Mondscheinkinder - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

DIE FL├ťGEL DER MENSCHEN Happy End 120 BPM
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   J├╝disches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild f├╝r das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 07.12.2006

Mondscheinkinder
Jana Muschick

Paul hat eine unheilbare Krankheit: er darf nicht ans Sonnenlicht, weil er sonst Krebs bekommt. Ein Leben in der Dunkelheit bringt Einsamkeit und Melancholie mit sich.



Wenn das gem├╝tliche Heim f├╝r ein Kind zum Gef├Ąngnis wird, dann geht es ihm wie Paul (Lucas Calmus). Der sechsj├Ąhrige Junge leidet an einer seltenen Krankheit, denn er ist ein Mondscheinkind. Im Fachterminus bedeutet es, dass jeder Kontakt mit nat├╝rlichem Tageslicht eine Ver├Ąnderung am Erbgut bewirken kann. Die Gefahr, an t├Âdlichem Hautkrebs zu erkranken, macht Pauls Leben zu einem K├Ąfig aus Zw├Ąngen.
Wenn seine FreundInnen drau├čen schaukeln, guckt Paul durch die mit UV-Schutzfolie beklebten Fenster und wartet auf seine Schwester, seine Mutter und ein St├╝ck von dem Spa├č, den andere Kinder ohne jegliche Einschr├Ąnkungen genie├čen d├╝rfen. Allein in der Wohnung kratzt er an der Folie - das durchbrechende Sonnenlicht ist f├╝r seine Augen wie ein Wunder an Farbe und Zauber. Was er am meisten w├╝nscht, darf er nicht haben: normal zu sein wie die anderen und drau├čen spielen zu d├╝rfen, wenn die Sonne scheint.

Seine zw├Âlfj├Ąhrige Schwester Lisa (Leonie Krahl) k├╝mmert sich aufopfernd um den j├╝ngeren Bruder. Sie erz├Ąhlt ihm Astronauten-Geschichten. In den Film sind Zeichentrick-Sequenzen eingebaut, die zeigen, wie Lisa mit Paul durch den Weltraum reist. Die ├Ąltere Schwester versucht, den Alltag des Kleinen so phantasiereich wie m├Âglich zu inspirieren. Doch oft wird es f├╝r ein junges M├Ądchen, das selbst seine eigenen Lebenstr├Ąume verwirklichen m├Âchte, schwierig, sich mit dem Br├╝derchen zu besch├Ąftigen, wenn drau├čen ihr Freund und ihr eigenes Leben warten.

Beide JungdarstellerInnen zeigen ein au├čerordentliches Talent. Der kleine Lucas Calmus spielt das Leben von Paul eindrucksvoll. Er schafft es, die Melancholie, die Trauer darzustellen, die ein so kleines Herz bedr├╝cken m├╝ssen, wenn es nicht raus darf, um wild neben anderen SpielkammeradInnen zu schlagen. Auch Leonie Krahl beweist Talent als junge Schauspielerin. Zwar fehlt ihr die ungek├╝nstelte Intensit├Ąt, mit der ihr Film-Bruder seine Rolle meistert. Doch die von ihr dargestellte Z├Ąrtlichkeit, der Missmut ├╝ber die rauchende Mutter und die heimlichen Sehns├╝chte einer aufkeimenden Liebe werden von ihr sehr gut dargestellt.

Regisseurin Manuela Stacke hat ein f├╝r viele Eltern schwieriges Thema gekonnt umgesetzt. Ohne voyeuristisch auf eine Krankheit mit dem Finger zu zeigen, f├╝hlt der Film sich in eine Situation ein, die viel Leid aber auch Freude eines problematischen famili├Ąren Lebens meisterhaft darstellen.

AVIVA-Tipp: "Mondscheinkinder" ist ein Film f├╝r Jung und Alt. Unsere Kinder k├Ânnen erkennen, dass es auch andere Menschen gibt, die es nicht so leicht haben und mit mehr Problemen k├Ąmpfen m├╝ssen als dem aktuellen Weihnachtswunschzettel. Einf├╝hlsam und verst├Ąndnisvoll wird auf ein Thema eingegangen, eine Krankheit besprochen, die uns besonders in der Zeit vor Chanukka und Weihnachten nachdenklich stimmen sollten.

Mondscheinkinder
Regisseurin: Manuela Stacke
HauptdarstellerInnen: Lucas Calmus, Leonie Krahl
Weitere DarstellerInnen: Renate Kr├Â├čner, Lucas Hardt
Deutschland 2005/2006
DVD-Infos:
Sprache: Deutsch
Bildseitenformat: 16:9
Studio: Indigo
DVD-Erscheinungstermin: 16. November 2007
Spieldauer: 87 Minuten
ASIN: B000WSWP08
www.mondscheinkinder-der-film.de

Kultur Beitrag vom 07.12.2006 Jana Muschick 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken