Blu. Club und Radiosender in Einem - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

120 BPM Juden, Christen und Muslime. Im Dialog der Wissenschaften 500-1500 DIE FLÜGEL DER MENSCHEN
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 24.06.2003

Blu. Club und Radiosender in Einem
Kirsten Eisenberg

Ein neuer schwul-lesbischer Club öffnete seine Pforten in Mitte. Ab Juli 2003 wird jeden Freitagabend eine bunte Frauenveranstaltung stattfinden



Bereits am 14. Juni lud das "Blu" in der Neuen Schönhauserstraße 20 zur Grand-Opening Night, für die Biggy van Blondt zuvor "Grandioses für Augen, Ohren und Lenden" angekündigt hatte.

Der neugeborene Stern am Berliner Clubhimmel zeichnet sich durch eher ungewöhnliche Öffnungszeiten aus: Um zu verhindern, dass frau faul auf dem heimatlichen Sofa hängen bleibt, lockt die neue Frauenveranstaltung ab dem 4. Juli jeden Freitag bereits von 20 bis 3 Uhr.

Der Eröffnungsfreitag am 4.Juli startet mit einer Liveperformance der jungen R´n´B-Künstlerin Pryde aus Hamburg.
Später am Abend wird DJ Cinthie Aka Vinyl Princess House, Disco und R´n´B auflegen.
An den darauffolgenden Freitagen im "Blu" werden verschiedene DJs mit Discopop-, House- und Latinklängen dazu verlocken, sich früh ins Berliner Nachtleben zu stürzen.

Die Besonderheit des "Blu": Als erster Club in Deutschland besitzt er einen hauseigenen schwul-lesbischen Radiosender. Gemeinsam mit dem Ethno-Kanal Radio Russkij, dem Offenen Kanal und dem US-Sender World Net Radio teilt sich "BluRadio" die Ex-Jam-FM-Frequenz 97,2 - obwohl der von Radio-Pionierin Susanne Matthiesen geplante Sender in der Radiobranche als einer der aussichtsreichsten Bewerber für eine Hauptstadtfrequenz gegolten hatte.
Ab dem 16. September wird BluRadio von Freitag bis Sonntag von 20 bis 2 Uhr auf Sendung sein und jeweils ab 23 Uhr die Partys im Club live übertragen.



Informationen zum laufenden Programm erhalten Sie unter
www.blu-club.de
Neue Schönhauserstr.20, 10178 Berlin-Mitte

Kultur Beitrag vom 24.06.2003 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken