Tanz im August - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

DIE FLÜGEL DER MENSCHEN Happy End 120 BPM
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 01.08.2006

Tanz im August
Sarah Ross

Vom 17. August bis zum 2. September 2006 findet wieder das internationale Tanzfestival in Berlin statt. Insgesamt 24 Produktionen aus 15 Ländern werden Einblicke in den zeitgenössischen Tanz geben.



Bereits zum 18. Mal findet Tanz im August - Internationales Tanzfestival Berlin statt. Während des größten deutschen Festivals dieser Art präsentieren die Veranstalter, TanzWerkstatt Berlin und Hebbel am Ufer, 17 Tage lang insgesamt 24 Produktionen aus 15 Ländern- darunter 13 Deutschlandpremieren und 1 Uraufführung. Die verschiedenen Stücke geben einen Überblick darüber, welche Tendenzen und Entwicklungen momentan den internationalen zeitgenössischen Tanz bestimmen. So werden neben hochkarätigen europäischen Stücken auch neue Arbeiten aus Afrika, Asien und Berlin zu sehen sein.

In diesem Jahr wird das Programm von den Neubearbeitungen zweier herausragender Produktionen aus den 90er Jahren eröffnet und auch beschlossen: Den Auftakt bildet Michèle Anne de Meys Choreografie Sinfonia Eroica zur Musik von Ludwig van Beethoven. Geschlossen wird das Festival dann mit Mozart/ Concert Arias von ROSAS/Anne Teresa De Keersmaeker. Diese Vorführung wird live vom Deutschen Symphonie Orchester Berlin begleitet, womit das Festival mit einem besonderen Programm-Glanzpunkt endet. Beide Abende bieten die seltene Gelegenheit eines Live-Rückblicks auf das Tanzgeschehen in einem der lebhaftesten und maßgeblichsten Jahrzehnte der neueren Tanzgeschichte und machen zugleich die zeitlose Aktualität der Stücke deutlich.

Weitere Highlights des Festivals sind die Gastspiele von Boris Charmatz/Edna, Emio Greco I PC, Benoît Lachambre/par b.l.eux, Louise Lecavalier und der Tero Saarinen Company.
Neben dem Bühnenprogramm werden zahlreiche weitere Veranstaltungen wie Lectures, Diskussionen, Konzerte und ein Coachingprogramm für Profis angeboten. Im Kino Arsenal präsentiert das Festival u. a. Filme von Alain Platel und Thierry de Mey. Eine große Party eröffnet am 18. August die sommer.bar im Podewils’schen Palais, die als Treffpunkt für Künstler und Publikum gedacht ist. Neben einem täglichen Late Night Programm - u. a. mit Konzerten von Mark Tompkins und Mårten Spångberg sowie einer Performance der Lone Twin - bietet die sommer.bar Speisen, Getränke, Massagen, Internetzugang und sogar einen Pool.

Die Veranstaltungsorte sind in diesem Jahr neben dem Hebbel am Ufer mit seinen drei Bühnen und dem Podewils’schen Palais, das Kino Arsenal, das Dock 11, das Haus der Berliner Festspiele, das Kulturkaufhaus Dussmann, die Schaubühne am Lehniner Platz, die Sophiensæle und die Tanzfabrik Berlin.

Vorverkauf / Ticket Offices
Kasse HAU 2, Fon: 030 / 259004 27
Kasse Podewils’sche Palais, Fon: 030 / 247 49 777 und an allen anderen Vorverkaufstellen.
Online-Kartenbestellung sowie weitere Informationen unter: www.tanzimaugust.de
Preise: Von ca. 6 bis 35 Euro.

Kultur Beitrag vom 01.08.2006 Sarah Ross 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken