Sabine Ludwig, Fee und Ferkel - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 11.01.2008

Sabine Ludwig, Fee und Ferkel
Jana Muschick

Ein Schwein, zwei Feen und jede Menge Spaß. Ein erfrischend geschmackvolles Kinderbuch über die wichtigen Dinge im Leben, nämlich wahre Freundschaft und Schokotörtchen. Erschienen bei Fischer.



Die rosaroten Ungetüme mit dem gekringelten Schwänzchen sorgten in den vergangenen Jahren stets für Wirbel in der Bücherwelt. Begeistert begleiteten wir Rosali und Trüffel von Katja Reider auf ihrem Pfad der Liebe. Erika oder der verborgene Sinn des Lebens führte uns durch den grauen Winter und mit Fee und Ferkel ist erneut ein Buch entstanden, in dem ein Schwein eine gewichtige Rolle spielt.

Das "Haustier" von Fernande ist ebenso ein Schwein. Ferkel ist ein relativ faules und verfressenes Tier. Es ähnelt eher dem dicken Kater Garfield, als dem putzigen Schweinchen Babe. Doch Fernande liebt ihren rosanen Freund über alles und obwohl der Grunzer schon fast ein ausgewachsenes Hausschwein ist, nennt Fernande ihn auch weiterhin Ferkel, um seine Gefühle nicht zu verletzen!

Die pummelige Fernande hat aber nicht nur ein Herz für Tiere. Sie hilft den Menschen in ihrem Umkreis, wo sie nur kann. Ihre beste Freundin ist Roswitha. Beide Damen treffen sich allwöchentlich zum Kartenspiel. Während Fernande mildtätig und gutmütig ist, kommt Roswitha jähzornig und böswillig daher. Die größte Gemeinsamkeit der beiden ist es, dass sie Feen sind.

Die Freundschaft der Damen wird auf eine harte Probe gestellt, als die schöne Fee Felicia Fantastica bei Fernande zu Besuch kommt. Felicia verkündet der verwunderten Besuchten, dass sie vom Feenrat kommt, der für die Organisation des Feenfestivals zuständig ist. Dieses Festival findet nur alle 33 Jahre statt. Es ist eine Ehre für jede Fee, als nominierte Kandidatin daran teilzunehmen. Fernande wird als "beste gute Fee" nominiert. Doch bevor sie die Reise zum Feenwettbewerb antreten kann, werden ihr viele Steine in den Weg gelegt.

Roswitha ist eifersüchtig auf den Erfolg der Freundin und möchte ebenfalls als "beste gute Fee" nominiert werden. So versucht sie, allen auf die Art zu helfen, die sie selbst für die beste hält. Dass dabei einiges drunter und drüber geht, könnt ihr euch ja denken. Kurz vor dem Wettbewerb "verschwindet" auch noch Fernandes geliebtes Ferkel und das Chaos bricht aus.

Zur Autorin: Sabine Ludwig wurde 1954 in Berlin geboren. Nach dem Studium der Literaturwissenschaften war sie als Rundfunkredakteurin tätig, bevor sie sich als Autorin und Übersetzerin selbständig machte. 1993 erhielt sie den Bettina-von-Arnim-Preis. Weitere Infos und Kontakt: www.sabine-ludwig-berlin.de

Zur Illustratorin: Sabine Wilharm wurde ebenfalls 1954 geboren und studierte Illustration an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg. Sie arbeitet seit 1976 als freie Illustratorin für Zeitschriften- und Buchverlage. Sie hat unter anderem Karikaturen und Bildgeschichten für bekannte Zeitschriften gezeichnet ("Der Spiegel", "Stern"). Große Bekanntheit erlangte sie durch die Gestaltung der deutschen Harry-Potter-Bände. Heute ist sie eine der bekanntesten Illustratorinnen der deutschsprachigen Kinderbuch-Szene.

AVIVA-Tipp: Ein ulkiges Buch über eine ungewöhnliche Freundschaft. Das Dreiergespann Roswitha, Fernande und Ferkel macht viel Spaß beim Lesen. Die Illustrationen von Sabine Wilharm versüßen den Genuss dieses erfrischenden Buches. "Fee und Ferkel" ist das etwas andere Kinderbuch, das nicht zu pädagogisch und nicht zu didaktisch daherkommt.


Fee und Ferkel
Sabine Ludwig

Illustratorin: Sabine Wilharm
Fischer Taschenbuch Verlag/ Schatzinsel, erschienen Januar 2008
96 Seiten
Durchgängig farbig illustriert
ISBN: 978-3596-807499
Preis: 7,95 Euro

Literatur Beitrag vom 11.01.2008 Jana Muschick 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken