WEIB-BLICKE II - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End Regina Schmeken. Blutiger Boden Lucian Freud
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 13.06.2006

WEIB-BLICKE II
AVIVA-Redaktion

Frauen-Rollen + Frauen-Bilder+ Beziehungen von Frauen zu Dingen - Ein Theaterwochenende von Frauen über Frauen vom 16. bis 18. Juni 2006 in der Schaubude Puppentheater Berlin



Was es mit dem weiblichen Blick im Theater der Dinge auf sich hat, zeigen u. a. vier verschiedene Inszenierungen junger Puppentheaterkünstlerinnen vom 16. bis 18. Juni 2006 in der Schaubude.
Überlieferte oder eigene Geschichten von Frauen werden mit Fundstücken erzählt in einem Spiel zwischen Traum und Realität - von bizarren Wesen, die entstehen und vergehen, vom Parabolspiegel, der zum Dreh- und Angelpunkt der Welt wird, von Dingen, mit denen sich verschiedene Anfänge von Welt erklären lassen und vom Element Wasser, das plätschert, fließt und strömt und schließlich Ententeich, Unterwasserwelt, Tränenmeer wird...

Programm

Freitag, 16.6., 20 Uhr (Doppelabend)
Ein(s)ein

Uta Gebert
Koproduktion mit dem Bureau du Théâtre et de la Danse, AFAA und der SCHAUBUDE Puppentheater Berlin.
Ein faszinierend schönes und vielschichtiges Spiel mit filigranen Objekten über Anziehung und Abstoßung, über Entstehen und Vergehen.

Spiegelspiel
Wiebke Holm (Südafrika)
Koproduktion mit der SCHAUBUDE Puppentheater Berlin.
Ein anmutiges Spiel aus Klang, Bewegung und der besonderen Sprache der Dinge. Mit einer Frau, die ebenso Hexe wie Heilige ist. Sie erzählt aus fast vergessenen südafrikanischen Khoi-San Legenden, aus europäischen Märchen und ihrem heutigen, alltäglichen Leben.
Karten: 9,50 Euro / ermäßigt 6,- Euro (Gesamtabend)

Samstag, 17.6., 20 Uhr
Luftpost an Heute

Treff-Company
Auf Koreanisch, Afrikaans und Deutsch laden drei junge Frauen zu einer außergewöhnlichen, theatralischen Reise über die Entstehung von Welt ein. Mit Dingen erschaffen sie imaginäre Welten. Sie erzählen überlieferte Geschichten, eigene und frei erfundene.
Karten: 9,50 Euro / ermäßigt 6,- Euro

Sonntag, 18.6., 20 Uhr
Seennixmeer
AbsolventInnen Jahrgang 2004 der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin, Abteilung Pupenspielkunst (Freies Diplomprojekt)
Ein faszinierendes, sinnliches Spiel mit Enten, Nixen, Nymphen, Sirenen, Göttern und Menschen.... Eine Gruppe junger Frauen erzählt. Ihre Tränen fließen, werden ein Bach, ein Fluss und schließlich das Meer. Sie reiben ihre Hände bis es anfängt zu regnen.
Karten: 10,50 Euro / ermäßigt 7,- Euro


DIE SCHAUBUDE
Puppentheater Berlin

Greifswalder Str. 81-84
10405 Berlin
Fon 030-423 43 14
www.schaubude-berlin.de


Kultur Beitrag vom 13.06.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken