Simone Janson - Die 110 Prozent-Lüge - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 19.04.2009

Simone Janson - Die 110 Prozent-Lüge
Yvonne de Andrés

Simplify your job, simplify your life. Scheitern Sie nicht an sich selbst. Seien Sie entscheidungsfreudiger und weniger perfekt, dann werden Sie auch produktiver und glücklicher, so die These ...



... der Autorin.

Simone Janson gibt einen Tipp zu Downshiften. Schrauben Sie mal einen Gang zurück, denn auf das richtige Maß kommt es an. Frauen, die 110% ihre Arbeit erledigen, gelten als Arbeitsbienen, werden jedoch nur selten Königinnen. Meistens vergessen sie vor lauter Detailwut und Perfektionswahn die eigene Karriere und ihre Selbstdarstellung. Das ist zwar gut für das jeweilige Unternehmen, doch nicht für das eigene berufliche Fortkommen.

Die Autorin weist darauf hin, dass mit dem Perfektionismus auch die Angst vor Fehlern und dem Risiko von Rückschlägen einhergeht. Legen Sie mal die eigene Messlatte etwas niedriger und konzentrieren Sie sich auf ihre Prioritäten und überlegen Sie, wie Sie ihre Karrierefaktoren in puncto Selbstdarstellung, Produktivität, Führungsstärke und Kritikfähigkeit besser herausstellen können. Um sich realistisch einzuschätzen, ist die Erstellung eines Stärken- und Schwächenprofils hilfreich.

Was meint Simone Janson mit der 110%-Lüge? Sie erklärt, dass die meisten perfektionistischen MitarbeiterInnen im Berufsalltag sich mit Details unlösbarer Probleme beschäftigen und so ihre Arbeitszeit mit Pedanterie verschwenden. Sie kommen aus dem Hamsterrad nicht heraus und drehen sich nur im Kreise, statt das Gesamtergebnis im Blick zu behalten. Wie PerfektionistInnen hier geholfen werden kann, ohne in Stress zu geraten, das wird hier praktisch dargestellt. Die wichtigste Regel ist: locker bleiben.

Zur Autorin: Simone Janson 1976 geboren, schreibt als Journalistin u.a. für stern.de, die Financial Times Deutschland und changeX. Sie schreibt Essays, Reportagen und Servicetipps, schwerpunktmäßig zu den Themen Existenzgründung und Selbständigkeit, Arbeitsorganisation, Kommunikation sowie Rechts- und Finanzthemen. Simone Janson hat mehrere Bücher veröffentlicht: "8 Schritte zur erfolgreichen Existenzgründung" (2008), "Selbstorganisation und Zeitmanagement" (2007) und "Vom Start weg richtig versichert" (2007). Weiterführende Informationen: www.simone-janson.de

AVIVA-Tipp: "Die 110% Lüge", ein Anti-Perfektionismus-Ratgeber, damit Sie den Karrieresprung erreichen und nicht beim Burn-out landen. Das einfache Fazit lautet: weniger ist mehr. Der Ratgeber ist journalistisch gut geschrieben und liest sich in einem Rutsch. Trainingsübungen und Tests helfen bei der Umsetzung.

Simone Janson
Die 110% Lüge

Wie Sie mit weniger Perfektion mehr erreichen
Redline Verlag, erschienen März 2009
Gebunden, 208 Seiten
ISBN: 978-3-86881-027-1
17,90 Euro


Literatur Beitrag vom 19.04.2009 Yvonne de Andrés 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken