Der Unglaubliche Hulk – ab 10. Juli 2008 im Kino
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

24wochen Berenice Abbott weltderpauline
AVIVA-Berlin > Kultur > Film
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Juedisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


Berliner Frauenpreis 2016




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Happy New Year 2016




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im September 2016 - Beitrag vom 04.07.2008

Der Unglaubliche Hulk – ab 10. Juli 2008 im Kino
Stefanie Denkert

Die Neuverfilmung des Kult-Comics mit Liv Tyler und Edward Norton zeigt die tragische Liebesgeschichte zwischen Betty Ross und dem zum grünen Monster mutierenden Bruce Banner. Actiongeladenes Drama!



Nach den Actionkomödien "Iron Man" und "Hancock" kommt mit "Der Unglaubliche Hulk" in diesem SuperheldInnen-Kino-Sommer-der-Superlative eine düsterere und ernstere Comicverfilmung auf die Leinwand. 1962 erschien der grüne Riese erstmals in einer Marvel-Serie und seitdem ist dieser ´missverstandene Held´, wie ihn seine Erschaffer Stan Lee und Jack Kirby bezeichnen, aus der Comicwelt nicht mehr wegzudenken.



Nach einem schief gelaufenen biochemischen Experiment, das er mit seiner Ex-Harvard-Kommilitonin und Freundin Betty Ross (Liv Tyler) durchführte, mutiert der Wissenschaftler Bruce Banner (Edward Norton) jedes Mal zum Hulk, wenn sein Puls in die Höhe schnellt. Die Neuverfilmung der Hulk-Story setzt ein, als Bruce bereits seit fünf Jahren in der Weltgeschichte umherzieht, um ein Heilmittel gegen seine Mutationen zu finden. Seine große Liebe musste er verlassen, weil er fürchtet, während seiner Transformation zum Hulk Betty zu verletzen. Als wäre Bruces Suche nach Heilung nicht schon schwer genug, führt ausgerechnet Bettys Vater, General ´Thunderbold´ Ross (William Hurt) eine Militärtruppe an, die nach Bruce fahndet. Doch anstatt Hulk töten zu wollen, plant der General, mit Bruces Blut eine Armee von Super-SoldatInnen zu entwickeln.



Als ein befreundeter Wissenschaftler endlich ein Heilmittel entwickeln kann, kehrt Bruce in seine Heimat zurück. Dort treffen er und Betty wieder aufeinander und die Gefühle kochen gefährlich hoch! Während ihr Liebster wieder zum Hulk mutiert, erkennt Betty als einzige, dass in dem grünen Riesen etwas Menschliches von Bruce steckt. Dieser will jedoch zunächst nicht einsehen, dass er lernen könnte seine monströse Seite zu kontrollieren, also hilft ihm die brillante Biologin, an sein Heilmittel zu kommen. Doch dann taucht Abomination (Tim Roth), eine von General Ross geschaffene und dann abtrünnig gewordene Bestie, auf und zerstört die Stadt. Einzig Hulk könnte ihn aufhalten, aber das Heilmittel ist schon in Bruces Körper...

AVIVA-Tipp: Die Bruce Banner/Hulk-Story, angelehnt an Robert L. Stevensons ´Dr. Jekyll und Mr. Hyde,´ ist so komplex, dass selbst die 2-stundenlange Neuverfilmung kaum ausreicht, um in die Tiefe zu gehen. Wie gewohnt fallen in einem Actionfilm die Dialoge etwas beschränkter aus, dafür müssen Liv Tyler und Edward Norton besonders ihre Körper sprechen lassen. Der Charakterdarsteller spielt genial, interpretiert Bruce/Hulk als einsamen und verletzlichen ´Helden wider Willen´ und auch Liv Tyler, die Tochter von Aerosmith-Frontman Steven Tyler und Playboy-Bunny Bebe Buell, ist eine großartige Besetzung. Jedoch wäre zu hoffen, dass ihre Rolle weniger tränenreich und dafür in der - sehr wahrscheinlichen - Fortsetzung mehr ausgebaut wird. Am ersten Wochenende nach Filmstart in den USA spielte "Der Unglaubliche Hulk" 54,5 Mio. Dollar ein und landete somit auf Anhieb auf dem ersten Platzt der Filmcharts.

Der Unglaubliche Hulk
USA 2008, 123 Min.
OT: The Incredible Hulk
Regisseur: Louis Leterrier
Drehbuch: Zak Penn
DarstellerInnen: Liv Tyler, Edward Norton, Tim Roth, William Hurt
Ausführende Produzenten: David Maisel, Stan Lee, Jim van Wyck
Verleih: Concorde
FSK: ab 12 Jahren
Start: 10. Juli 2007
www.hulk-derfilm.de

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:
"Iron Man" – Filmpremiere in Berlin mit Gwyneth Paltrow und Robert Downey Jr.
"Hancock" – Filmpremiere in Berlin mit Charlize Theron und Will Smith

Kultur > Film Beitrag vom 04.07.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2016  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken