Comeback der alten Bluegrass-Musik - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de der Coen-Brüder daher. Doch für gute Laune sorgt sie allemal. Im Eiszeit-Kino ab 15. Mai 2003 - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de"> der Coen-Brüder daher. Doch für gute Laune sorgt sie allemal. Im Eiszeit-Kino ab 15. Mai 2003 - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de" />
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Poryes 2017 Happy End Regina Schmeken. Blutiger Boden
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 18.05.2003

Comeback der alten Bluegrass-Musik
Hilde Meier

Hinterwäldlerisch kommt der amerikanische Folk in der Musikdokumentation "Down from the Mountain" der Coen-Brüder daher. Doch für gute Laune sorgt sie allemal. Im Eiszeit-Kino ab 15. Mai 2003



Die Musikdokumentation Down from the Mountain von D. A. Pennebaker und den Coen-Brüdern entführt in die einfache Welt der Bluegrass Musik, die authentisch und existenziell rüberkommt. Dieser "Roots-Musik", die im amerikanischen Radio fast nie gespielt wird, haftet ein hinterwäldlerischer Hillybilly-Touch an.

Mountain-Musik wird die Bluegrass-Musik der armen Landbevölkerung in den 30er Jahren im Süden Amerikas auch genannt. Nur einen bescheidenen Höhepunkt erlebte sie in den 40er Jahren. Im Bluegrass vermischen sich "schwarze" und "weiße" Einflüsse, doch die strenge Südstaatengesetzgebung verhinderte, dass diese Musik in den Regalen der Plattenläden neben "race music" wie Gospels und Blues stand.

Anders als die Kommerz-Country-Musik wird der alte Bluegrass-Sound bis heute ausschließlich auf akustischen Instrumenten gespielt.
Geige, Mandoline, Gitarre - echte Instrumente und Gesang, menschliche Stimmen.

D.A. Pennebakers Filmaufnahmen fanden im Mai 2000 statt, während eines Benefiz-Konzerts für die Country Music Hall in Nashville.
Es singen:
Die smarte Emmylou Harris, das Häßliche-Entlein-Mädchen-Trio The Peasall Sisters, Tim Nelson, Alison Kraus, The Cox-Family und der Blues Star Chris Thomas King, bekannt als Robert Johnson in "O Brother where art thou", der erfolgreichen Musikkomödie der Coen-Brüder.

Der kürzlich verstorbene John Hartford, "The Fiddler", führt mit erfrischend zynischer Moderation durch den unterhaltsamen Film.
"Down from the Mountain" besticht durch seine authentische Emotionalität.



Down from the Mountain
Regie: D.A. Pennebaker, Coen-Brüder
USA 2000
OF
Kinostart: 15. Mai 2003
Eiszeit-Kino
Zeughofstr. 20
10997 Berlin-Kreuzberg
www.eyz-kino.de

Kultur Beitrag vom 18.05.2003 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken