Fünf Miss Marple Krimis auf CD in einem Schuber - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 14.06.2008

Fünf Miss Marple Krimis auf CD in einem Schuber
Sharon Adler

Die spannendsten Stories von Altmeisterin Agatha Christie, perfekt vertont und in Szene gesetzt vom Hörverlag. Für alle wahren Fans der Meisterdetektivin Miss Marple Crime und Suspense pur.



Die resolute Frau in wehendem, meist kariertem Umhang, stets unbeirrbar auf der Suche nach der Mörderin oder dem Mörder, kennt und liebt jede, die sich für vertrackte Verbrechen interessiert.
Miss Marple – das ist der Inbegriff der unabhängigen Detektivin, die sich weder von der Polizei noch von kaltherzigen MörderInnen einschüchtern oder in die Irre führen lässt. Eine Frau, die Zeichen deutet, die für andere unwichtig sind. Die Alibis hinterfragt, die auf den ersten Blick hieb- und stichfest erscheinen.
Meisterdetektivin Miss Marple war nie eine bekennende Feministin und doch würden wir sie aus unserer heutigen Sicht als eine solche bezeichnen. Margaret Rutherford füllte die Rolle der spröden, unerschrockenen Miss Marple perfekt aus, denn sie verkörperte eine Frau, die sich nicht um Äußerlichkeiten scherte und doch ihren ureigenen Stil pflegte und prägte.

Dem Hörverlag sei Dank, der im Mai 2008 fünf Miss Marple Krimis in einem Schuber auflegte. Darin sind enthalten: "Mord im Pfarrhaus", gelesen von Hans Kremer, "16 Uhr 50 ab Paddington", gelesen von Beate Himmelstoß, "Bertrams Hotel", ebenfalls gelesen von Beate Himmelstoß, "Die Tote in der Bibliothek", gelesen von Traudel Sperber und "Fata Morgana", gelesen von Katja Brügger.

Zu den Inhalten:

Ein blasierter Oberst wird ermordet, eine Reisende beobachtet zufällig einen Mord in einem vorbeifahrenden Zug, der allseits beliebte Dauermieter eines Hotels verschwindet spurlos, eine Fremde wird tot in einer Bibliothek aufgefunden und eine charmante alte Dame vergiftet – Miss Marple ist wie immer vollauf damit beschäftigt, die Spuren der eiskalten Verbrecher zu verfolgen, deren Motive auszuloten, ein Netz aus Lügen und Geheimnissen aufzudecken und selbst die verzwicktesten Fälle zu lösen.


Zu den SprecherInnen:


Katja Brügger, geboren 1959, absolvierte ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Hamburg. Sie spielte am "Theater im Zimmer" in Hamburg, dem Stadttheater Hildesheim und hatte verschiedene Engagements in Hamburg, Bremen und Köln. Neben verschiedenen Sprecherinnentätigkeiten für Rundfunk und Fernsehen übernimmt sie Rollen in Filmen.

Beate Himmelstoß wurde am 31. Oktober 1957 in Starnberg geboren. Nach dem Abitur studierte sie Philosophie und Theaterwissenschaft in München und absolvierte eine private Schauspielausbildung. Seit 1987 arbeitet sie als Sprecherin beim Bayerischen Rundfunk.
Für den Hörverlag hat sie "Sofia und Anders" und "Inge und Mira" von Marianne Fredriksson sowie "Bibi Bokkens magische Bibliothek" von Jostein Gaarder/Klaus Hagerup gelesen.

Hans Kremer, geboren 1954, besuchte die Hochschule für Musik und Theater in Hannover und spielte anschließend in Köln, München und Hamburg. 1986 erhielt der Kinofilm "Stammheim" (Regie: Reinhard Hauff) mit Hans Kremer in der Hauptrolle den Goldenen Bären. Hans Kremer gehört zum Ensemble der Münchner Kammerspiele.

Traudel Sperber, Jahrgang 1957, absolvierte ihre Schauspielausbildung in den 70er Jahren am Bühnenstudio von Hedi Höpfner in Hamburg. Seit dieser Zeit ist sie auch kontinuierlich in zahlreichen TV-Serien und Filmen zu sehen. Theater-engagements hatte Traudel Sperber u.a. in Regensburg, Hildesheim und Hamburg.

Hörproben der Fünf Miss Marple Krimis finden Sie unter: www.hoerverlag.de

AVIVA-Tipp: Die fünf Miss Marple Krimi-Klassiker, vereint in einem Schuber und angeboten zu einem fairen Preis, versprechen mehr als fünfzehn Stunden Spannung und Unterhaltung für alle Agatha Christie und Miss Marple Fans.

Agatha Christie
Fünf Miss Marple Krimis

Produktion: Der Hörverlag, erschienen 23.05.2008
SprecherInnen:
Beate Himmelstoß, Hans Kremer, Katja Brügger, Traudel Sperber
Regie: Toni Nirschl, Caroline Neven Du Mont, Sven Stricker
Gekürzte Lesung, 15 CDs, 974 Min.
29,99 Euro
ISBN-978-3-86717-269-1

Literatur Beitrag vom 14.06.2008 Sharon Adler 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken