Jenna Bush - Anas Geschichte. Ein Stück Hoffnung - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 21.01.2009

Jenna Bush - Anas Geschichte. Ein Stück Hoffnung
AVIVA-Redaktion

Die Tochter des ehemaligen US-Präsidenten ging als Praktikantin der UNICEF nach Lateinamerika und in die Karibik. Stellvertretend für alle dort in Not lebenden Kindern und Jugendlichen erzählt ...



... sie nun ihr Buch die Lebensgeschichte von Ana.

"Ich habe eine Gruppe besucht, zu der Frauen und Kinder gehörten, die mit HIV/AIDS leben. Am Ende der Veranstaltung stellte sich Ana, eine siebzehnjährige Mutter, vor die Gruppe und sagte: ´Wir sterben nicht an AIDS, wir leben damit.´ Sie blickte hinunter auf ihre kleine Tochter, die rittlings auf ihrer Hüfte saß, und schloss: ´Wir sind Überlebende´.
Dieses Buch beruht auf Anas Erzählungen über ihre Kindheit und Jugend. Es ist ein Mosaik ihres Lebens, um ein Bild von ihrer Vergangenheit und einen Rahmen für ihre Zukunft zu entwerfen. Anas Geschichte zeugt von Überlebenswillen, Stärke und Widerstandsfähigkeit."
Jenna Bush

Jenna Bush beschreibt weit mehr als ein Einzelschicksal. Ana steht für Millionen von Kindern und Jugendlichen in Not. Die junge Frau gibt dem Elend ein Gesicht: Laut UNICEF leben weltweit 2,1 Millionen Kinder mit HIV/AIDS. Millionen mehr leiden an Misshandlungen, Missbrauch, Armut und Vernachlässigung. Und nicht nur irgendwo, weit weg von uns, sondern direkt vor unserer Haustür.

Mehr Infos unter: www.anasgeschichte.de.

Zur Autorin: Jenna Bush, Tochter des ehemaligen amerikanischen Präsidenten George W. Bush und seiner Frau Laura, studierte Englisch an der University of Texas in Austin. Sie arbeitete anderthalb Jahre als Lehrerin an einer Grundschule in Washington D.C., bevor sie als Praktikantin für UNICEF nach Lateinamerika und in die Karibik ging, um dort das Leben von Kindern in Not zu dokumentieren. Sie schrieb Artikel für ´CosmoGIRL!´ und die New York Times und lebt heute als Lehrerin in Baltimore. Ihr zweites Buch "Read all about it!", das sie zusammen mit ihrer Mutter Laura Bush schrieb, ist 2008 erschienen.
(Verlagsinfos)

Alle Nettoeinnahmen der Autorin aus diesem Buch kommen dem U.S. Fund for UNICEF zugute: www.unicefusa.org.
Deutsche UNICEF-Website: www.unicef.de

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:
Andrea Diefenbach - AIDS in Odessa
Schnitt in die Seele. Herausgegeben von Terre des Femmes
UNICEF - DIE RECHTE DER KINDER


Jenna Bush
Anas Geschichte. Ein Stück Hoffnung

Aus ihrer Arbeit bei UNICEF
Mit Fotos von Mia Baxter
Reihe Hanser
Aus dem Englischen von Christa Broermann
296 Seiten
ISBN 978-3-423-62372-8
9,95 Euro
Ab 12 Jahre

Literatur Beitrag vom 21.01.2009 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken