Malin Schwerdtfeger - Die Kürbiskönigin - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD Happy End
Aviva-Berlin > Literatur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 08.03.2009

Malin Schwerdtfeger - Die Kürbiskönigin
Jana Muschick

Der japanische Mythos wird mit Illustrationen von Isabel Pin neu erzählt. Das Märchen handelt von einem König und seinem schönsten Kürbis aus einer Zeit, in der Geister und Menschen zusammenlebten.



Zeit der Geister

Die Autorin Malin Schwerdtfeger erzählt von einer Welt mit ZauberInnen und Kürbisgeistern, von magischen Mächten, die in Flüssen, in der Luft und sogar im Gemüse zu finden sind.

Klopf, klopf, klopf…

Eines Tages klopft es in des Königs Kürbis. Der Herrscher macht sich große Sorgen über sein auserlesenes Gewächs. Er schickt seinen Sekretär Hiro los, um den Zauberer des Landes zu suchen, damit der Spuk im Kürbis ein Ende hat. Der Zauberer nimmt sich der Pflanze an und spricht mit ihr. Doch als er dem orangen Gemüse das Messer ins fruchtige Fleisch stoßen will, um den darin enthaltenen Zauber zu befreien, hält das Königreich Malko die Luft an. Wird es dem Zauberer gelingen, dem Klopfen ein Ende zu bereiten?

AVIVA-Tipp: "Die Kürbiskönigin" ist ein Märchen über die Ängste eines Monarchen und die magischen Fertigkeiten eines klugen Zauberers. Symbolisch steht der Mythos für die Bewältigung der Angst. So wie der König den Stich in seinen Kürbis als schmerzhaft empfindet, heilt er gleichzeitig die Sorgen des Monarchen um seinen Besitz. Die Zeichnungen von Isabel Pin fangen die Magie des Mythos ebenso zauberhaft ein, wie es die leichten aber tiefsinnigen Worte von Malin Schwerdtfeger tun. Eine gelungene Entführung in die asiatische Zauberwelt.

Zur Autorin: Malin Schwerdtfeger, 1972 in Bremen geboren, studierte ab 1992 Judaistik und Islamwissenschaft in Berlin. Im Jahr 2000 gewann sie ein Stipendium des Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbes in Klagenfurt für ihre Erzählung "Der Wasserschaden". Sowohl ihr Prosadebüt, die Erzählungssammlung "Leichte Mädchen" als auch ihr erster Roman "Café Saratoga" wurden von KritikerInnen und LeserInnen begeistert aufgenommen. Im Tagesspiegel-Kurzgeschichtenwettbewerb gewann sie 1998 den ersten Platz. Die Autorin lebt in Berlin.

Zur Illustratorin: Isabel Pin, 1975 in Versailles geboren, studierte an der Ecole des Arts Dècoratifs in Straßburg und an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg. Sie hat bereits zahlreiche Bilderbücher für deutsche und französische Verlage geschrieben, illustriert und mehrere Preise gewonnen, darunter 2004 den Kinder- und Jugendbuchpreis "Luchs" von Radio Bremen und "Die Zeit" für das Buch "Kleiner König, wer bist du?" Für das Buch "Eine Wolke in meinem Bett" wurde die renommierte Künstlerin mit dem Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis 2008 in der Kategorie Bilderbuch ausgezeichnet.
(Informationen: lesefest.at, Verlagsinformationen)

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

"Versuche, dein Leben zu machen" von Margot Friedlander und Malin Schwerdtfeger.

"Wenn ich groß bin, werde ich Nobelpreisträger von Isabel Pin.

Malin Schwerdtfeger
Die Kürbiskönigin

Illustratorin: Isabel Pin
Bloomsbury, erschienen September 2008
Hardcover, 34 Seiten
ISBN-13: 978-3-8270-5315-2
12,90 Euro

Literatur Beitrag vom 08.03.2009 Jana Muschick 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken