Unter Tage. Von Marlotte Neumann - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 16.07.2007

Unter Tage. Von Marlotte Neumann
Constanze Geißler

Abseits von Popliteratur und Science-Fiction-Romanen ist das Buch eine kleine literarische Kostbarkeit. Es schildert präzise das Leben im Deutschland der 50iger und 60iger Jahre.



Weit vor der feministischen Bewegung und ihren Errungenschaften spielt der Roman von Marlotte Neumann - in einer Zeit, als Frauen noch ganz selbstverständlich "Bürokaufmann" oder "Einzelhandelskaufmann" genannt wurden und sich auch selbst auf diese Art bezeichneten. In einer Zeit, als die antiautoritäre Erziehung noch nicht erfunden war und Kinder nicht das größere Stück Kuchen am Kaffeetisch bekamen, sondern die Eltern.
Doch das Mädchen, welches im ländlichen Ruhrgebiet, nahe der Stadt Dortmund aufwächst, hat ihren eigenen Kopf. Sie bleibt zwar den hierarchischen Strukturen der Zeit verhaftet, gestaltet sich aber ihre eigenen Freiräume.

Eine Ich-Erzählerin schildert das Erwachsenwerden des Mädchens, das in einer Arbeiter-Großfamilie lebt. Der Vater ist als Bergmann im nahe gelegenen Bergwerk tätig - "Unter Tage" wie der Titel des Buches heißt.
Sehr genau wird der Einblick in den Alltag dieser Familie gewährt, wo das Essen noch auf einem mit Holz und Kohle betriebenen Ofen zubereitet wird und ein Kühlschrank keine Selbstverständlichkeit ist. Das bekannte "Wirtschaftswunder" der 60iger Jahre hat eine Weile gebraucht, bis es sich voll etablieren konnte. Stattdessen sind Besuche im Schwimmbad und eine Tüte mit Bonbons noch ein wirkliches Erlebnis!

Über Kindheit und Jugend spricht die Erzählerin, die sich dabei an ihre eigene Biographie erinnert, mit einem selbstbewussten Ton. Sie gibt die Erlebnisse eines Mädchens preis, das recht bald beginnt, nach verschiedenen Lösungen für die ein oder andere Frage zu suchen - zum Beispiel, wie sie den langen Rock kniekurz bekommt!

Zur Autorin:
Marlotte Neumann ist im Ruhrgebiet geboren und aufgewachsen. Sie arbeitet seit
20 Jahren in Berlin als niedergelassene Psychotherapeutin, Schriftstellerin und Malerin. Weitere Informationen und Kontakt unter: www.marlos-kulturbeutel.de

AVIVA-Tipp:
"Unter Tage" ist nicht nur für Erwachsene geschrieben, sondern auch für junge Leute, die sich für das Leben im historischen Deutschland interessieren. In einer Vielzahl von Kapiteln, mal kürzer mal länger, schreibt die Autorin über ihre Protagonistin und lässt ein stilles Bild über das Arbeiterleben der 50iger und 60iger Jahre entstehen.

Marlotte Neumann
Unter Tage

Verlag Marlos-Kulturbeutel, erschienen September 2006
Kartoniert, 242 Seiten
Euro 13,50
ISBN 978-3-9800404-2-6

Literatur Beitrag vom 16.07.2007 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken