Drei mal Überlebenstipps für Mütter in Buchform - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 01.03.2008

Drei mal Überlebenstipps für Mütter in Buchform
Kristina Tencic

Drei Neuerscheinungen versuchen den Alltag "Zwischen Stilettos und Schlabberlatz" und einer wandelnden "Suchmaschine" mit Tipps und Humor zu einem gelungenen Ausflug nach "Cappuccino" zu machen.



Stephanie Schneider: Auf nach Cappuccino! Wohlfühltipps einer glücklichen Mutter

Die Idee dahinter ist so simpel wie wahr: Umso besser es der Mutter geht, umso besser geht es auch der Familie. Diese Formel versucht Stephanie Schneider in ihrem Buch mit der kreativen Erfindung des Landes Cappuccino praktisch zu veranschaulichen. Es ist ein Land, in dem sich die Mutter das nimmt, was sie braucht, ihre eigenen Wünsche und Träume nicht aufgegeben hat und sich auch einmal eine Pause, im Idealfall Seite an Seite mit dem Partner gönnt – natürlich ist bis zu diesem Zeitpunkt schon die gesamte Familie umsorgt. Wie das gehen soll? Indem frau Wunschzettel schreibt, nach Gefühl Entscheidungen fällt, die Kinder selbständig werden lässt und vieles mehr macht um das Land Cappuccino zu erreichen, "denn Cappuccino ist immer näher als man denkt..."

Das schlanke Buch (passt also problemlos in die Ruhepause) ist persönlich geschrieben, streckenweise etwas zu subjektiv, aber dennoch informativ. Es ist weniger ein Ratgeber, als eine kluge Anleitung zu einem Mutterdasein ohne Verlust der Lebensqualität.

Zur Autorin: Stephanie Schneider, 1972 geboren, ist freie Journalistin und Autorin, lebt und arbeitet in Gesellschaft ihrer beiden Töchter (5 und 7 Jahre) und deren Vater in Hannover. Einmal wöchentlich erscheint ihre Zeitungskolumne "Pampers statt Palmen". (Quelle: Verlagsinformation)
Weitere Infos über die Autorin und ihre Veröffentlichungen: www.stephanie-schneider.de

Grace Saunders: Zwischen Stilettos und Schlabberlatz. Stilvoll überleben als Mutter.

Vordergründig möchte dieses Buch sich auch als Anleitung zum Glücklichsein verstehen um das "mütterliche Dilemma" zwischen den vielen Rollen (Mutter, Ehefrau, Freundin...) zu überwinden. Saunders gibt Müttern den Tipp: "Wir müssen uns an unser neues Leben anpassen, uns gleichzeitig aber Teile unserer alten Identität erhalten". Das Buch entpuppt sich nach der wohlwollenden Einleitung als Ratgeber zu Ernährung, Kleidung, Schlaf, Partnerschaft und allem was mit dem Neuankömmling sonst noch verbunden ist. Das ist natürlich kein Vergehen, da diese Ratschläge sorgfältig strukturiert, mit Tipps von anderen Müttern und, von der Autorin als "Gurus" bezeichneten, Expertinnen versehen sicherlich hilfreich sind, aber das Buch möchte von außen den Eindruck erwecken, sich nicht in die endlose Schlange der Mutterschaftsratgeber einzureihen.

Teilweise sind die Tipps einfach daneben, wenn beispielsweise bei den Do´s steht, die Mutter von heute solle doch "Farbtöne wie Schokolade, Creme, Grau, Marine und Türkis" wählen, denn "diese schmeicheln den meisten Hauttypen" – hat die Autorin nicht in ihrer Einleitung geschrieben, man solle sich seine alte Identität erhalten? Es ist ein Ratgeber, der sich damit beschäftigt, wie man sich als Mutter sein Äußeres trotz der Zeitnot und Fressattacken erhält und ein Wohlgefühl erlangt, aber es geht ebenso darum, wie man ein Kind zum Schlafen bringt und kindliche Bedürfnisse stillt. Mit einem Register ausgestattet, ist es ein nützliches Nachschlagewerk, nur leider mit einem unglücklich gewählten Titel, da es wenig mit Stil zu tun hat, sein Kind zu gegebener Zeit zu stillen.

Zur Autorin: Grace Saunders war viele Jahre Elle-Redakteurin und arbeitet heute erfolgreich als Fashion- und Familien-Kolumnistin für Eltern- und Modezeitschriften. Sie ist verheiratet, lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in London und hat endlich das Buch geschrieben, das sie nach deren Geburt schmerzlich vermisste. (Quelle: Verlagsinformation)

Anke Willers: Ich bin eine Suchmaschine. Alltag mit Kindern

Wohingegen sich die anderen zwei Bücher mit dem Vermeiden kleinerer und größerer Katastrophen im Alltag einer Mutter beschäftigten, greift das Buch von Anke Willers genau diese heraus, um sie in kurzen Anekdoten wiederzugegeben. Ihr Werk versammelt die Kolumnen "Alltag mit zwei Kindern" aus der Zeitschrift "Eltern", die zwischen März 2005 und Dezember 2007 erschienen sind. Der turbulente Alltag ihres kleinen "Familienunternehmens" wird in Geschichten mit einer großen Portion Selbstironie und witzigen Überlebenstipps nacherzählt, ohne den pädagogischen Zeigefinger zu erheben. Anke Willers nimmt Eltern bei der Hand und sagt ihnen im übertragenen Sinne, dass all die Pleiten, Pech und Pannen in den besten Familien vorkommen, und sie doch zur Abwechslung, statt in Misslaune zu verfallen, einfach mal herzhaft über sich und ihre Kinder lachen sollen.

Beispielsweise erzählt Anke Willer munter von dem Supermarkt, wo sie mit ihren beiden Töchtern Clara und Jette einkaufen geht: "Der ist günstig, gut sortiert und: Er hat nicht nur große Einkaufswagen für Erwachsene. Sondern auch kleine für Kinder. Das ist praktisch: Während ich hin- und herlaufe und überlege, wo die Leute vom Supermarkt wohl den "Fleckenteufel- Filzstift" versteckt haben, umrundet Jette mit ihrem kleinen Einkaufswagen verschiedene Aktionsflächen, fährt ahnungslosen Filialleitern in die Hacken, pult Preisschilder von Ragout-fin-Dosen und – kauft ein."

Zur Autorin: Anke Willers studierte Germanistik, Anglistik und Publizistik. Schon während des Studiums entdeckte sie ihre Neigung zum Schreiben und absolvierte deshalb nach dem Examen eine journalistische Ausbildung. Anke Willers arbeitete einige Jahre für Tageszeitungen und Magazine, bevor sie anfing als Redakteurin für die Zeitschrift ELTERN zu schreiben. Als Mutter zweier Kinder schöpft sie heute im Beruf direkt aus der Quelle ihrer Alltagserfahrungen.

AVIVA-Tipp: "Auf nach Cappuccino" liest sich wie eine philosophische Anleitung zum Glücklich-Sein für Mütter, "Zwischen Stilettos und Schlabberlatz" wie ein Ratgeber-Nachschlagewerk mit nützlichen Tipps für den Alltag ohne Schrecken. "Ich bin eine Suchmaschine" greift sich genau die Dinge heraus, die schief gehen können im Management eines kleinen "Familienunternehmens" und sorgt dafür, dass die Missgeschicke mit einem Schmunzeln weggesteckt werden können. Lesen Sie das Buch, wonach Ihnen gerade der Kopf steht (falls er überhaupt noch steht), Sie können nichts falsch machen.

Stephanie Schneider
Auf nach Cappuccino! Wohlfühltipps einer glücklichen Mutter

Koesel Verlag, erschienen Februar 2008
144 Seiten, mit Illustrationen von Angelika Ullmann
ISBN: 9783466307906
9,95 Euro

Grace Saunders
Zwischen Stilettos und Schlabberlatz. Stilvoll überleben als Mutter.

Campus Verlag, erschienen Februar 2008
270 Seiten, aus dem Englischen von Nicole Hölsken
EAN 9783593382623
16,90 Euro

Anke Willers
Ich bin eine Suchmaschine. Alltag mit Kindern. Die ELTERN-Kolumne

Ariston Verlag, erschienen Februar 2008
Hardcover, 192 Seiten, mit Illustrationen von Susanne Saenger
ISBN: 3-7205-4043-X
14,95 Euro

Literatur Beitrag vom 01.03.2008 Kristina Tencic 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken