Neue Produkte I - Eine Gruppenausstellung zu Gast in der M3 Kunsthalle - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Regina Schmeken. Blutiger Boden Lucian Freud Poryes 2017
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 22.09.2005

Neue Produkte I - Eine Gruppenausstellung zu Gast in der M3 Kunsthalle
Brigita Bosotin

Junge KünstlerInnen zeigen ihre Werke. Fotografien, Objekte, Zeichnungen und Malerei, in denen sie sich mit dem Entwurf des Alltäglichen beschäftigen und versuchen Interpretationen abzubilden.



Die M3 Kunsthalle zeigt Werke von verschiedenen KünstlerInnen und ihre unterschiedliche Herangehensweisen gesellschaftliche Alltagsrealitäten zu interpretieren. Die Gruppenausstellung Neue Produkt I rief die Ateliergemeinschaft "Atelier Marienburger Straße" ins Leben. Gegründet wurde die Arbeitsgemeinschaft, bestehend aus internationalen KünstlerInnen, 2001 von Jeongmoon Choi und Markus Weis. Im Netzwerk werden gemeinsam Ausstellungen und Projekte entwickelt.

Auf Einladung des Kunsthauses Mengerzeile zeigt die Ateliergemeinschaft ihre neusten Arbeiten in der M3 Kunsthalle. Die Werke beinhalten unterschiedliche Blickwinkel, in denen Sehnsüchte und Alltagsrealitäten beleuchtet werden. Allen Arbeiten eigen ist ein Moment der Ambivalenz. Es benötigt zwei Blicke, um zwischen Melancholie und Komik zu unterscheiden und zu erfahren, ob der dargestellte leere Raum ein Ort der Besinnung oder eher eine heitere Zeichnung eines menschlichen Abgrundes ist.

Eröffnet wird die Ausstellung am 24.09.2005 um 19 Uhr in der M3 Kunsthalle. Gefolgt von Produkt II, in der von 16 - 22 Uhr Auszüge aus den aktuellen Arbeiten der KünstlerInnen gezeigt werden.

Mitwirkende KünstlerInnen sind:

  • Die gegenständliche Malerei von Markus Weis zeigt leere Innenräume. Das Schauen selbst ist Thema dieser Malerei. In der Ausstellung zeigt Künstler eine neue Arbeit, Rietveld, ein knapp drei Meter breiter Blick ins Freie und Auftakt für eine neue Reihe monumentaler Interieurs.

  • Patricia Thomas Bildsprache, die dem intimen Medium der Zeichnung in Verbindung mit dem repräsentativ Malerischen einen neuen Stellenwert verleiht, überzeugt in der besonderen Verbindung von eigenwilligen Gestaltungsprinzipien und komplexer Aussagekraft.

  • Anna Bas Backer untersucht verschiedene Arten, in denen‚ Badegelegenheiten gebaut und eingerichtet werden. In ihrer Malerei formt sie diese bereits existierende Erlebniswelt für den Betrachter zu einer neuen und noch nie gesehenen um.

  • Nach längerer Beschäftigung mit Architektur in Bildern und Modellen erfand Jannis Jaschke 2004 eine imaginäre Villa, die offenbar zerstört wurde. Um dieses Haus herum entwickeln sich seitdem Bilder, Filme und Objekte.

  • In Lotta Weigls Arbeiten zeigt sich der Ernst des Lebens von der heiteren Seite. In ihren Bilderwelten führen kuriose Dinge ihr eigenes Leben. Fliegenpilze versammeln sich zu sonderbaren Treffen und die aus Poesiealben vertrauten Lackbildchen mit ihren rotwangigen Kindern verlieren ihre Unschuld und werden zu verführten Verführern. Man blickt abwechselnd in eine grelle, lustvoll beschwingte Welt und taumelt im nächsten Augenblick eine Sekunde über dem Abgrund.




  • Neue Produkte I

    24.09. - 16.10.2005
    Eröffnung 24.09. 19 Uhr
    Do - So 14 - 19 Uhr
    Ateliers Marienburger Strasse zu Gast bei:
    M3 Kunsthalle
    Mengerzeile 1 - 3, 12435 Berlin
    atelierhaus-mengerzeile.de

    Kultur Beitrag vom 22.09.2005 AVIVA-Redaktion 

       




       © AVIVA-Berlin 2017  
    zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken