Mark Bego - Aretha Franklin. Queen of Soul - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD Happy End
Aviva-Berlin > Literatur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 19.04.2012

Mark Bego - Aretha Franklin. Queen of Soul
Nana Nkrumah

"R-E-S-P-E-C-T find out what it means to me"…mit diesen legendären Zeilen hat sich Aretha Franklin in unser kollektives Gedächtnis gebrannt. Als Künstlerin kennen sie alle, doch wer war sie privat?



Aretha Franklin ist bekannt dafür, dass sie nur ungern über ihr Privatleben spricht. Eine Biographie über sie zu schreiben, war für den Journalisten Mark Bego daher nicht immer einfach. Dennoch hatte sich der Autor das Projekt in den Kopf gesetzt, schon als er die Sängerin zum ersten Mal persönlich traf. Für ein Radiointerview besuchte er Aretha Franklin im Jahr 1985 in ihrer Villa in Detroit. Mark Bego hatte zu diesem Zeitpunkt schon mehrere Biographien verfasst und nutzte die Gelegenheit, Aretha Franklin zu fragen, ob sie gemeinsam mit ihm ihre Autobiographie schreiben wolle. Doch die "Queen of Soul" hatte kein Interesse an einem Buch. Mark Bego wollte das Projekt jedoch unbedingt realisieren und begann eigenständig zu recherchieren. 1989 veröffentlicht er seine Aretha Franklin-Biographie. Die soeben neu erschienene Auflage ist eine aktualisierte Version mit vielen zusätzlichen Kapiteln, die den Lebensweg der Musikerin bis zum Jahr 2011 nachzeichnen.

Um an Informationen zu gelangen, musste Mark Bego Umwege gehen. Er interviewte KollegInnen von Aretha Franklin, las Autobiographien von ZeitgenossInnen. Nicht immer gelang es ihm, aus all den widersprüchlichen Aussagen den wahren Kern herauszufiltern. Viele Aspekte, vor allem bezüglich Aretha Franklins Liebesleben, sind nach wie vor ein Geheimnis. Warum ihre erste Ehe scheiterte oder wer der Vater ihrer ersten beiden Kinder ist – diese Fragen bleiben offen.

Vor allem über die Kindheit Aretha Franklins hat Mark Bego viel Wissenswertes zusammengetragen. Sie wuchs in einem sehr musikalischen Haushalt auf. Stars wie Mahalia Jackson und Clara Ward gingen in ihrem Elternhaus ein und aus. Schon als Jugendliche war Aretha Franklin Solosängerin. Sie begleitete ihren Vater – einen berühmten Pastor – bei seinen Reisen durch Amerika, wo er in verschiedenen Gemeinden predigte und mit eigenem Gospelschor auftrat.

Die LeserInnen erfahren, dass Aretha Franklin viele familiäre Katastrophen erlebt hat. Ihre Mutter starb, als Aretha Franklin noch ein Kind war. In den 1980ern kümmerte sie sich um ihren kranken Vater, als er im Koma lag und fünf Jahre später starb. Kurz darauf verlor sie auch ihre geliebte Schwester. Doch trotz ihrer Probleme brachte Aretha Franklin immer wieder die enorme Energie auf, stetig neue Songs einzustudieren und Alben zu produzieren. Auf der Bühne gab sie immer die "Powerfrau".

Die Biographie ordnet Aretha Franklins musikalisches Werk sehr detailliert in den Zeitkontext ein. ProduzentInnen und KollegInnen werden ausführlich beschrieben. Die vielen Namen halten den Lesefluss allerdings stark auf. Wer sich in der Musikszene nicht gut auskennt, wird die Personen schlecht zuordnen können. Die Lektüre ist daher vor allem für die LeserInnen zu empfehlen, die Lust haben, sich durch das Buch "durchzuarbeiten", indem sie nach erwähnten Personen im Internet recherchieren und in die angeführten Songs gezielt hereinhören. Wer sich diese Mühe macht, erhält ein sehr plastisches Bild von den künstlerischen Einflüssen Aretha Franklins sowie den Musikstilen, zwischen denen sie sich bewegte.

AVIVA-Tipp: Wer Lust hat, nicht nur über die Person Aretha Franklin, sondern auch über die Musikindustrie etwas zu erfahren, wird begeistert von dieser Biographie sein. Mark Bego zeichnet chronologisch die Entstehungsgeschichte der wichtigsten Musikalben Aretha Franklins nach und gibt Informationen zur Chartplatzierung einzelner Songs. Oft verlässt er den Handlungsstrang, um Nebenfiguren wie ProduzentInnen und MusikerkollegInnen ausführlich zu charakterisieren. Das Name-Dropping erschwert jedoch den Lesefluss, vor allem für LeserInnen, die keine MusikexpertInnen sind. Wer sich die Mühe macht, das Buch "durchzuarbeiten" und bereit ist, unbekannte KünstlerInnen nachzuschlagen, wird mit einem guten Überblick zur amerikanischen Musikindustrie zwischen 1960 und 2011 belohnt.

Zum Autor: Mark Bego, US-amerikanischer Journalist und Autor, schrieb mehr als 50 Sachbücher zu den Themen Popmusik und Showbusiness, u.a. Biographien über Tina Turner und Madonna, veröffentlichte Artikel in verschiedenen Musik- und Lifestyle-Magazinen wie People, Cosmopolitan und Billboard, soeben erschien eine Neuausgabe seiner Biographie über Whitney Houston (Quelle: Verlagswebsite, Autoren-Website). Weitere Infos unter: www.markbego.com

Mark Bego
Aretha Franklin. Queen of Soul

Hardcover, 368 Seiten
Edel/Rockbuch, erschienen im März 2012
19,95 Euro


Weitere Infos unter:

www.sonymusic.de/Aretha-Franklin

www.edel.com

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Aretha Franklin - Knew You Were Waiting. The Best Of Aretha Franklin 1980-1998




Literatur Beitrag vom 19.04.2012 Nana Nkrumah 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken