Eine warme Brise aus der Wüste - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Regina Schmeken. Blutiger Boden Lucian Freud Poryes 2017
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 15.03.2003

Eine warme Brise aus der Wüste
AVIVA Redaktion

Tiefe Klänge und weiche warme Töne vermischen sich mit Ethno-Pop und Jazz-Improvisationen. Am 21.3. und 22.3.2003 tritt die Komponistin und Sängerin Zoe mit ihrer internationalen Band im a-trane auf



Zoes hypnotische Stimme verbindet die Mystik des Orients mit moderner westlicher Musik. "Wir greifen traditionelle Themen auf und interpretieren sie nach unserem heutigen Verständnis. Eine Verknüpfung mit der Gegenwart, die die Zuhörer in surreale Landschaften entführen soll."

Während ihrer klassischen Ausbildung an der Ruben Academy in Jerusalem wirkte Zoe Tuvia als Sängerin an verschiedenen Theater- und Opernproduktionen in Israel mit, "Al Hachaim ve´al Hamavet" und "Medea" im Nationaltheater Habima, sowie "Calling Mr. Geiser" im Zavta Theater. Anfang 2001 begann sie eigene Kompositionen zu schreiben und gründete die Formation "Zoe & Band".

Musikalische Wegbegleiter sind Khader Ahmad (Palästina), Nico Lippolis (Italien) und Christian Kögel (Deutschland). Khader Ahmad spielt unterschiedliche arabische Percussionsinstrumente, so z. B. die Tablah, die Riq und die Bandir.
Er wirkte bereits in vielen internationalen Gruppen und Tanzprojekten mit und ist einer der wenigen Spezialisten für klassische arabische Musik in Mitteleuropa.

Christian Kögel (Gitarre & Oud) begründete 1990 das Trio "Without the Cat", mit dem er mehrere deutsche Jugendwettbewerbe gewann. Er war und ist Mitglied in mehreren Berliner Bands, unter anderen Jerry Granelli & UFB, Power Unit, Paul-Brody-Oktett und Willekes Wille, sowie überregionaler Formationen wie dem Bundesjazzorchester, Zabriskie Point und dem Maritime Jazz Orchestra.

Der Percussionist Nico Lippolis arbeitet in einer Vielzahl internationaler Musikprojekte mit. Unter diesen befinden sich so verschiedene Gruppen wie Rope, Bob Rutman´s Trio, Bridge & Tunnel und Mastodon.



Zoe & Band
Yemenite Magic from Jerusalem / Berlin

21.3. und 22.3.2003, 21 Uhr
im a-trane
Pestalozzistr. 105
10 623 Berlin

Kultur Beitrag vom 15.03.2003 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken