Eine Affaire in Paris (Le Divorce) - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End 120 BPM Juden, Christen und Muslime. Im Dialog der Wissenschaften 500-1500
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 17.01.2004

Eine Affaire in Paris (Le Divorce)
Sabine Grunwald

James Ivory erzählt eine Geschichte über Trennung, Geburt, Tod und die "feinen Gepflogenheiten" der Pariser Oberschicht. Perfekt inszeniert mit Leslie Caron, Naomi Watts, Kate Hudson und Glenn Close



Eine Amerikanerin in Paris hat es nicht einfach. Die Kalifornierin Roxy ist der bourgeoisen Familie ihres Mannes ein Dorn im Auge, denn "Amerikanerinnen haben weder Lebensstil noch Contenance".
Die schöne und begabte Roxy (Naomi Watts) ist schwanger und wird von ihrem Mann Charles-Henri (Melvil Poupaud) wegen der Russin Magda (Rona Hartner) verlassen. Auf seiner überstürzten Flucht aus der gemeinsamen Wohnung begegnet er der jungen Isabel Walker (Kate Hudson), die ihre schwangere Schwester besuchen kommt. Die beiden ungleichen Schwestern entwickeln gemeinsam fieberhaft geeignete Scheidungsstrategien.
Um ihren Aufenthalt zu finanzieren, nimmt Isabel einen Job bei der Schriftstellerin Olivia Pace (Glenn Close) an und beginnt auch noch eine leidenschaftliche Affaire mit deren Ex-Lover, dem Frauenhelden und Politiker Edgar (Thierry Lhermitte).
Das Chaos nimmt seinen Lauf...
Die Romanze versetzt Roxys Schwiegermutter Suzanne de Persand (Leslie Caron) in hellen Aufruhr. Edgar ist nicht nur ihr Bruder, sondern auch verheiratet.

Die ohnehin gestörten Familienbeziehungen samt Scheidungskrieg eskalieren, als sich Roxy und Charles-Henri nicht über den Verbleib eines wertvollen Gemäldes einigen können.
Das Finale endet dramatisch mit einem Toten und einer Geburt!

Aviva-Tipp: "Eine Affaire in Paris" ist ein klug beobachtetes Sittengemälde der feinen Pariser Gesellschaft. Ein Film mit französischem Flair und viel Esprit. Voila!




Eine Affaire in Paris
(Le Divorce)

James Ivory
Kate Hudson, Naomi Watts, Jean-Marc Barr, Leslie Caron, Stockard Channing, Glenn Close, Stephen Fry und Thierry Lhermitte
Dauer: 117 Min.
Kinostart: 15. Januar 2004
FSK: ab 12 Jahren
www.eine-affaere-in-paris.de


Kultur Beitrag vom 17.01.2004 Sabine Grunwald 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken