Private/Corporate II. Die Sammlung Ileana Sonnabend - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Poryes 2017 Happy End Regina Schmeken. Blutiger Boden
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 07.09.2003

Private/Corporate II. Die Sammlung Ileana Sonnabend
Sharon Adler

In den Ausstellungsräumen des Daimler Chrysler Contemporary im Haus Huth werden bis zum 12. April 2004 die Werke von 20 internationalen KünstlerInnen gezeigt



Alles begann mit einem Aquarell von Matisse. Ileana Sonnabend kaufte das Bild in den 30 er Jahren und begann damit eine spektakuläre Sammlerinnenkarriere.
Die Emigrantin, Amerikanerin in Europa, oder Europäerin in Amerika, gehört heute zu den maßgeblichen, großen Persönlichkeiten der internationalen Kunstwelt.

Ihre Sammlung umfasst Werke von Jeff Koons, Andy Warhol, Robert Rauschenberg, Dan Flavin, Rona Pondick, Haim Steinbach - um nur einige zu nennen.
Als Galeristin in New York war es einer ihrer besonderen Verdienste, KünstlerInnen gefördert zu haben. Dabei lag ihr Interesse zunächst auf Pop-Art, später auf dem Minimalismus, der Prozess Kunst und der Arte povera.

Ilena Sonnabend in ihrer Galerie, 12 rue Mazarine, Paris 1966
Bis 12. April 2004 werden nun auch in Berlin die Werke von 20 internationalen KünstlerInnen aus der imposanten Sammlung gezeigt.

Photographie, Objekte in unterschiedlichen Kontexten, installative Werke machen die Sammlung aus.

Sehenswert!

Führungen
Führung "Private/Corporate II" jeweils samstags, 15 Uhr

Öffnungszeiten
Täglich 11 - 18 Uhr, Eintritt frei
Daimler Chrysler Contemporary
Haus Huth
Alte Potsdamer Straße 5
10785 Berlin
Fon: 030 - 259 41 420

Weitere Informationen unter:
www.sammlung.daimlerchrysler.co



Kultur Beitrag vom 07.09.2003 Sharon Adler 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken