Die Herbstzeitlosen - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Poryes 2017 Happy End Regina Schmeken. Blutiger Boden
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 25.03.2007

Die Herbstzeitlosen
Clarissa Lempp

Die Schweizer Komödie erzählt von vier Frauen die im hohen Alter noch einmal aufblühen. Dabei stellen sie ihr Heimatdorf Trub auf den Kopf und ecken damit bei Kirche, Politik und ihren Kindern an...



Die 80-jährige Martha ist nunmehr seit fast einem Jahr Witwe. Immer noch überwiegt die Trauer in ihrem Leben. Selbst das sonntägliche Kartenspiel mit Lisi, Frieda und Hanni mag sie nicht aufheitern. Die Drei sorgen sich um ihre Freundin und versuchen sie mit einem Auftrag abzulenken. Martha soll für das bevorstehende Chorfest den Truber Singbueben eine neue Fahne nähen. Schließlich ist sie ausgebildete Schneiderin, auch wenn sie lange nicht mehr an der Nähmaschine saß. Gemeinsam fahren die Freundinnen in die Hauptstadt Bern um Stoffe einzukaufen. Zwischen Brokat, Seide und Spitzen erwacht in Martha ein alter Traum: Als junge Frau wollte sie mit selbst entworfenen Dessous eine Boutique auf der Pariser Champs-Elysées eröffnen.

Die lebenslustige Lisi ist sofort entflammt von der Idee und steckt auch Martha mit ihrer Energie an. Gemeinsam machen sich die beiden ans Werk. Der "Tante Emma Laden", den Marthas verstorbener Mann hinterließ, wird kurzer Hand in eine Pariser Boutique umgestaltet. Unter den skeptischen Blicken von Hanni und Frieda stürzt sich Martha in die Arbeit. Nächtelang entwirft und schneidert sie Dessous, wie sie noch nicht gesehen wurden in Trub. Aber am Tag der Eröffnung sieht sich Martha mit der Engstirnigkeit der Dorfbevölkerung konfrontiert. Die einen empören sich über die "sündige Reizwäsche", die anderen machen sich lustig über die "Schnapsidee" der alten Damen. Als dann Hannis Sohn Fritz, Parteimitglied der konservativen Land und Leute Partei und Marthas Sohn, der selbst nicht sündenfreie Dorfpfarrer, beschließen, dem auf eigene Faust ein Ende zu machen, springen Frieda und Hanni mit ein. Frieda macht in ihrem Altersheim einen Internetkurs und knüpft dabei nicht nur neue Bande, sondern findet auch einen Markt für Marthas Dessous. Zusammen machen sich die Freundinnen auf, den Traum von Martha gegen alle Widerstände zu verwirklichen...

Die Herbstzeitlosen ist der zweite Lang-Spielfilm der Schweizer Regisseurin Bettina Oberli. Zunächst als Fernsehfilm geplant, begeisterte er bei seiner Premiere auf den Filmfestspielen in Locarno die ZuschauerInnen und wurde mit Standing Ovations gewürdigt. Die vier Darstellerinnen der herzerfrischenden Komödie gehören zu den Grande Dames der Schweizer SchauspielerInnen Garde und stellen dies mit unbändiger Spielfreude unter Beweis. Für Stephanie Glaser, die als Martha brilliert, ist es sogar die erste Hauptrolle in einem Kinofilm. In der Schweiz war Die Herbstzeitlosen der erfolgreichste Film 2006 und überholte selbst Hollywoodkassenschlager wie Der Teufel trägt Prada.

AVIVA-Tipp: Die Herbstzeitlosen ist eine moderne Heimatkomödie. Auf spielerische und sehr unterhaltsame Art werden dabei wichtige gesellschaftliche Themen aufgegriffen: Emanzipation und Selbstbestimmung im Alter. Dass für viele Frauen ein zweites Leben nach dem Tod des Mannes beginnt, hat Regisseurin und Co-Autorin Bettina Oberli erkannt und auf ungewöhnliche Art umgesetzt: Es kann auch ein Geschenk sein. Die Herbstzeitlosen ist ein Plädoyer auf die Lust am Leben, Freundschaft und den Mut zur Veränderung (der eben kein Alter kennt). Auf 16mm gedreht wirken die Aufnahmen des Schweizer Emmentals bestechend schön. Hier war ein Team am Werk, das sich nicht allein auf eine hervorragende Geschichte verlässt, sondern auch filmisch die Lebensfreude und Sinnlichkeit ihrer Protagonistinnen ausschöpfte.

Lesen Sie auch das Interview mit Regisseurin Bettina Oberli auf AVIVA-Berlin.

Die Herbstzeitlosen
Regie: Bettina Oberli
Drehbuch: Sabine Pochhammer, Bettina Oberli
In den Hauptrollen: Stephanie Glaser (Martha), Annemarie Düringer (Frieda), Heide Maria Glössner (Lisi), Monica Gubser (Hanni)
Kamera: Stéphane Kuthy
Musik: Luk Zimmermann & Stubemusik Rechsteiner
Kostüme: Greta Roderer
86 Minuten
Schweiz 2006, Catpics AG Zürich, Co-Produktion Schweizer Fernsehen
ab 02. November 2007 auf DVD im Handel
(X-Edition bei Warner Home Video Germany )
Bildformat: 16:9 (1.85:1)
Tonformat: Dolby Digital 5.1 (Schweizerdeutsch und Deutsch)
Untertitel für Hörgeschädigte: Deutsch
Altersfreigabe: ohne Altersbeschränkung
DVD-Specials
Audiokommentar: von Stefanie Glaser und Bettina Oberli, Featurette: Dreharbeiten in Bern, Interviews: mit Stefanie Glaser, Trailer,verpatzte Szenen, Funny Takes.
Die Herbstzeitlosen im Internet:
www.dieherbstzeitlosen-derfilm.de

Kultur Beitrag vom 25.03.2007 Clarissa Lempp 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken