Ally Kennen - Völlig durchgeknallt - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 08.05.2008

Ally Kennen - Völlig durchgeknallt
Anna-Lena Berscheid

Wie ist es, einen Todeskandidaten als Brieffreund zu haben? Diese Frage stellt sich auch der jugendliche Protagonist des Buches. Die Antwort darauf weiß dieser beklemmende Roman.



Ich-Erzähler Chas Parsons ist 15 und steht kurz davor, sich vollkommen die Zukunft zu verbauen. Mit seinem Freund Devlin "Devil" Juby dreht er lauter krumme Dinger, zur Schule geht er nur sporadisch. Sein Vater trinkt und hat die Familie verlassen, als Chas noch klein war, seitdem lebt er mit seiner manisch-depressiven Mutter und der autoritären Oma in Bexton, England. Außerdem ist Chas heimlich in Devils Schwester Lexi verliebt, meidet aber jegliche Annäherung aus Angst vor ihrem Vater, dem berüchtigten "Killer-Juby".

Eines Tages kommt Chas auf die Idee, dass es cool wäre, einem zu Tode verurteilten Mörder zu schreiben. Sein neuer Brieffreund Lenny Darling antwortet auch umgehend und scheint an Chas´ Leben recht interessiert. Der berichtet bereitwillig, lügt und fühlt sich dabei sicher: In wenigen Monaten ist der Häftling ohnehin tot.

Doch es kommt anders: Wider Erwarten wird Darling freigesprochen und nach England abgeschoben. Chas sitzt gerade in Untersuchungshaft, als er davon erfährt. Aber es ist schon zu spät: Lenny Darling hat bereits mit seiner Mutter angebandelt...

Die Thematik von "Völlig durchgeknallt" ist brandaktuell. Es geht um orientierungslose Jugendliche, die sich die Zeit mit Diebstählen, Alkohol und Prügeleien vertreiben und sich so sämtliche Chancen auf eine glückliche Zukunft zunichte machen. Das Leben von Chas entspricht daher dem vieler Heranwachsender und seine Entwicklung im Laufe des Buches ist spannend nachzuvollziehen - die Wendung in der Story lenkt dann aber völlig vom Protagonisten ab.

Zur Autorin: Ally Kennen wuchs auf einer Farm im Exmoor in England auf. Bevor sie Archäologie studierte, hatte sie die verschiedensten Jobs, ging nach Neuseeland, Amerika und Frankreich und war als Sängerin erfolgreich. Sie lebt mit ihrem Mann und der kleinen Tochter in Bristol. "Beast" war ihr erster Roman und stand unter anderem in der engeren Auswahl für die Carnegie Medal 2007, Branford Boase Award 2007 und den Booktrust Teenage Prize 2006. Weitere Informationen unter:
www.allykennen.com

AVIVA-Fazit:
Die Handlung von "Völlig durchgeknallt" wird dem Buchtitel vollkommen gerecht. Die Story eines freigesprochenen Todeskandidaten, der in seine Heimat zurückkommt, um einem Jugendlichen das Fürchten zu lehren, ist absolut unrealistisch. Wesentlich interessanter wäre es gewesen, auf Chas´ Läuterung durch seine Erfahrungen in der Untersuchungshaft näher einzugehen und zu zeigen, wie jugendliche Intensivtäter resozialisiert werden können. So gerät das Buch leider zu einem durchaus spannenden, aber wenig gehaltvollen Psychothriller, dessen Jugendsprache oftmals aufgesetzt wirkt.

Ally Kennen - Völlig durchgeknallt
Gerstenberg, erschienen Februar 2008
Gebunden, 304 Seiten
Ab 13 Jahren
ISBN: 978-3-8369-5196-8
14,90 Euro

Literatur Beitrag vom 08.05.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken