Gender-Marketing - Impulse für Marktforschung, Produkte, Werbung und Personalentwicklung - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 23.01.2008

Gender-Marketing - Impulse für Marktforschung, Produkte, Werbung und Personalentwicklung
Yvonne de Andrés

Frauen und Männer haben unterschiedliche Lebensentwürfe, Kaufverhalten und Bedürfnisse, die am Markt noch nicht ausreichend berücksichtigt werden. Eva Kreienkamp zeigt Defizite und Lösungen auf



"Geschlechtspezifisches Marketing reagiert auf die neuen Rollen und Lebenswelten von Männern und Frauen in unserer Gesellschaft. Nicht mehr MassMarketing, sondern die unvoreingenommene Wahrnehmung und die wirkliche Beschäftigung mit den Lebenswelten von KundInnen und Kunden lautet die Devise in einem Markt, der gekennzeichnet ist von globalem Wettbewerb und Überfluss.", schreibt Eva Kreienkamp. Die starren Geschlechterrollen aus den Wirtschaftswunderzeiten sind längst überholt. So wie die Gesellschaft sich verändert, sind auch neue Geschlechterrollen entstanden. Wer kauft was, warum, wie oft und wann? Ist Gender-Marketing die Antwort auf einen zunehmend segmentierten Markt? Hierauf geht die Autorin detailliert in ihrem Buch ein und beleuchtet intensiv die unterschiedlichen Aspekte.

Sie führt viele plastische Beispiele aus unterschiedlichen Branchen an. Die Luxusmarken machen das Gender Marketing vor. Firmen, die kontinuierlich hochwertige Produkte für Frauen fertigen, haben in den letzten Jahrzehnten damit großen Erfolg gehabt. So z. B. haben die Uhren von Rolex für Männer und Frauen verschiedene Designs. Die Produkte werden qualitativ hochwertig gestaltet und so an den Zielgruppen ausgerichtet. Dies ist ein Trend bei vielen Produkten.

Eva Kreienkamp geht darauf ein, wie die Emanzipationsbewegung und Gender-Studies die Anliegen der Frauen verändert haben. Frauen machen, so die Autorin, heute den Wirtschaftsunternehmen zwei Angebote: "Sie stellen eine wachsende Masse an Abnehmern von Gütern und Dienstleistungen sowie eine gut ausgebildete Personalressource dar. Als Gegenleistung erwarten sie, als gleichrangige Partnerin betrachtet zu werden." Diese Anforderungen bleiben nicht ohne Folgen.

Das Buch sensibilisiert für die Unterschiede im Marketing und empfiehlt, vom Prinzip Gieskanne, in dem alles über einen Leisten gebrochen wird, wegzukommen. Die Differenzierung, die Umsetzung in ein geschlechtersensibles Marketing, kann helfen, den Blinden Fleck im Marketing zu füllen. Frauen und Männer kaufen unterschiedlich ein, ihre Prioritäten sind verschieden doch als Kunden und Kundinnen möchten beide adäquat angesprochen werden. Wer sich nur auf ein Geschlecht festlegt, kann im Wettbewerb verlieren. Flexible Marketingstrategien sind daher gefragt.

"Wer wettbewerbsfähig bleiben und von der Dynamik einer rasanten verändernden Wirtschaftswelt profitieren will, sollte die vielfältigen Chancen von Gender Marketing nutzen." so das Fazit der Autorin.

Zur Autorin: Eva Kreienkamp ist Diplom-Mathematikerin und seit 2004 geschäftsführende Gesellschafterin von FrischCo. Berlin. Ihre Karriere im Management führte durch verschiedene Führungspositionen im Bereich Vertrieb, Operations, Finanzen, Controlling und betriebswirtschaftliche Beratung. Sie ist Initiatorin des 1. und 2. Gender-Marketing-Kongresses. Sie ist eine erfolgreiche Netzwerkerin und in diversen Netzen aktiv: INSEAD-Alumna, Mitglied der Initiative "Frauen in Aufsichtsräte" und 2007 im National Host Commitee des "Global Summit of Women". Publikationen: 2005 zusammen mit Barbara Drinck, Chancengleichheit in der Kundenorientierung. Die genderorientierte Marktbetrachtung öffnet neue Marktchancen - androzentrische Strukturen erschweren Erneuerung. In: Zeitschrift für Frauenforschung und Geschlechterstudien und 2006 ebenfalls mit Barbara Drinck Reactions to the Gender and Queer Perspective: Market Research is Empowered by Accepting Gender and Sexual Orientation as Consumer Categories. In Gender and Consumer Behavior Volume 8.
Weitere Informationen unter: www.gendermarketingkongress.de und www.frischco.de

AVIVA-Tipp: Ein spannendes Buch, das auf die Komplexität der Zielgruppen eingeht, die Themen Marketing und Gender verbindet und aufzeigt, wie Produkte für die Zielgruppe entwickelt und zielgerichtet vermarktet werden sollten. Ein umfangreiches Handbuch, das eine wichtige Ergänzung zum Thema Gender Marketing bietet. Lesenswert.

Eva Kreienkamp
Gender-Marketing

Impulse für Marktforschung, Produkte, Werbung und Personalentwicklung
mi - Fachverlag bei Redline, erschienen November 2007
Gebunden, 215 Seiten
ISBN: 9783636031082
49,90 Euro

Literatur Beitrag vom 23.01.2008 Yvonne de Andrés 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken