Malerei, Video, DVD, Foto, Skulptur - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Juden, Christen und Muslime. Im Dialog der Wissenschaften 500-1500 DIE FLÜGEL DER MENSCHEN Happy End
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 03.10.2003

Malerei, Video, DVD, Foto, Skulptur
AVIVA-Redaktion

Die Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof zeigt bis zum 4. Januar 2004 die Ausstellung "Face up - Zeitgenössische Kunst aus Australien" im Rahmen der "artsaustralia berlin 03"



Die Ausstellung zeigt 36 Arbeiten von 14 zeitgenössischen KünstlerInnen und gibt damit erstmals in Deutschland einen repräsentativen Überblick über aktuelle künstlerische Positionen Australiens in den Bereichen Malerei, Video/ DVD, Foto sowie Skulptur. Einen Schwerpunkt der Ausstellung wird der Umgang mit den Neuen Medien bilden, zu denen viele australische KünstlerInnen eine große Affinität entwickelt haben. Zu den bekanntesten unter ihnen zählt Patricia Piccinini, die Australien auf der diesjährigen Biennale in Venedig vertritt. Als Teilnehmerin an der berlin biennale 2001 ist sie dem Berliner Publikum bereits bekannt.

Auch Susan Norrie und Rosemary Laing, die im vergangenen Jahr mit einer Ausstellung im Neuen Berliner Kunstverein zu sehen waren, sowie Simryn Gill, die ebenfalls auf der berlin biennale 2001 vertreten war, gehören zu den für die großangelegte Sonderausstellung ausgewählten KünstlerInnen.

Australische Künstlerinnen im NBK
Ein weiteres Highlight im Australien-Monat Oktober sind KünstlerInnengespräche mit Destiny Deacon und Fiona Hall im Neuen Berliner Kunstverein innerhalb der Veranstaltungsreihe "Treffpunkt NBK". Fiona Hall lädt am 8. Oktober um 19 Uhr zu einer Lecture in den NBK ein. Am 29. Oktober, 19 Uhr, führt Kuratorin Britta Schmitz das Gespräch mit Destiny Deacon, einer bekannten Aborigine-Künstlerin, die auch ihre neue Video-Arbeit vorstellt. Ihre Werke waren zuletzt auf der Dokumenta 11 in Deutschland zu sehen.

In Zukunft sind im Rahmen der Veranstaltungsreihe weitere Gespräche mit Yang Fudong (China), Christian Jankowski (Deutschland/ USA), Maria Marshall (England) sowie Shirin Neshat (Iran/ USA) geplant.

Dem Schwerpunkt Australien widmet sich auch die europäische Zeitschrift Lettre International. In ihrer Sommer-Ausgabe veröffentlicht die Zeitschrift zum Thema australische Identität Texte von David Malouf, Geoffrey Blainey, Paul Carter und Les Murray.

artsaustralia berlin 03 wird vom Australia Council for the Arts mit dem Department of Foreign Affairs and Trade über den Australia International Cultural Council gemeinschaftlich unterstützt. Darüber hinaus wurde artsaustralia berlin auch von Seiten der australischen Botschaft in Berlin wertvolle Hilfe und direkte Unterstützung zuteil.




"Face up" Zeitgenössische Kunst aus Australien
Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof

Museum für Gegenwart - Berlin
Invalidenstraße 50-51
10557 Berlin-Tiergarten
2. Oktober 2003 - 4. Januar 2004
Di bis Fr 10 - 18 Uhr, Sa bis So 11 - 18 Uhr
Eintritt: 8 Euro / 4 Euro (ermäßigt)
Fon: 030. 39 78 34 11
www.smb.spk-berlin.de
www.hamburgerbahnhof.de/faceup

Kultur Beitrag vom 03.10.2003 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken