Carol Dwek, Das Selbstbild - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 07.10.2007

Carol Dwek, Das Selbstbild
Yvonne de Andrés

Wie unser Denken Erfolge und Niederlagen bewirkt. Alles ist nur eine Einstellungssache sagt die Professorin für Psychologie an der Stanford University Carol Dweck.



Carol Dweck nimmt unser Selbstbild unter die Lupe. Selbstbilder, so erklärt sie, sind tief in uns verwurzelte Denkweisen und Glaubensätze, die aber veränderbar sind. Sind wir von unserer Intelligenz, unseren Fähigkeiten und Taten überzeugt oder nicht? Hier liegen, so Dweck, die Unterschiede. Menschen mit einem statischen Selbstbild gehen davon aus, dass ihre Intelligenz ein unveränderbarer Faktor ist. Sie meiden Veränderungen und Herausforderungen und suchen Bestätigung. Diametral entgegengesetzt sind Menschen, die über ein dynamisches Selbstbild verfügen. Sie wollen über sich hinauswachsen und ihre Talente und ihre Intelligenz fördern. Das macht Spaß und spornt weiter an.

Der Umgang mit Schule, Universität, Beruf, Situationen im Job, den Eltern-Kind Beziehungen und der Partnerschaft sind somit ganz unterschiedlich, je nachdem, welches Selbstbild wir von uns haben. "Wann fühlen Sie sich intelligent?" war z. B. eine Frage an die zwei von Dweck analysierten Selbstbildtypen, die darauf ganz unterschiedlich reagierten. Befragte mit statischen Selbstbild antworteten: "Wenn ich keine Fehler mache." oder "Wenn ich etwas schnell und perfekt erledige." Befragte mit dynamischen Selbstbild äußerten: "Wenn ich lange an etwas arbeite und nach und nach dahinter komme."

An vielen Situationen und einer Fülle von Beispielen veranschaulicht Dweck welchem Selbstbildtyp wir angehören. In verschiedenen Lebenssituationen muss dies jedoch nicht immer das gleiche Selbstbild sein. Ihr Buch ist ein Appell, das eigene Selbstbild zu entwickeln und neue Dinge auszuprobieren. Strengen Sie sich an und probieren Sie es aus, so lautet die Aufforderung von Carol Dweck. Dem ist nichts hinzuzufügen.

Zur Autorin: Carol Dweck ist seit 2004 Professorin für Psychologie an der Stanford University. Vorher lehrte sie an der Columbia, der Harvard University und der Universität Illinois. Ihre Fachgebiete sind die Motivations- und Entwicklungspsychologie. Sie ist Mitglied der American Academy of Arts and Sciences. Auf Deutsch ist dieses Buch ihre erste Veröffentlichung.
Zu ihrer Homepage: www-psych.stanford.edu/~dweck


AVIVA-Tipp: Dass unsere Gedanken und Einstellungen der Schlüssel zu unserem Verhalten sind, ist nicht neu. Carol Dweck arbeitet in ihrem Buch zwei mentale Grundeinstellungen heraus, die sie das "statische" und das "dynamische" Selbstbild nennt. Ihr Anliegen ist es, die Barrieren unseres persönlichen Fortkommens sichtbar zu machen und unsere Potenziale zu stärken. Das Buch ist gut lesbar und bietet viele gute Möglichkeiten über sich selbst zu reflektieren und neue Herausforderungen anzunehmen. Lesenswert.

Carol Dweck
Das Selbstbild

Wie unser Denken Erfolge oder Niederlagen bewirkt.
Originaltitel: The New Psychology of Success.
Übersetzt von Jürgen Neubauer
Campus Verlag, erschienen März 2007
Gebunden - 294 Seiten
ISBN: 3593379112
EAN: 9783593379111
19,90 Euro

Literatur Beitrag vom 07.10.2007 Yvonne de Andrés 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken