Tor zum Himmel. Ein Film von Veit Helmer - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Regina Schmeken. Blutiger Boden Happy End
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 14.12.2003

Tor zum Himmel. Ein Film von Veit Helmer
Sabine Grunwald

Märchen können so schön sein: ein wenig indisches Bollywood, gepaart mit der russischen Seele, und heraus kommt eine romantische Komödie



Die junge eigenständige Inderin Nisha (Masumi Makhija) arbeitet in einer Putzkolonne am Frankfurter Flughafen. Ihr sehnlichster Wunsch ist es jedoch, Stewardess zu werden und ihren kleinen Sohn Asis (Aman Bhushan) nach Deutschland zu holen.
Der Russe Alexej (Valera Makhija), ein Deserteur und Romantiker, ist mit einer Schlepperbande am Flughafen gelandet. Auch für ihn bedeutet die Fliegerei alles, denn er träumt von einem Leben als Pilot.
Das Unvermeidbare geschieht, Nisha und Alexej begegnen sich im Cockpit eines Flugzeuges, wo beide ihre Traumrollen - Stewardess und Pilot- vor einem imaginären Publikum spielen. Die zwei Menschen, die aus ganz unterschiedlichen Kulturen stammen und die nichts, außer ihrer Sehnsucht nach Liebe und Freiheit, verbindet, verlieben sich ineinander.

Bis zum Happy-End haben die ProtagonistInnen noch einen weiten und gefahrvollen Weg vor sich, den sie mit Hilfe der zahlreichen FreundInnen, besonders des Afrikaners Togo (Sotigui Kouyate), meistern werden.
Der Film spielt an dem internationalen Drehkreuz eines Flughafens. Egal aus welchem Teil der Erde sie auch stammen und wie unterschiedlich ihre persönlichen Vorstellungen vom Glück auch sein mögen, sie stehen füreinander ein. Denn eines haben sie gemeinsam, den Traum von einem besseren Leben.

Veit Harlans Film ist eine Hommage an das Bollywood-Kino Indiens. Exotische Schönheit, gepaart mit spannenden Action-Szenen, russischer Melancholie und afrikanischem Mystizismus, versprechen gute Unterhaltung.

AVIVA-Tipp: Ein Film mit Action, Spaß und viel Romantik.



Tor zum Himmel
Regisseur: Veit Helmer
HauptdarstellerInnen: Masumi Makhija, Valera Nikolaev
90 Min.
Start: 18. Dezember 2003
Deutschland, 2003
Deutschland (FSK): Freigegeben ab 6 Jahren
www.tor-zum-himmel.de

Kultur Beitrag vom 14.12.2003 Sabine Grunwald 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken