Directors Lounge - New Media Festival - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Poryes 2017 Happy End Regina Schmeken. Blutiger Boden
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 06.02.2006

Directors Lounge - New Media Festival
Stefanie König

Video, Experimentalfilm, New Media - Parallel zur Berlinale findet dieses Jahr erneut vom 9. - 19. Februar 2006 das Filmfestival für neuartige oder noch unbekannte Arbeiten junger KünstlerInnen statt.



Für alle, die im Februar im Filmfieber nach Berlin kommen, bietet das moderne New Media Festival eine gelungene Abwechslung zum Berlinale Geschehen. Directors Lounge begann als Experiment und konzentriert sich auf seltene und gewagte Arbeiten von KünstlerInnen, die oft in kein Schema passen.
Das Festival versteht sich dabei als offene Plattform für experimentelle Kurzfilme, Videokunst und Installationen aus allen Teilen Deutschlands und der ganzen Welt.
Neben den besten Arbeiten aus der offenen Ausschreibung werden ausgewählte Themenprogramme spezifische Aspekte aktueller Kurzfilm- und Videoproduktion beleuchten. Diese thematisch aufbereiteten Vorführungen werden in enger Kooperation mit gleichgesinnten Projekten aus dem In- und Ausland entwickelt. Videoinstallationen und Live-Events lösen hierbei die Grenzen der Leinwand auf.

Ziel ist es, über die Vorführung der Filme hinaus den Dialog zwischen den ProduzentInnen, KuratorInnen, VerleiherInnen und allen Interessierten zu unterstützen.
Um der Vernetzung über den realen Standort Berlin hinaus Rechnung zu tragen und um neue Formen der Kunstvermittlung zu erproben, wird eine Auswahl der jeweiligen Programme in Fernsehqualität über das Internet gestreamt.

Directors Lounge wurde erstmals im Februar 2005 während der Internationalen Filmfestspiele Berlin durchgeführt, und findet aufgrund der positive Resonanz sowohl beim Publikum als auch bei den Produzenten dieses Jahr erneut statt.
Das Festival ist ein nichtkommerzielles Projekt u.a. von Designhof e.V., A & O und dem Kunstförderverein Treptow e.V. , und in keinerlei Form mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin assoziiert.

Öffnungszeiten:
9.- 19. Februar 2006
Täglich von 18 Uhr bis spät in die Nacht
Directors Lounge
Karl-Marx-Allee 137,
10243 Berlin
U5 Frankfurter Tor, Tram M10
(10 Min Fußweg vom Kino International)
Der Eintritt ist frei
Während dem Festival stattfindende Programme und weitere Aktivitäten unter:
http://www.kmza.de und
www.kultur-in-berlin.de

Kultur Beitrag vom 06.02.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken