Evelin – Still Not Famous 1 - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 30.12.2007

Evelin – Still Not Famous 1
Stefanie Denkert

Noch ist sie nicht berühmt, aber das könnte sich schnell ändern! Die Wahlberlinerin zeigt ihre Werke in einem ersten Bildband. Herausgekommen ist eine poppig-postmoderne Ansammlung von Comic-Bildern



Welcome to Evelins "Fucky World"!
Wenn es so etwas wie einen visuellen Soundtrack zum Berlin des frühen 21. Jahrtausends in seiner 80er-Retro-Phase (mit unzähligen weiteren Einflüssen) gibt, dann hat ihn die Künstlerin Evelin geschaffen.

Mal mehr, mal weniger subversiv sind ihre bunten Bilder von mangamäßigen Mädchen mit großen Kulleraugen. Näher an Heidi dran als an zeitgenössischen japanischen Tittenmonstern, aber mit einer "gebrochenen Niedlichkeit" wie der Verlag es passend beschreibt. Gespickt sind die Bilder immer wieder mit Parolen ("Live young die fast") oder Bonmots ("Other mothers have sweet daughters, too").

"Still Not Famous 1" besteht hauptsächlich aus Abbildungen von Evelins Werken, aber es enthält auch Fotos aus ihrer Werkstatt oder von Ausstellungen sowie Zeichnungen und eine Liste ihrer bisherigen Ausstellungen.

Einen Besuch wert ist auch Evelins Internetseite, auf der man sich einen guten Eindruck von ihrem Werk verschaffen kann. Hier gibt es die passende Musik zur ´Fucky World´ und als besonderes Schmankerl bietet Evelin ihren BesucherInnen an, gegen Entgelt Portraits in ihrem Stil zu zeichnen.

Zur Künstlerin: Evelin, geboren und aufgewachsen in der Nähe von Kassel. Anfang der Neunziger Umzug nach Berlin, Hausbesetzung und Kunst. Mitgründerin des "Fucky-Laibels", erste Bilder für das Comic-Zine "Renate". Sängerin und Musikerin bei Minitchev, Metalloop und Art Of Kissing. Nomadisierende Galeristin, Showrooms in New York, Singapur, Paris, Luzern etc.
Evelin lebt da, wo Berlin am schönsten ist, und hat eine Tochter. (Verlagsinfo) Weitere Infos auf Evelins Homepage: www.evelin.de

AVIVA-Tipp: "Forget Andy Warhol" – heißt es auf einem ihrer Bilder und Unrecht hat Evelin nicht, denn mit ihrer Pop-Art trifft sie den Zeitgeist!

Evelin
"Still Not Famous 1"

Ventil Verlag, erschienen Dezember 2007
1. Auflage
Broschiert, 128 Seiten
ISBN-10: 3931555747
ISBN-13: 978-3931555740
24,90 Euro

Literatur Beitrag vom 30.12.2007 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken