Die Body-Shop-Story - von Anita Roddick - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 29.09.2002

Die Body-Shop-Story - von Anita Roddick
Judith Stone

Die Vision einer außergewöhnlichen Unternehmerin



Die Body-Shop-Story von Anita Roddick
Judith Stone, Mai 2002

Die Body-Shop-Story ist auch die faszinierende Geschichte der Unternehmerin Anita Roddick.
Vor nunmehr über 25 Jahren gründete sie das Unternehmen quasi an ihrem Küchentisch, holte die Öko-Kosmetik aus ihrer Nische und baute The Body Shop zu einer Weltmarke auf.
Dabei initiierte sie gleichzeitig die "Revolution der Verantwortung" und die "Politik des Bewusstseins".The Body Shop ist nicht einfach nur ein Unternehmen, das Cremes und Seifen an die Frau bringt, sondern eine Philosophie.
Diese erklärt eindeutig, dass keine Creme der Welt den Busen vergrößern kann, Falten oder Cellulite verschwinden lässt, oder Sie verjüngt.
Vielmehr ist es The Body Shop ein Anliegen, überholte und eingefahrene Schönheitsideale zu durchbrechen UND damit wirtschaftlich erfolgreich zu sein.

Provokative Werbekampagnen, wie etwa "FAKE It", wo die Self-tan lotion im vorderen Teil der Badehose eines Männertorsos steckt oder die rundliche "Barbie" heizten die kontroversen Diskussionen über The Body Shop noch an, trugen aber auch dazu bei, das Weltbild zumindest partiell aufzuräumen.

Mit Kampagnen gegen Gewalt, Kinderarbeit und Tierversuche, mit ihrem Einsatz für die Menschenrechte und für einen fairen Handel mit der Dritten Welt erregte The Body Shop Aufsehen.
Rückschläge erlitt das Unternehmen in den prüden U.S.A, wo die frechen Plakate und Kampagnen eine Massenhysterie auslösten, durch die Hanf-Kampagne und eine Channel 4 Dokumentation, die zu einem Prozess führte, den The Body Shop gewann.

Die Autobiographie zeigt eindrucksvoll ein Stück Zeitgeschichte - aufgemacht mit Statements bedeutender Frauen und Männer - ein wunderbares Buch!

Weltweit werden jährlich über 10 Millionen Pfund für Pflegemittel und Kosmetika ausgegeben.
Tragen wir dazu bei, dass dies nicht auf Kosten unschuldiger Tiere und Dritter Welt Länder geschieht!



Die Body-Shop-Story
Anita Roddick
ECON Verlag
ISBN 3-430-17878-9
Euro 25,--200349765875"

Literatur Beitrag vom 29.09.2002 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken