Azoren-Wanderführer - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 31.05.2004

Azoren-Wanderführer
Ilka Fleischer

Auch wenn die weitgehend seichten azoreanischen Wander-Routen selten schwierig sind, ist das Versteigen leicht. Zwei aktuelle Wanderführer schaffen Abhilfe - fast...




Kreuzwort-Rätsel-Profis wissen natürlich, wie der höchste Berg Portugals heißt. Nur wenige aber haben den Pico und seinen kleinen Zipfel, den Pico Pequeno, auf der azoreanischen Insel Pico schon einmal erklommen - ohne zu fluchen...

Bislang ist nämlich weder für Pico noch für den Rest des azoreanischen Archipels zuverlässiges Kartenmaterial erhältlich und die Wanderwege sind - wenn überhaupt - oft mehrdeutig ausgeschildert. Daher macht es Sinn, sich vor der Reise zumindest mit einem der raren papiernen Wanderführer auszustatten. Denjenigen, die mehrere Inseln bereisen, bieten sich zwei aktuellere Guides an: Der Rother- und der DuMont-Wanderführer decken die komplette Inselgruppe ab.


Azoren. Rother Wanderführer

Nach einer knapp gehaltenen Einführung mit (Wander-)Reisetipps und groben azoreanischen Eckdaten konzentriert sich die Autorin Dr. Hannelore Schmitz auf die Beschreibung der Wanderrouten im gesamten Archipel.
Auf 120 kleinbedruckten und großzügig wie bunt bebilderten Seiten stellt sie hierbei 40 variationsreiche Touren vor. In drei Stufen von leicht bis anspruchsvoll unterteilt, werden so Küstenwanderungen mit Bademöglichkeit über Krater-Umrundungen und Inseldurchquerungen bis hin zur Besteigung des Pico vorgestellt. Einleitenden Insel-Profilen und Kurz-Infos zu inner-insularen Reisebedingungen folgen zwei (für Corvo und Terceira) bis zehn (für Sao Miguel) Touren-Beschreibungen. Den einzelnen Routen sind wiederum die klassischen Wander-Eckdaten vorangestellt: Ausgangs- und Endpunkt, Gehzeit, Höhenunterschiede, Einkehrmöglichkeiten, Anforderungen, Kurz-Hinweise und Touren-Varianten. Jeder Wanderung ist zudem mit einem Kartenausschnitt im Maßstab 1:50.000 inklusive Höhenprofil versehen. Ein kleines Stichwortverzeichnis und eine Touren-Gesamtübersicht auf der Rückseite komplettieren den Rother Wanderführer.

Auch wenn die Karten-Qualität nicht immer zuverlässige Orientierung ermöglicht, sind die Höhenlinien äußerst hilfreich. Die Routenbeschreibungen sind zwar - wie so oft - stilistisch nicht eben fesselnd, dennoch aber klar und zumeist verlässlich. Das zu kleine Schriftbild und der nicht gänzlich stringente Aufbau werden durch die zahlreichen belebenden Rand-Informationen zu Land und Leuten wettgemacht. Obwohl ein zusätzlicher Reiseführer für Hintergrund-Informationen und praktische Reisetipps mitgeführt werden sollte, ist der Rother Wanderführer insgesamt eine hilfreiche Reisebegleitung.





Azoren. Rother Wanderführer.
von Hannelore Schmitz

Broschiert - 141 Seiten - Bergverlag Rother
Erscheinungsdatum: Juli 2000
ISBN: 3763342656
Preis: EUR 12,90200362832975" .



Wandern auf den Azoren. DuMont aktiv.

Die Autorin Tonia Körner beginnt mit einer Gesamtrouten-Übersicht und einem wohlstrukturierten Inhaltsverzeichnis mit Angaben zu Wanderzeit und Touren-Niveau. Auf den folgenden zehn Seiten münden ihre azoreanischen Wander-Tipps in kleinere Exkurse zu Flora, Vulkanismus, Landwirtschaft und traditionellen Festen auf der Inselgruppe.
Im Verlauf der folgenden 150 Seiten werden 35 vielfältige Halbtages- und Tagestouren vorgestellt - auch hier reicht das Spektrum von der Besteigung des Pico, über "Wüsten"-Wanderungen und Touren zu den heißen Quellen, bis hin zu grandiosen Küsten-Routen - und auch Tonia Kröner unterteilt den Schwierigkeitsgrad in drei Stufen. Im Unterschied zu Hannelore Schmitz verzichtet sie allerdings auf separate Insel-Profile und konzentriert sich voll auf die einzelnen Touren. Der ausgiebigen Wegbeschreibung stellt sie dabei Kurzübersichten zu jeder Wanderung voran und farbige Höhenprofile und Bildmaterial zur Seite - außerdem Kartenausschnitte im Maßstab von 1: 50.000 bis 1: 80.000. Eine Auswahl geographischer Begriffe und ein Orts-Register runden den DuMont-Wanderführer ab.

Tonia Körner gelingt eine gute Mischung aus bewährten Klassikern und schönen neuen Routen. Der äußerst übersichtliche Aufbau und die attraktive graphische Aufbereitung lassen über die Defizite - wie fehlende Höhenlinien - im Kartenmaterial hinwegsehen. Insbesondere die separaten Höhenprofile und die übersichtlichen Kurz-Infos zu den Wanderungen bieten eine großartige Orientierungshilfe. Da der DuMont-Wanderführer kaum praktische Reisetipps liefert und Hintergrundinfos zu Land und Leuten nur randläufig aufgreift, ist ein weiterer Reiseführer zur Reiseplanung unerlässlich. Nichtsdestotrotz: ein absolut empfehlenswertes Mitnehmsel!





Wandern auf den Azoren. DuMont aktiv. 35 Touren, exakte Karten, Höhenprofile.
von Tonia Körner

Broschiert - 168 Seiten - Dumont Reiseverlag
Erscheinungsdatum: 2002
ISBN: 3770152115
Preis: EUR 12,00200760966375" .


Wer den kleinen und den großen Pico von der Nachbar-Insel Faial aus liegen sieht, mag noch denken: Pah, läppische 2351 Höhenmeter - welch Maulwurfs-Hügel! Selbst am Fuße des azoreanischen Vulkanberges erscheint der Aufstieg vielen noch als Katzensprung. Spätestens ab den letzten 400m setzen allerdings zumeist unterschiedliche Stadien der Verzweiflung ein. Ob mit oder ohne Wanderbuch: Hier werden Orientierungssinn und Nervenkostüm ultimativ auf die Probe gestellt, denn jede Beschreibung spottet der verwirrenden Realität. Wer sich nicht zu den routinierten HikerInnen zählt, kann allerdings einen Wanderführer hinzuziehen - einen menschlichen natürlich...



Lesen Sie auch unsere folgenden Azoren-Beiträge:

"Azoren - Paradies an den Toren Europas"

Azoren-LiteraTOUR



Literatur Beitrag vom 31.05.2004 Ilka Fleischer 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken