Neun Feier-Tage vom 17. - 25. Mai 2006 am Winterfeldtplatz - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Poryes 2017 Happy End Regina Schmeken. Blutiger Boden
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 07.05.2006

Neun Feier-Tage vom 17. - 25. Mai 2006 am Winterfeldtplatz
AVIVA-Redaktion

25jähriges Jubiläum des Theaters Hans Wurst Nachfahren. Festivalpotpourri aus Oper, Märchen, Comedy, Kaspertheater, Bühnenweltliteratur von Shakespeare bis Tschechow, Blechblas- und Leierkastenmusik



"Bär bleib Bär oder wo ist denn hier der Wald geblieben? - mit dieser Frage ließen Barbara Kilian und Siegfried Heinzmann am 1. Mai 1981 zum ersten Mal ihre Puppen auf der Bühne spielen. Vor 25 Jahren erklärten sich die beiden TheatermacherInnen zu den Nachfahren des pfiffigen, volkstümlichen Spaßmachers und anarchistischen Clowns Hans Wurst und haben ihr Versprechen über all die Jahre gehalten, gutgelauntes, nicht elitäres und künstlerisch anspruchsvolles Puppentheater für Groß und Klein zu präsentieren.

Eine freud- und leidvolle, aber durchaus erfolgreiche Geschichte: immerhin gehören die Hans Wurst Nachfahren zu Deutschlands vielseitigsten und engagiertesten Repertoirebühnen im Bereich des Puppentheaters und sind aus der Berliner Kunstszene nicht mehr wegzudenken.

An die 50 Produktionen sind in den letzten Jahren entstanden, auch in englischer und französischer Sprache, Märchenbearbeitungen, eigene Stücke zu aktuellen Themen, literarische Stoffe. Hunderte von Puppen in allen Größen und mit unterschiedlichster mechanischer Ausstattung wurden von Siegfried Heinzmann gebaut und kostümiert, Tausende von Zeilen von Barbara Kilian getextet, pfiffige Bühnentechnik mit sparsamsten Mitteln ermöglicht, für beinahe jedes Stück musikalische Begleitung und freche Songs komponiert.
Die Unterschiedlichkeit und Vielseitigkeit der Produktionen wird durch ein Ensemble von 10 ständigen MitarbeiterInnen ermöglicht, die zum Teil schon seit 20 Jahren mit von der Partie sind.

Also eine beachtliche Bilanz, die Grund genug zum Feiern liefert.
Hans Wurst Nachfahren wollen zu ihrem Jubiläum die Puppen auf besondere Weise tanzen lassen:

Neun Feier-Tage lang bieten die JubilarInnen und Theatergruppen aus Berlin wie das Kobalt Figurentheater, das Kaspertheater Wunderhorn und das Theater Wilde Mischung, sowie das Puppentheater Gugelhupf aus Gernsbach ein breit gefächertes Programm.
Ein Festivalpotpourri aus Opern, Märchen, Comedy, Kaspertheater, Bühnenweltliteratur von Shakespeare bis Tschechow, Blechblas- und Leierkastenmusik und buntem Freilichtprogramm auf dem Vorplatz, wozu das Publikum, Groß und Klein von nah und fern, herzlich eingeladen ist.

Das vollständige Festival-Programm finden Sie unter:
hans-wurst-nachfahren.de


Mehr Informationen zu:
Theater Wilde Mischung - www.wilde-mischung.de
Kobalt Figurentheater - www.kobalt-figurentheater.de
Puppentheater Gugelhupf - www.vdp-ev.de
Kaspertheater Wunderhorn - www.kaspertheater-wunderhorn.de

Kartenbestellungen und Gruppenreservierungen direkt bei:


HANS WURST NACHFAHREN
Theater am Winterfeldtplatz
Gleditschstraße 5
10781 Berlin
Kartentelefon: 030 - 216 79 25
info@hans-wurst-nachfahren.de
www.hans-wurst-nachfahren.de


Kultur Beitrag vom 07.05.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken