Junge KünstlerInnen im oberen Foyer des Friedrichstadtpalasts - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Lucian Freud Poryes 2017 Happy End
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 10.05.2006

Junge KünstlerInnen im oberen Foyer des Friedrichstadtpalasts
AVIVA-Redaktion

Einzelausstellung der Arbeiten der Berliner Malerin Anke Aust "Emotionen" vom 13.05. bis 31.10.2006.



Der Friedrichstadtpalast hat im oberen Foyer eine Galerie geschaffen, in der sich junge Künstler unter dem Motto "Junge Künstler im Foyer" präsentieren können. Zu Beginn dieser neuen Ausstellungsreihe zeigt der Friedrichstadtpalast vom 13. Mai bis 31. Oktober 2006 eine Einzelausstellung der Arbeiten der Berliner Malerin Anke Aust. Die Ausstellung "Emotionen" kann von BesucherInnen der Revue "Glanzlichter" besichtigt, werden oder nach Terminvereinbarung mit der Künstlerin (Tel.: 030/ 466 085 82/ Mobil: 0151/ 128 065 04).

Zur Künstlerin:
Anke Aust
, geboren 1963 in Berlin.
Aufenthalte in den Niederlanden, Portugal und Süd-Ost-Asien. Präsentation der Arbeiten in mehreren Einzel und Gruppenausstellungen. In ihren abstrakt- intuitiven Bildern zeigen sich ihre Emotionen und Erlebtes.
Die Intensität der Bilder steigert sie durch die Einarbeitung von Grobsand, Strukturpasten und anderen Materialien.
Die Fläche gewinnt an Form und die emotionale Vision an Erfahrbarkeit. Das eröffnet jeder und jedem seine ganz eigenen Betrachtungsweisen.
www.anke-aust-artgallery.de


Friedrichstadtpalast
Friedrichstraße 107
10117 Berlin
Tel.: +49-(0)30-23 26 22 74
www.friedrichstadtpalast.de


Kultur Beitrag vom 10.05.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken