Lena Braun - Bibbi Nylong. Die intime Biographie von Barbara Nylong - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD Happy End
Aviva-Berlin > Literatur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 12.01.2009

Lena Braun - Bibbi Nylong. Die intime Biographie von Barbara Nylong
AVIVA-Redaktion

Ein rasant-amüsanter Roman über die verrückten Abenteuer der 19-jährigen Großstadtgöre Bibbi, die Präsidentin werden will, zudem in die englische Prinzessin verliebt ist, und ihrem Weiberclan.



In der Großstadt, am Puls der Zeit, hat ein langbeiniges schlaksiges Ding einen Riesencoup gelandet. Die Göre zählt gerade mal neunzehn Lenze, aber auf ihrem Schweizer Bankkonto türmen sich Millionen. Bibbi Nylong besitzt eine Poolbar, in der sich die "Bold and Beautyful"-Society der Weltmetropolen heimisch fühlt, denn Bibbi und ihr verboten junger Weiber-Clan bietet das schrägste Amüsement östlich der Freiheitsstatue. Klar, dass die illustre Gesellschaft sich das was kosten lässt.

Bibbi hat brennend rotes Haar und auf ihrer Schulter reitet ein Rhesusäffchen. Bibbi raucht Zigarren und ihr grässlich loses Mundwerk verkündet mehr als viel Rauch um Nichts. Bibbi ist herrlich gefährlich und irgendwann verliebt sie sich des Nachts in die Prinzessin von England. Eine himmlische Vereinigung dieser Art bleibt natürlich nicht folgenlos und bevor daraus eine Staatsaffäre wird, entschwindet die frisch verliebte Engländerin nach Mittelamerika. Schon bald wird der Königsspross steckbrieflich gesucht und Bibbis Poolbar von Geheimagenten auf den Kopf gestellt. Das aber lässt sich die Großstadtgöre nicht bieten. Kurz und schmerzlos beschließt sie, in den nächsten vier Jahren Präsidentin zu werden, und mehr als nur ein grelles Nest in der Hauptstadt zu beherrschen. Denn als echte Edelfrau will sie ihrer Süßen die Welt zu Füßen legen.

Bibbi Nylong reist mit ihren engsten Vertrauten Olga und Trudi in ein fernes Land, in dem inmitten der Wüste ihre Großcousine Ata Wunderkind in einer Sarazenenfestung residiert. Bibbi bittet die wunderschöne Fürstin um Rat, sie braucht einen genialen Schlachtplan, um ihr famoses Ziel zu erreichen.

Ata überreicht ihrer kleinen Cousine ein schmales Buch, das "Handbrevier für Präsidentinnen und alle, die es werden wollen", und nach der Lektüre der dort verzeichneten Weisheiten, ist die Großstadtgöre völlig verändert. Auch Olga und Trudi verwandeln sich in der Wüste mit traumwandlerischer Sicherheit von kessen Girlies zu feschen Ladies, denen keiner das Wasser reichen kann.
Als die Mega-Metamorphose beendet ist, fliegen die Damen wieder in der Hauptstadt ein, und die Politiker kriegen Muffensausen. Langsam wird die Lage heiß. Der Liebling der Amüsiersociety ist populärer als je zuvor.

Nachdem die Großstadtgöre in der Wüste ihre Initiation als Frau erlebt hat, legt sie erst richtig los. Bibbi stürmt mit ihren 36 Poolbar-Girls die Kirche am Marktplatz. Die Mädchen spucken von der Kirchturmspitze 37 mal 60 Pflaumenkerne und intonieren ein Lied. Die Menge schaut entzückt gen Himmel und ein Talent-Scout macht Nägeln mit Köpfen.

Hollywood meldet Interesse an der verrückten Girl-Group an und in die Poolbar flattert ein Plattenvertrag. Jetzt sehen die Senatoren der Großstadt wirklich rot. Aus ihrer umwerfend unbequemen Partyqueen soll ein internationaler Superstar werden! Das darf nicht geduldet werden! Die Senatoren haben keine Lust, länger mit anzusehen, wie ihnen ein Kind vorführt, was es bedeutet Verantwortung für das Wohlergehen der Jugend aufzunehmen. Wie kann ein Mitglied der Amüsier-Society ein Paradebeispiel für Gemeinschaftssinn und ein ausgeprägtes politisches und gesellschaftliches Engagement abgeben! Das sind doch Eigenschaften, die die herrschenden "alten Männer" der Jugend absprechen!

Zur Autorin: Lena Braun aka Queen Barbie studierte Kommunikationswissenschaften in Berlin. Sie arbeitet genreübergreifend in den Bereichen bildende und darstellende Kunst. Lena Braun wurde durch ihre Projekträume Galerie Bichette, Galerie Loulou Lasard, Boudoir, Barbie Deinhoffs und studioxxberlin bekannt.
www.queenbarbie.de

Lena Braun
Bibbi Nylong. Die intime Biographie von Barbara Nylong

Herausgegeben 2008 von Liona Toussaint
als "book on demand" ( www.bod.de/Bibbi), erhältlich auch über Internetshops, BuchhändlerInnen und bei der Autorin.
208 Seiten, ca. 14, 95 Euro

Weiterlesen auf AVIVA Berlin:
Ausstellungen von Lena Braun: LIKE HER – Einmal so aussehen wie... und Hall of Femmes - die Ausstellung zum ABC-Kunstherbst 2008

Literatur Beitrag vom 12.01.2009 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken