Nico - Sphinx aus Eis - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Regina Schmeken. Blutiger Boden Lucian Freud Poryes 2017
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 22.05.2006

Nico - Sphinx aus Eis
AVIVA-Redaktion

"Ich ziehe es vor, ein Mysterium zu bleiben." Selten hat eine Künstlerin in der Popmusik so unübersehbare Spuren hinterlassen wie Nico - und ist doch dabei fast unsichtbar geblieben.



Um diese oft als einziger wahrer deutscher Weltstar bezeichnete Sängerin und Schauspielerin dreht sich das Projekt Nico. Sphinx aus Eis auf Grundlage des Textes von Werner Fritsch. In einem dreistrophigen, assoziativen und poetischen Rausch beleuchtet Fritsch das Seelenleben von Nico, die als Christa Päffgen geboren wurde und zeitlebens nach einem außergewöhnlichen Leben suchte. Namen wie Brian Jones, Bob Dylan, Andy Warhol, Lou Reed und ganz besonders Jim Morrison schmückten ihren Weg. Wahrheit und Legenden ließen die Kunstfigur Nico zu einer Kultfigur gedeihen. Die konsequente Selbstmystifizierung machte Nico aber auch zur perfekten Projektionsfläche.

Die Inszenierung will die Ikone greifbar machen und den Facetten ihres Innenlebens ein Gesicht geben - in erster Linie durch die Besetzung der Nico-Figur mit fünf Schauspielerinnen. Jede der Darstellerinnen wird sich dem Text auf eigene Art nähern.

Nico. Sphinx aus Eis
Regie: Jens Zimmermann
Mit: Malah Helman, Heike Kretzler, Elena Meißner, Julia Philippi, Babette Winter)
Termine: 26. Mai (Premiere), 27.+ 28. Mai, 20 Uhr (sowie 01. + 03. Juni), 20 Uhr, 02. Juni, 22 Uhr
Theaterdiscounter
Monbijoustraße 1
10117 Berlin
Ticket-Hotline: (0 30) 44 04 85 61, per mail: tickets@theaterdiscounter.de
oder an der Abendkasse erwerben.
Ticketpreise: 10 Euro
Ermäßigte Karten: 8 Euro
www.theaterdiscounter.de

Kultur Beitrag vom 22.05.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken