen.

In einem japanischen Hafen wird ein Schiff beladen. Arbeiter, Stahl und Kräne. Die Kamera, Schnitte und Blickwinkel zaubern aus diesem profanen Setting ein Ballett der Arbeit. Eigenartig und schön ist das, was Matthew Barney in dieser Anfangsszene ohne jede Künstlichkeit erzeugt.
Eine Prozession nähert sich dem Schiff. Heiße Vaseline wird in eine Form auf dem Deck des Schiffes gepumpt, bevor es aufs Meer hinausfährt.
Bald treffen unabhängig voneinander auf dem Schiff zwei Fremde ein: Matthew Barney und Björk. Zielstrebig bewegen sie sich durch die Gänge des Schiffes zu Räumen, die wie vorbestimmt für sie sind. Zeremonielle Waschungen und Bekleidungen bereiten sie auf eine traditionelle japanische Teezeremonie vor.

Währenddessen verändert sich die Konsistenz der Vaseline auf Deck in ihrer Form. Vielleicht stehen die beiden Fremden in mystischer Verbindung mit der Form? Oder ist die Form eine Metapher für die Beziehungen der beiden zueinander? Klar wird das nicht, der Film verweigert jede Aufschlüsselung seiner Bilder und Bedeutungen.
Am Schluss schneidet sich das Paar gegenseitig in Stücke. Was sich martialisch anhört, ist in der Umsetzung hingebungsvoll, fast zart. Der Künstler, Filmemacher und dieses Jahr Mitglied in der Jury der Berlinale, Matthew Barney, hat mit diesem Film seinem komplexen und in sich schlüssigem Oeuvre ein weiteres Puzzleteil eingefügt.

AVIVA-Tipp: Drawing Restraint 9 von Matthew Barney ist ein fesselndes Kunstwerk, das eine ganz eigene Ästhetik entwickelt. Die Zuschauerin beobachtet das geschickte Zusammenfügen und Verschieben von Metaphern. Hochkomplex und mit Bedeutung geradezu beladen verliert sich das Werk nie in ästhetischen oder intellektuellen Spielereien. Die Ernsthaftigkeit und Disziplin, die Matthew Barney einsetzt, um ein komplexes Gesamtwerk zu schaffen, sind immer zu spüren. Beeindruckend und absolut sehenswert.

Der Film im Netz unter www.drawingrestraint.net

Drawing Restraint 9
USA/Japan 2005, 135 min.
Drehbuch und Regie: Matthew Barney
DarstellerInnen: Björk, Matthew Barney
Kamera: Peter Strietmann
Musik: Björk
Verleih: Celluloid Dreams Germany
Kinostart: 08.06.06

Kultur Beitrag vom 08.06.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken