Ellen DeGeneres - Ich mach doch nur Spaß - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 03.12.2012

Ellen DeGeneres - Ich mach doch nur Spaß
Maria Mikityla

Die meisten Menschen kennen Ellen durch ihre Talkshow oder ihre Fernsehauftritte. Ihre unverblümte direkte Art und ihr ansteckender Witz haben sie in den USA zu einer der berühmtesten...



... Medienpersönlichkeiten gemacht. Nun ist ihr drittes Buch auch auf Deutsch erhältlich. Sie schreibt aus ihrer Sicht über die kleinen und großen bizarren und banalen Dinge in der Welt.

Schon der Klappentext nimmt die potentielle Leserin für sich ein. Statt der üblichen Lobgesänge namhafter RezensentInnen nutzt Ellen diesen Platz, um den Lesenden Komplimente zu machen. Zum Beispiel über ihre Bluse, oder die Art, wie sie das Buch halten. Überhaupt ist das Buch sehr charmant, selbst die Danksagung ist vorsichtig formuliert, um niemanden vor den Kopf zu stoßen oder auszulassen. Gleich zu Beginn wird auch ein Ausblick auf die nächste Veröffentlichung präsentiert, die sich mit ihrer Verwicklung in den Milli-Vanilli-Lippenstift-Skandal von 1990 und den jüngst aufgetauchten Sexaufnahmen befasst (die es natürlich nie gegeben hat).

Ellen erzählt von den Highlights ihres Lebens, so von ihrer Karriere als Supermodel. Tatsächlich hat sie seit 2008 einen Vertrag mit der amerikanischen Firma "Cover Girl" und macht gleich zu Beginn relativ unverschämt Werbung dafür, Vertrag ist wohl Vertrag. Ein bisschen nachdenklich stimmt es jedoch, dass die eingefleischte Veganerin, deren höchstes Credo die Leidvermeidung bei Tieren ist, ausgerechnet für Procter & Gamble Werbung macht. Im Anschluss an das gleichwohl witzige erste Kapitel gibt es dann auch schon die ersten Tipps für Supermodels und solche, die es werden wollen. Besonders anschaulich: "ziehen Sie ein Gesicht, als wären Sie auf die ganze Welt sauer, weil das Universum Sie viel zu schön gemacht hat."

Ellen hat sich 1997 sowohl in ihrer eigenen Sitcom, als auch öffentlich als Lesbe geoutet, was in den USA für einen außerordentlichen Skandal sorgte und ihr Leben entscheidend prägte. In "Ich mach doch nur Spaß" spricht sie darüber, wie wichtig es ist, Risiken einzugehen, und dass sie neben vielen Tiefschlägen auch zahlreiche positive Erfahrungen und viel Zuspruch erfahren hat. Sie erwähnt aber auch, dass Fallen nur eine sinnvolle Erfahrung ist, wenn mensch nicht gerade sturzbetrunken oben auf einer Treppe steht.

Ellen schreibt darüber, wie es war, eine eigene Talkshow zu bekommen, und dass sie nie damit gerechnet hätte derartig viel reden zu müssen. Da die Altersgruppe ihrer ZuschauerInnen "vom Kleinkind bis zum Urururgroßvater" reicht, hat sie in ihrem Buch auch mehrere Kapitel für Kinder und eins für Teenager (mit der neben stehenden Übersetzung für alle Erwachsenen) geschrieben.

Wir begleiten Ellen, wenn sie nackt durch ihren Garten springt und wenn sie am Strand Selbstgespräche führt. Neben dem autobiografischen Teil hat sie auch immer wieder nützliche Lebenstipps, die aber, wie im Titel bereits angemerkt, wahrscheinlich tatsächlich nichts nützen. Falls allerdings jemals ein Affe in meinem Bett liegen sollte, werde ich ihr einen Dankesbrief schreiben. Zu diesen Tipps gehört beispielsweise, dass Ehrlichkeit eine unverzichtbare liebenswerte Eigenschaft an Menschen ist, auch wenn sie dazu führt, dass fremde Menschen Sie auf Essensreste zwischen Ihren Zähnen aufmerksam machen. Am Ende verabschiedet sie sich dann indem sie uns auf Essensreste zwischen unseren Zähnen aufmerksam macht ...

Die Übersetzung ist zuweilen etwas holprig und wirkt antiquiert, wodurch viele Pointen verloren gehen. Schade ist auch, dass diverse Begriffe in der Übersetzung aus dem Englischen ins Deutsche nicht gegendert wurden und sich daher Ellen als "Fanatiker" und "Berater" bezeichnet. Trotzdem sehr empfehlenswert!

AVIVA-Tipp: Ellen schreibt genau so, wie sie Stand-Up-Comedy macht. Jeder ihrer Statements und Ratschläge ist ironisch eingefärbt. Doch immer bevor es langweilig werden kann hat sie einen neuen absonderlichen Einfall. Am liebenswertesten ist die Tatsache, dass sie über sich selbst lachen kann. Das macht dieses Buch, auch wenn es zeitweise langatmig scheint, sehr lesenswert.

Zur Autorin: Ellen Lee DeGeneres wurde am 26. Januar 1958 in Metairie (Nähe von New Orleans, Louisiana) geboren. Sie begann ihre Kariere als Stand-Up-Comedian und trat in mehreren Late-Night-Shows auf. 1989 startete sie eine Fernsehkarriere als Serienschauspielerin. Mit ihrer eigenen Sitcom "Ellen" gewann sie 1997 ihren ersten Emmy. Nachdem sie sich in der Serie geoutet hatte wurde diese trotz guter Einschaltquoten eingestellt. Ellen gab jedoch nicht auf und tourte bis 2001 wieder mit ihrer Show durch die USA . Im gleichen Jahr versuchte sie mit der Serie "The Ellen Show" ein Comeback. 2003 startete ihre eigene Talkshow "The Ellen DeGeneres Show" für die sie mehrere Emmys erhielt. 2007 moderierte sie die Oscar Verleihung und 2012 bekam sie ihren eigenen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. Mehr Infos unter: www.ellentv.com und www.facebook.com/ellentv

Ellen DeGeneres
Ich mach doch nur Spaß! Und andere Dinge, die Ihnen helfen könnten, es aber wahrscheinlich nicht tun

Originaltitel: Seriously...I´m Kidding
Gebundene Ausgabe, 200 Seiten
Verlag: mvg Verlag, erschienen November 2012
ISBN: 978-3-86882-278-6
17,99,- Euro
www.m-vg.de



Literatur Beitrag vom 03.12.2012 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken