Mars Landing Party - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Lucian Freud Poryes 2017 Happy End
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 22.05.2006

Mars Landing Party
AVIVA-Redaktion

"Die Sensation ist perfekt: In diesem Jahr wird der erste Mensch den Mars betreten! Anna König, Thomas Luz und Christoph Moerikofer laden zur inoffiziellen Mars Landing Party ein.



In Kooperation mit dem Theaterhaus Gessnerallee Zürich zeigt der Theaterdiscounter am 06. und 07. Juni 2006 ein theatrales Experiment:

Planetarien versetzen Sie in Entzücken, aber sie finden diese doch etwas langweilig? Der Kosmos in seinen unendlichen Weiten ist ein unfassbares Mysterium, Projektionsfläche für Sehnsüchte und Visionen. Warum also nicht gleich auswandern und sich dort eine neue Heimat suchen, wo mittags um halb drei die Erde aufgeht?

Zwei Freizeit-RaumfahrtexperteInnenn und passionierte RealitätsverklärerInnen, Herr Luz und Frau König, laden das Publikum zu einem Fest anlässlich der soeben geglückten ersten bemannten Marslandung. Die Weltflucht, deren Zustandekommen das Pärchen seit Jahren herbeigehofft und mitverfolgt hat, ist geglückt. Im Streben der NASA nach dem roten Planeten erkennen die beiden ihre Sehnsucht, die Erde zu verlassen und dieser hinterhältigen Welt zu entkommen. Ihre Freude darüber, dass die Besatzung der Orbitkapsel "Blue Lagoon II" dies bereits geschafft hat, wollen sie mit dem Publikum teilen.

Einen wichtigen Impuls zu Mars Landing Party lieferte das Buch "Moondust" von Andrew Smith. Smith verfolgt darin die Biografien aller Menschen, die den Mond betraten. Er stellt fest, dass sie alle nach ihrer Rückkehr aus dem All ihr ziviles Leben nur noch mit Mühe und wenig Erfolg wieder aufnehmen konnten. Für die denkbar radikalste Weltflucht, das reale Verlassen der Erde, gibt es also kein Rückfahrtticket. Gibt es auch geistige Weltfluchten ohne Rückfahrtticket?

Mars Landing Party
Anna Rebecca König (Entwicklung/ Spiel), Thomas Luz (Entwicklung/ Spiel/ Musik), Christoph Moerikofer (Entwicklung und Regie)
Marion Baumgartner (Produktion
06. und 07.06.06/ jeweils 20 Uhr
Theaterdiscounter, Monbijoustr. 1,
10117 Berlin
10 Euro, ermäßigt 8 Euro
030-44048561, tickets@theaterdiscounter.de
www.theaterdiscounter.de

Kultur Beitrag vom 22.05.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken