Grabkammer - Der neue Thriller von Tess Gerritsen - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 06.07.2009

Grabkammer - Der neue Thriller von Tess Gerritsen
»Nana« Nicole Wenger

Auch der 7. Fall des Ermittlerinnen-Dreamteams Rizzoli und Isles wartet mit einer gehörigen Portion Spannung und Nervenkitzel auf: Eine Frau ist mit ihrer Tochter auf der Flucht. Eines Nachts ...



... spürt sie die Todesgefahr hautnah. Er ist in das Haus, in das Zimmer der Tochter, eingedrungen. Der rebellische Teenager hatte, aller Warnungen der Mutter zum Trotz, vergessen das Fenster zu schließen.

Jahrzehnte später: Die Gerichtsmedizinerin Dr. Maura Isles wird zu einem ungewöhnlichen Ereignis eingeladen. Im Kellergewölbe eines Bostoners Museums wurde eine Mumie gefunden. Eine Computertomographie soll nun mehr Aufschluss über das Alter und die Herkunft der "Madame X" geben. Ein Medienspektakel bricht los! Die vermeintlich alt-ägyptische Mumie verspricht dem kleinen Museum steigende ZuschauerInnenzahlen und den ArchäologInnen Dr. Pulcillo und Dr. Robinson den wissenschaftlichen Durchbruch. Was sich am Anfang als bedeutender Kunstschatz darstellt, entpuppt sich unter den Schichten der jahrtausend alten Bandagen als mysteriöser Mordfall.

Der Fall wird immer bizarrer: Die mumifizierte Leiche der Unbekannten wurde zwar nach allen Regeln der alten ÄgypterInnen einbalsamiert, doch im Kiefer der Toten finden sich Zahnfüllungen und im Bein steckt eine Pistolenkugel.
Eins wird recht schnell klar – die Leiche stammt aus der Neuzeit. Als die Gerichtsmedizinerin aus der Mundhöhle eine Goldmünze mit der Prägung "Medea- Ich war in Ägypten" entfernt, verhält sich die junge Archäologin Dr. Josephine Pulcillo recht merkwürdig.

Detective Jane Rizzoli beginnt mit ihrem Partner Barry Frost ihm Museum zu ermitteln: Sie spürt intuitiv, dass irgendetwas mit dem Museum und seinen MitarbeiterInnen nicht stimmt und lässt sich nicht von der Attraktivität der jungen Wissenschaftlerin blenden. Jane Rizzoli bleibt misstrauisch: "Was versucht Dr. Pulcillo zu verbergen?" Ihr Verhältnis zu ihrem Kollegen Frost wird auf eine harte Probe gestellt.

Doch es kommt noch schlimmer: Das Kellergewölbe des Museums entpuppt sich als regelrechte Grabkammer. Hinter einem zugemauerten Eingang finden die ErmittlerInnen drei südamerikanische Schrumpfköpfe, obwohl in den Unterlagen des Museums nur zwei verzeichnet sind. Als dann noch in Dr. Pucillos Kofferraum eine weibliche Moorleiche gefunden wird, lässt sich die Verbindung zwischen den Opfern und Josephines Vergangenheit nicht mehr verleugnen. Die junge Frau taucht ab, ein weiterer Mord geschieht ...

Gerritsen stellt in diesem atemberaubenden Thriller wieder einmal starke Frauen in den Vordergrund – allen voran das bewährte Ermittlerinnen-Duo Rizzoli und Isles. Dabei gelingt es ihr, die menschlichen Schwächen ihrer Charaktere nicht zu vernachlässigen und Geschichten über das reine Krimi-Genre hinaus zu erzählen. Ihre komplexen Figuren müssen sich den kompliziertesten Fällen stellen, deren Ausgang bis zuletzt nicht voraussehbar sind.

AVIVA-Tipp: Tess Gerritsens "Grabkammer" sorgt für schlaflose Nächte. Ein Thriller der Extra-Klasse, der sich einfach nicht aus der Hand legen lässt. Perfekte Unterhaltung für starke Frauen mit starken Nerven. Bitte mehr davon!

Zur Autorin: Bevor Tess Gerritsen mit dem Schreiben begann, war die Autorin selbst erfolgreiche Ärztin. Wie schon mit ihrem Aufsehen erregenden Debüt "Kalte Herzen" eroberte sie auch mit ihren folgenden Thrillern die US-Bestsellerlisten im Sturm. Der große internationale Durchbruch gelang ihr mit "Die Chirurgin". Tess Gerritsen lebt mit ihrem Mann, dem Arzt Jacob Gerritsen, und ihren beiden Söhnen in Camden, Maine. Weitere Infos und Kontakt: www.tess-gerritsen.de (Verlags-Informationen)

Tess Gerritsen
Grabkammer

Gebunden, 417 Seiten
Euro 19.95
ISBN 978-3-8090-2540-5-2
Limes Verlag, erschienen 18. Mai 2009

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Tess Gerritsen - Blutmale

Tess Gerritsen - Schwesternmord

Tess Gerritsen - Leichenraub

Literatur Beitrag vom 06.07.2009 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken