Pride Week und Christopher Street Day im Juni 2007 in Berlin - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Juden, Christen und Muslime. Im Dialog der Wissenschaften 500-1500 DIE FL├ťGEL DER MENSCHEN Happy End
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   J├╝disches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild f├╝r das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 06.06.2007

Pride Week und Christopher Street Day im Juni 2007 in Berlin
Stefanie Denkert

Der CSD und der Transgeniale CSD ziehen am 23. Juni 2007 wieder durch Berlin. Schon vorher gibt es kulturelle, sportliche und politische Veranstaltungen die sexuelle Vielfalt zelebrieren.



Am 7. Juni 2007, 11.30h, wird der regierende B├╝rgermeister, Klaus Wowereit, am Roten Rathaus die Regenbogenflagge hissen und somit die "Pride Weeks" vom 9.ÔÇô23. Juni 2007 in Berlin einl├Ąuten. Die Pride Week in Berlin ist das gr├Â├čte schwullesbische Kulturfestival Europas ÔÇô der Zuspruch ist mittlerweile so gro├č, dass ├╝ber den Zeitraum von zwei Wochen sexuelle Vielfalt gefeiert und gegen deren Diskriminierung protestiert wird. H├Âhepunkt und Abschlussveranstaltung der Pride Weeks wird die CSD Parade am 23. Juni 2007 sein.

Die Veranstaltungsorte der Pride Week sind ├╝ber die ganze Stadt verteilt. Mit dabei sind unter anderem die Bar jeder Vernunft, Tipi das Zelt, das Wintergarten Variet├ę, das BKA Theater, das Cham├Ąleon und das Freiluftkino Friedrichshain. Mit der kostenlosen Pride Karte k├Ânnen viele Veranstaltungen g├╝nstiger besucht werden. Die Pride Karte ist ein Service des CSD e.V..

Unter dem Motto "Vielfalt sucht Arbeit" soll in diesem Jahr die Rolle von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender im Berufsleben thematisiert und emotionalisiert werden. Da ca. 80% der Bi-, Homosexuellen und Transgender im Berufsleben von Diskriminierung betroffen sind, und sich auch an Schulen ein homophobes Klima etabliert, wird es h├Âchste Zeit, dagegen anzuk├Ąmpfen.

Der Berliner CSD e.V. hat dazu einen Forderungskatalog entwickelt:

  • Keine Diskriminierung von Lesben, Schwulen & Transidenten am Arbeitsplatz!
    Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz sch├╝tzt nur unzureichend vor Diskriminierung. Alle beamtenrechtlichen Privilegien f├╝r Verheiratete m├╝ssen auch auf Verpartnerte ausgeweitet werden.
  • Weltweite ├ächtung von Homophobie!
  • Globale Institutionen, z.B. UNI, m├╝ssen die Verfolgung von sexuell Anderen ├Ąchten
  • Homosexuelle Sch├╝lerInnen m├╝ssen vor Gewalt & Spott gesch├╝tzt werden
    Homophobie soll Thema ses Aufkl├Ąrungunterrichts werden und P├ĄdagogInnen m├╝ssen sich in sexueller Diversit├Ąt weiterbilden
  • Aids-Pr├Ąvention ausweiten!
    Neue Konzepte und Aktionspl├Ąne m├╝ssen entwickelt werden, um den steigenden Infektionszahlen entgegenzuwirken.

Die Sport- und Kulturveranstaltung "Respect Gaymes" am 9. Juni 2007 im Jahn-Sportpark wird die erste gro├če Veranstaltung im Rahmen der Pride Weeks darstellen. Von 9.30h bis 21h gibt es hier Sportturniere, ein VIP-Turnier (mit Volker Beck), Workshops, ein ganzt├Ągiges B├╝hnenprogramm mit Musik (Q-Boy, Pyranja, Luci van Org), oder aber auch ein Promi-Quiz mir Georg Uecker. Ziel der Respect Gaymes ist es, Ber├╝hrungs├Ąngste vor allem von Jugendlichen gegen├╝ber Homosexuellen abzubauen.

Schwullesbisches Stadtfest am 16. und 17. Juni 2007
Unter dem Motto "Gleiche Rechte f├╝r Ungleiche ÔÇô Demokratie beginnt bei der Sexualit├Ąt" findet am 16. und 17. Juni 2007 zum 15. Mal das schwullesbische Stadtfest im Berliner Nollendorfkiez statt. Auf dem vom Regenbogenfond e.V. organisierten Stra├čenfest werden sich mehr als 300 Gruppen, Vereine, Institutionen und kommerzielle AnbieterInnen der Gay Community pr├Ąsentieren. Es wird f├╝r die ├╝ber 300.000 erwarteten BesucherInnen zudem f├╝nf Showb├╝hnen geben, die ab 15 Uhr besetzt sind. Die ├ťbersch├╝sse aus dem Stra├čenfest wird der Regenbogenfond kulturellen oder gemeinn├╝tzigen Projekten im schwullesbischen Bereich zur Verf├╝gung stellen. Als Ehrengast wird Erling Lae, der schwule B├╝rgermeister von Oslo erwartet. Zusammen mit Klaus Wowereit erh├Ąlt der konservative Politiker den diesj├Ąhrigen Rainbow-Award. Auf der Hauptb├╝hne pr├╝ft unter anderem Gerhard Hoffmann auf seinem Wilden Sofa wieder verschiedene Promis auf Herz und Nieren. Am 16. Juni 2007 findet das Stra├čenfest von 11-24 Uhr, und am 17. Juni 2007 von 11-22 Uhr in der Motz-, Eisenacher-, Fugger- und Kalckreuthstrasse in Sch├Âneberg, statt.

Am Montag, den 18. Juni 2007, ab 20h wird Rosenstolz in der Columbiahalle ein AIDS Benefiz-Konzert geben. Eintritt: 34EUR + VVK-Geb├╝hren

Am 20. Juni 2007 ab 20.30h findet der ├ťberraschungserfolg "Gay Night at the Zoo", das Swing and Dance Concert im Zoo Berlin statt. Luci van Org und Matthias Freihof werden mit der 50-k├Âpfigen Big Band der BVG zwischen Elefanten, Tigern und Pinguinen singen und swingen. Durch den Abend f├╝hren Biggy van Blond und Gerhard Hoffmann. Im Anschluss gibt es eine Party mit Tanzmusik.

Die CSD ÔÇô Parade am 23. Juni 2007:
Nachdem der CSD 2006 wegen der Fu├čball WM erst im Juli stattfand, zieht die Parade mit hunderttausenden Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender dieses Jahr wie gewohnt im Juni vom Ku┬┤damm zur Siegess├Ąule.
Nach der Aufstellung der Gruppen um 10h am Ku┬┤damm, am 23. Juni 2007 l├Ąuft die Demonstration vom Berliner CSD e.V. ab 12.30 Uhr mit dem diesj├Ąhrigen Leitthema "Antidiskriminierung/ Arbeitswelt" los. Gegen 17 Uhr wird die Abschlusskundgebung an der Siegess├Ąule stattfinden, hier werden dann die Zivilcouragepreise verliehen und Promis wie Jimmy Somerville und Nina Hagen auftreten, bevor DJs bis zum abschlie├čenden Feuerwerk um 24 Uhr f├╝r Partylaune sorgen.

Zivilcouragepreise f├╝r Pers├Ânlichkeiten oder Gruppen, die sich in verschiedenen Bereichen der Arbeitswelt f├╝r queere Interessen stark gemacht haben, gehen dieses Jahr an: die EU-Abgeordnete Lissy Gr├Âner, Richter Edwin Cameron aus S├╝dafrika, die ver.di queer Gruppe und Ford Globe Deutschland.

"10 Jahre f├╝r das Dagegensein": Am 23. Juni 2007 wird zum 10. Mal auch der antikapitalistische und antihierarchische Transgeniale CSD f├╝r queere Solidarit├Ąt stattfinden. Ab 12:00 Uhr schreitet die alternative Parade von der Karl-Marx-Allee zum Heinrichplatz. Dort wird ebenfalls eine Abschlusskundgebung stattfinden.

Weitere Infos finden Sie unter:
Respect Gaymes
CSD e.V.
Der Transgeniale CSD
Siegess├Ąule
LSVD
Regenbogenfond e.V.



Der Club-Sound passend zum CSD: Instinct - Love and pride
Silvy Pommerenke

Zeitgleich zum 29. Christopher Street Day 2007 kommt eine Doppel CD heraus, deren erste vom "BluRadio" Moderator Ben Novo und von DJ Marc van Der geremixed wurde. Auf der zweiten CD stellt das international erfolgreiche Model und der T├Ąnzer Micky Friedmann seine DJ Qualit├Ąten unter Beweis und ist zudem auf dem Cover abgelichtet. Der queeren Community wird mit dieser Compilation der ultimative Soundtrack zum eigenen Film gegeben, die sie mit Sicherheit zwischen Juni und September dieses Jahres auf den Stra├čen Berlins und dem Rest der Republik erleben wird. Ob French Touch, Tribal, Progressive oder Elektropop, die DJs schaffen geniale ├ťberg├Ąnge zwischen den einzelnen Songs und transportieren so das Lebensgef├╝hl und die Stimmung von der Stra├če in das heimische Musikzimmer. Auf "Instinct - Love and pride" finden sich unter anderem neu agbemischte St├╝cke von Moby, Lexy and K-Paul, Tracey Thorn oder Soffy O. Insgesamt 34 Songs die zum anheizen und losfeiern animieren!


Instinct - Love and pride
Vol. 01
The Club Sound Station
Bluradio

Label: EMI, V├ľ: Mai 2007
EAN: 0094639378722

Kultur Beitrag vom 06.06.2007 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken