Abini Zöllner - Hellwach. Gute Nacht-Geschichten und andere Schlaflosigkeiten - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD Happy End
Aviva-Berlin > Literatur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 03.05.2015

Abini Zöllner - Hellwach. Gute Nacht-Geschichten und andere Schlaflosigkeiten
Laura Fricke

Nachts sind alle Katzen grau – dieser Weisheit würde Abini Zöllner vermutlich widersprechen. Wenn die meisten BerlinerInnen schon schlafen, erlebt die Journalistin ihre spannendsten und buntesten...



...Abenteuer.

Zöllners tägliche und nächtliche Erlebnisse, die von ihr in der Kolumne 0 Uhr 30 der Berliner Zeitung verarbeitet werden, sind nun als Sammlung mit über 50 Texten erschienen. In kurzen, meist zwei- bis dreiseitigen Erzählungen werden zumeist Erlebnisse mit ihrer Familie verarbeitet, die sich nachts wie auch tagsüber zutragen, wie in Ausflügen mit Zöllners Kindern ins Grüne:

"Es war Nacht, tiefe Nacht, es war friedlich, wir schliefen. Plötzlich ein Schlachtruf:
"Maaamaaa!"
"Was ist los?"
"Da sitzt etwas auf der Lampe!"
"Hat es Fell?"
"Nein."
"Okay."


Mit dabei ist auch das Abenteuer mit einem zahmen Streifenhörnchen, das im Zuge des elften Geburtstags von Zöllners Tochter gekauft wurde:

Oft grub Stripe Tunnel in die Töpfe unserer großen Farnpflanzen. Eigentlich hatte ich mich von den Kübeln trennen wollen, denn der Farn selbst war so gut wie hinüber. Aber es war das letzte bisschen Grün, das uns nach Stripes Einzug geblieben war. Jedenfalls wühlte das Hörchnen unter der Erde, offenbar wollte es sich eine Zweit- und Drittwohnung zulegen. Und: Es beackerte die Erde so gut, dass der Farn sich wieder erholte. Wir stellten also anerkennend fest: Das Kerlchen hatte den grünen Daumen!

Auch Erlebnisse rund um die erste Wohnung des Sohns von Abini Zöllner fehlen nicht, ebenso wie ihr erfolgreicher Versuch, einen Zeitungsleser per Telefon vom Selbstmord abzuhalten. Manche Geschichten enthalten weniger komische als sehr intime Gefühlsbeschreibungen, die aus der Zeit nach dem Tod von Abini Zöllners Mutter, 1925 als Ilse Hoferichter in Berlin zur Welt gekommen, stammen: "Liebende Mütter", unter "Shalom, Mamel" auf der Homepage der Autorin zu finden.
Immer wieder Thema ist die Schlaflosigkeit, die schon den Prolog inhaltlich bestimmt und sich in den Erzählungen über Einbruch im Nachbarwohnhaus, der nächtlichen Unterzeichnung von Online-Petitionen und Fernsehsitzungen fortsetzt. Jeder Text wird eingeleitet durch Zitate von Studien, Zeitungsartikeln, Bedienungsanleitungen oder wahlweise E-Mailausschnitten und dann auf die eigenen Erlebnisse heruntergebrochen.

Abini Zöllner ist nicht die erste Journalistin, die ihre gesammelten Kolumnen in gebundener Form veröffentlicht und ihre Schreibe mag sich bei anderen JournalistInnen wieder finden. Dennoch, durch die persönlichen Geschichten aus Alltag, aus schlaflosen Nächten und ihren Beobachtungen, entsteht Zöllners eigener Stil des Erzählens.

AVIVA-Tipp: Das Adjektiv "unterhaltsam" fasst die "Hellwach. Gute Nacht-Geschichten und andere Schlaflosigkeiten" von Abini Zöllner in einem Wort zusammen. Wenn die Kolumne auch mitunter traurig stimmt, bringt sie die LeserIn doch meist zum Lachen.

Zur Autorin: Abini Zöllner 1967 in Berlin-Lichtenberg geboren, ist Leitende Redakteurin der Berliner Zeitung und schreibt für die Kolumne 0 Uhr 30. Sie ist "stolze Mutter zweier Kinder, entschlossene Ehefrau und gelegentliche Falschparkerin". 1990 wurde sie Korrespondentin der Jungen Welt, seit 1991 schreibt Abini Zöllner für die Berliner Zeitung. 2003 erschien bei rowohlt ihre Autobiographie "Schokoladenkind", in der sie davon erzählte, wie es sich in der DDR lebte, wenn der Vater Afrikaner und die Mutter Jüdin ist.
(Verlagsinformationen)

Weitere Informationen zur Autorin:

Abini Zöllner bei der Berliner Zeitung

Abini Zöllners Blog bei der Berliner Zeitung

abini.de

Abini Zöllner
Hellwach. Gute Nacht-Geschichten und andere Schlaflosigkeiten

Rowohlt, erschienen im März 2015
Hardcover mit Schutzumschlag und Lesebändchen, 256 Seiten
ISBN: 978-3871348075
18,95 Euro
www.rowohlt.de

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Trumanshow Berlin-Lichtenberg - Abini Zöllner



Literatur Beitrag vom 03.05.2015 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken