Prominente in Berlin-Lichterfelde und ihre Geschichten - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 30.12.2008

Prominente in Berlin-Lichterfelde und ihre Geschichten
AVIVA-Redaktion

Das einst beschauliche Dörfchen Lichterfelde entwickelte sich im Laufe weniger Jahrzehnte zu einem der interessantesten Berliner Ortsteile. Unter anderen stammen Hans Rosenthal, Brigitte Mira, ...



... Rio Reiser, Lise Meitner, Karl Liebknecht und Otto Lilienthal aus Berlin-Lichterfelde.

Lichterfelde ist der älteste Villenvorort Berlins. Begründet wurde er von Johann Anton Wilhelm Carstenn, der 1865 zwei abgewirtschaftete Rittergüter erwarb, um hier den Plan für eine "Villen-Colonie", Wohnen nicht in der Enge von Mietskasernen, sondern "mit viel Grün", in die Tat umzusetzen.

Hier nahm die erste elektrische Straßenbahn der Welt ihren Betrieb auf, hier entstanden Häuser mit ganz unterschiedlichen Baustilen und hier wurde eine Kadettenanstalt eingerichtet. Lichterfelde bot im Laufe der Zeit auch vielen Prominenten eine Heimstatt: WissenschaftlerInnen und PädagogInnen, vielen KünstlerInnen und SchauspielerInnen sowie etlichen ranghohen Militärvertretern.

Das Buch erzählt von ihren ungewöhnlichen Lebensgeschichten wie die der jüdischen Familie Rabinowitsch-Kempner und spürt manche vergessene Besonderheit auf, denn es gab in Lichterfelde auch einen rührigen DichterInnenkreis. Zu den Persönlichkeiten, die sich auch Lichterfelder nennen konnten und können, gehören u. a. Sebastian Haffner, Karl Liebknecht, Otto Lilienthal, Theodor Heuss, Julius Posener, Yorck Graf Peter von Wartenburg, Paul Hörbiger, Brigitte Grothum und Hansjörg Felmy, Helmuth James Graf von Moltke und Manfred von Ardenne.

Wie in den Vorgängerbänden über noble Adressen in Dahlem, Grunewald, Wannsee und Westend gibt es auch wieder einen ausführlichen Anhang mit Adressen, ein Gräberverzeichnis berühmter Persönlichkeiten in Lichterfelde sowie zahlreiche Abbildungen, um sich mit dem Buch auf die Entdeckungsreise durch das Villenviertel begeben zu können. (Verlagsinfo)

Zu den HerausgeberInnen: Harry Balkow-Gölitzer, geb. 1949 in Weilar/Rhön, Hörfunkjournalist, Rüdiger Reitmeier, geb. 1959 in München, Germanist, Theaterwissenschaftler, Reisejournalist. Bettina Biedermann, geb. 1960 in Herne, Kulturwissenschaftlerin, Jörg Riedel, geb. 1942 in Rathenow/Havel, Diplom-Volkswirt.

Harry Balkow-Gölitzer, Bettina Biedermann, Rüdiger Reitmeier, Jörg Riedel
Prominente in Berlin-Lichterfelde und ihre Geschichten

be.bra Verlag, erschienen im September 2008
312 Seiten, Paperback
95 Abbildungen
ISBN 978-3-8148-0164-3
19.90 Euro


Literatur Beitrag vom 30.12.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken