Judith Holofernes - Du bellst vor dem falschen Baum - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD Happy End
Aviva-Berlin > Literatur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 23.12.2015

Judith Holofernes - Du bellst vor dem falschen Baum
Clarissa Lempp

Die "Wir sind Helden"-Sängerin ist bekannt für wortwitzige Song-Texte. Sie schreibt aber auch Gedichte, über Tiere. Einige davon sind nun mit wunderbaren Illustrationen von Vanessa Karré erschienen



Die Musikerin und Sängerin Judith Holofernes war bisher vor allem bekannt als Frontfrau der Band "Wir sind Helden". Auf ihrem Blog veröffentlichte sie aber seit einigen Jahren Gedichte und viele davon handeln von Tieren. Lemuren, Marabus, Hunde, das Gnu oder der Krill wurden bereits von ihr lyrisch betextet.

Gedichte über Tiere sind meist mit Humor verbunden. Ob Ernst Jandls "Ottos Mops" oder Robert Gernhardts lyrische Tierwelt und auch bei Judith Holofernes ist es so. Die nicht-menschlichen Mitwesen werden dabei gerne als Spiegel für ihre menschlichen Artgenossen eingesetzt. Der britische Philosoph John Berger ging der Frage "Warum sehen wir Tiere an?" bereits seit den 1970er Jahren auf den Grund und kam darauf, dass wir in ihnen unsere eigene schwindende Natur suchen und unsere Menschlichkeit zu finden hoffen. Auch Judith Holofernes benutzt die felligen und schuppigen Erdbewohner_innen nicht einfach als lustige Statist_innen, sondern wirft einen Blick darauf, wie die Beziehung zwischen Mensch und Tier entsteht.

"Der Vogel hier heißt Sekretär / Es sieht fast aus, als wär er wer/ Doch ist das nicht sehr Menschenblick/ der denkt: ein Tier im Anzug – schick?"

Die Texte sind sprachlich simpel strukturiert und sorgen dabei für überraschend intelligente Wendungen. Manchmal tauchen sie auch in den lautmalerischen Non-Sense ab, zum Beispiel in der Frage nach den Hoden der Oktopoden oder im Gedicht über den "Labradoodle". Der naive Charme der Texte wird von wunderbar detailreichen Illustrationen der Berliner Künstlerin Vanessa Karré unterstützt, die für dieses Buch fantastische Collagen aus Flora und Fauna zusammengesetzt hat.

AVIVA-Tipp: "Du bellst vor dem falschen Baum" ist ein wunderschön gestaltetes Gedichtbändchen, das auch generationenübergreifend unterhält.

Zur Autorin: Judith Holofernes wurde 1976 in Berlin geboren. Sie ist Sängerin, Gitarristin, Songwriterin und Autorin. Mit ihrer Band "Wir sind Helden" war sie in Deutschland über zehn Jahre äußerst erfolgreich. 2013 veröffentlichte sie ihr erstes Soloalbum "Ein leichtes Schwert".
Mehr Infos auf ihrem Blog: www.judith-holofernes.de
Zur Illustratorin: Vanessa Karré studierte in Wien Grafik-Design. Sie illustriert Bücher für Kinder und Erwachsene und lebt in Berlin.
Mehr Infos auf ihrer Seite: www.vanessa-karre.com

Judith Holofernes
Du bellst vor dem falschen Baum

Tropen Verlag / Klett-Cotta, November 2015
Durchgängig vierfarbig illustriert von Vanessa Karré
Gebunden, 104 Seiten, 2 Ausklapptafeln
ISBN: 978-3-608-50152-0
17,95 Euro
www.klett-cotta.de


Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Judith Holofernes - Ein leichtes Schwert

Wir sind Helden - Von hier an blind

Brehms Tierland Autor Kai Splittgerber und Illustratorin Dorothea Huber legen, in einem wunderbaren Zusammenspiel von Text und Bild, den höchst amüsanten Bericht des fiktiven Tierforschers Edmund Brehm vor.



Literatur Beitrag vom 23.12.2015 Clarissa Lempp 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken