Lernvitamin Mix 7. Klasse - Lehrprogrammsoftware - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 30.03.2008

Lernvitamin Mix 7. Klasse - Lehrprogrammsoftware
Silvy Pommerenke

Die Lernvitamin-Software von Cornelsen verspricht bessere Noten bis zum Sommerendspurt. Für Teenies mit PC-Ambitionen eine bedienungsfreundliche virtuelle NachhilfelehrerIn.



Die Lernmethode mittels CD-ROMS und eine Interaktion zwischen SchülerIn und virtuellem Lehrkörper setzt sich immer mehr durch. Hilfreich für die Kids ist mit Sicherheit eine erwachsene Person, die ihnen die Funktionsweisen der CD-ROMs erklären, denn auch wenn keine umständliche und langwierige Installation nötig ist und selbst das Headset ohne große Probleme angeschlossen werden kann (das nicht im Lieferumfang enthalten ist), so fehlt es mit Sicherheit den meisten SiebtklässlerInnen an Geduld, um zu den gewünschten Aufgabenstellungen und notwendigen Erklärungen zu kommen.

Der Lernvitamin Mix bietet Lernhilfen in den Fächern Englisch, Deutsch und Mathematik, ist aber auch als Einzelvitamin für Latein und Französisch erhältlich (In der Version Lernvitamin Plus auch für die Sprachen Englisch, Französisch und Spanisch mit zusätzlichen Angeboten). Zudem werden die Klassenstufen 5 bis 7 bedient, und man kann zwischen den Schulformen Gymnasium und Realschule wählen. Fragwürdig ist nur, warum es kein adäquates Produkt für HauptschülerInnen gibt, denn es sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein, dass auch bildungsschwachen SchülerInnen diese lehrreiche und unterstützende Software angeboten wird.

Mit integriertem Diktat- und Vokabeltrainer können die SchülerInnen Versäumtes nachholen, sich nicht Verstandenes erklären lassen oder fleißig Matheaufgaben lösen, Aussprachetraining oder Grammatik büffeln. Die Inhalte orientieren sich an dem Rahmenlehrplänen und sind systematisch aufgebaut. Alles in allem eine solide Software, die dennoch einige Schwachstellen aufweist. Beispielsweise ist das Spracherkennungsprogramm bei den Fremdsprachen ziemlich streng, und verzeiht einem sogar die richtig prononcierten Vokabeln stellenweise nicht. Dies ist mit Sicherheit ebenso verbesserungswürdig, wie die partielle Ignorierung der ins Mikro gesprochenen Sätze vom System. Ebenfalls ein wenig störend ist die zwingende Bildschirmauflösung von 1024 x 768 Pixeln, denn ohne diese läuft zumindest die Mathe-CD-ROM nicht. Durch diese Auflösung sind allerdings die Texte und Aufgaben extrem klein geschrieben, so dass man seine liebe Mühe mit dem Entziffern hat. Sehr bezeichnend – wenn auch nicht sympathisch – ist die Wahl des Mathelehrers. Mit strengem weißen Vollbart und noch strengerer Brille sieht er aus wie das Klischee des wenig geliebten Paukers. Im Gegensatz zum Englischlehrer, der überaus deutlich prononciert (aber ob er hundert Prozent bei seiner Aussprache von Seiten des Systems erhalten würde, ist fraglich). Die Deutschlehrerin hingegen ist ein wenig zu freundlich und zugewandt, andererseits bietet diese Deutsch-CD-Rom ähnliche Angebote wie die für Englisch: Die SchülerInnen können ihre Sprachfähigkeit und Hörfähigkeit trainieren. Dies sollte gerade für NichtmuttersprachlerInnen sehr hilfreich sein.

AVIVA-Tipp: Trotz einiger Schwächen bietet der Lernvitamin Mix eine angenehme Alternative zu teuren NachhilfelehrerInnen. Wenn die Teenies sich erst mal in die Lernmethodik eingefunden haben, dann macht die Wissensaneignung viel Spaß und die Stunden fliegen nur so dahin. Mit dem Ergebnis, hinterher ein wenig schlauer oder einfach sicherer zu sein.

Weitere Informationen unter: www.cornelsen.de

Die Mindest-Systemvoraussetzungen für alle Lernvitamine sind:

Windows-PC ab 233 MHz (empfohlen 350 MHz oder höher)
Arbeitsspeicher mind. 32 MByte (empfohlen 64 MByte oder mehr)
Bildschirmauflösung 1024 x 768 oder höher
Farbtiefe High Color/True Color
16-Bit-Soundkarte
CD-ROM-Laufwerk (mind. 8-fach)
Mikrofon (optional)
Windows 2000, XP, Vista

Lernvitamin Mix
Englisch, Deutsch, Mathe 7. Klasse

Cornelsen, Januar 2008
2 Audio-CDs und 4 CD-ROMs
ISBN: 978-3-464-90189-2
29,95 Euro

Literatur Beitrag vom 30.03.2008 Silvy Pommerenke 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken