Dr. med. Esther Schoonbrood - Erklär mir die Liebe - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 12.08.2009

Dr. med. Esther Schoonbrood - Erklär mir die Liebe
Katharina Liese

Die Ärztin hat zusammen mit der Autorin Barbara Dobrick einen mütterlichen Ratgeber herausgegeben. Themenschwerpunkte sind dabei Gefühle, Körper und Sex – Worüber Frauen mit Mädchen sprechen sollten



Die Fachärztin für Allgemeinmedizin Esther Schoonbrood ist seit Jahren im Rahmen der ÄGGF e.V. (Ärztliche Gesellschaft zur Gesundheitsförderung der Frau) in Schulen unterwegs, um dort in ihren Fragestunden bei den Mädchen Aufklärungsarbeit zu leisten.

Die Hörfunkjournalistin und Autorin Barbara Dobrick entdeckte die Expertin zum ersten Mal in der Fernsehtalkshow "Menschen bei Maischberger" zum Thema "Früher, härter, unromantischer – Sex ohne Liebe", die aufgrund der Babypause Maischbergers am 11. April 2007 von Alice Schwarzer moderiert wurde.

Seitdem war sie davon begeistert, was die engagierte Fachärztin mitzuteilen hatte, so dass sie bald darauf ihr gemeinsames Buchprojekt starteten. Barbara Dobrick hatte bereits Erfahrungen als Autorin in Familien- und Erziehungsthemen gesammelt und Dr. med. Esther Schoonbrood brachte das zusätzliche medizinische Fachwissen und die jahrelange Erfahrung im Umgang mit den Mädchen mit.

Aufklärungsratgeber für Eltern

Fälschlicherweise denken viele Eltern, dass ihre Kinder bereits über Gefühle, Sex und körperliche Veränderungen Bescheid wissen. Dass das eher selten der Fall ist, hat Esther Schoonbrood im Zuge ihrer langjährigen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen erfahren.

"Erklär mir die Liebe" vereint daher Grundlageninformationen zu Themen wie körperliche, seelische und soziale Veränderungen in der Pubertät, Sexualität, Verhütung, Gesundheitsvorsorge für Mädchen, Pornografie und Gewaltdarstellung in den Medien als heutigen wichtigen Bestandteil der Aufklärung. Die Autorinnen bieten Antworten auf Fragen, die sich die LeserInnen im Hinblick auf die altersgerechte Aufklärung ihrer Töchter in der Kindheit bis zur Pubertät stellen.

Ergänzt werden die Themen durch medizinische Fakten in übersichtlichen Infokästen, die unter anderem Schwangerschaft und Geburt anschaulich darstellen oder einen medizinischen Überblick über die Hormone und deren Wirkungen auf die Organe bieten.

Der Ratgeber dient vorwiegend Müttern oder weiblichen Verantwortlichen, wie Großmüttern oder Tanten. "Last but not least", wie Esther Schoonbrood im Vorwort erwähnt, richtet er sich ebenfalls an Väter.
In dem nützlichen Ratgeber wird der Fokus aber primär auf das Mutter-Tochter-Verhältnis gelegt:

  • Wie rede ich mit meiner Tochter über das erste Mal?
  • Wie bereite ich sie auf den ersten Frauenarztbesuch vor?
    Wie ein mögliches "Mutter-Tochter-Gespräch" ablaufen könnte, erscheint daher in jedem Kapitel zu speziellen Fragestellungen.

    Darüber hinaus finden die LeserInnen Fragen und Antworten zu allen Themenbereichen. Auf den Seiten "Praxissprechstunde" antwortet Dr. Schoonbrood eingehend auf die ihr, in ihrer Tätigkeit als Ärztin und als Aufklärerin an Schulen, von Mädchen in allen Altersgruppen gestellten Fragen.

    Medienerziehung als wichtiger Teil der Aufklärung

    Das Kapitel Pornografie und Gewaltdarstellung gibt Aufschluss über die Vermittlung des richtigen Umgangs mit Medien. Im Vordergrund steht dabei der Schutz der Kinder und Jugendlichen, die durch die Medien tagtäglich mit Sexualität konfrontiert werden.

    Die Autorinnen richten sich dabei direkt an ihre LeserInnen: "Sagen Sie ihrer Tochter..."

    Der Ratgeber dient dazu, dass Eltern die Mädchen in ihrer Entwicklung zu selbstbewussten und selbstbestimmenden Frauen unterstützen, damit diese ein erfülltes (Liebes)Leben führen können.

    AVIVA-Tipp: "Erklär mir die Liebe" hält auf eine sehr sachliche und offene Weise unsicheren Eltern praktische Fakten zum Nachlesen bereit. Darüber hinaus liefert der Aufklärungsratgeber nützliche Tipps zum Mutter-Tochter-Gespräch und sensibilisiert die LeserInnen, ihren Töchtern auf dem Weg ins Erwachsenwerden angemessen zur Seite zu stehen.

    Zu den Autorinnen:

    Dr. med. Esther Schoonbrood
    , geboren 1957, ist Fachärztin für Allgemeinmedizin, verheiratet und Mutter von zwei Töchtern. Im Auftrag der Ärztlichen Gesellschaft zur Gesundheitsförderung der Frau (ÄGGF) führt sie seit 1997 "Ärztinnenfragestunden" mit Mädchen in Schulen durch. Sie referiert bei Elternabenden, hält Vorträge und war schon mehrfach Gast im Fernsehen und in Radiosendungen. Außerdem unterrichtet sie angehende medizinische Fachangestellte. Sie ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendgynäkologie e.V.

    Barbara Dobrick, geboren 1951, hat unter anderem fünf Jahre als Lehrerin gearbeitet. Seit 1985 ist sie Hörfunkjournalistin sowie Autorin von Romanen und psychologischen Sachbüchern. Sie wurde mehrfach ausgezeichnet. Zuletzt erschienen von ihr "Aber sprich nur ein Wort. Eine katholische Kindheit" (Roman, Orlanda Verlag, 2006) und "Wenn die alten Eltern sterben. Das endgültige Ende der Kindheit" (Kreuz Verlag, 1989/überarbeitete Neuauflage 2007).
    (Verlagsinformationen)


    Dr. med. Esther Schoonbrood und Barbara Dobrick
    Erklär mir die Liebe!

    Gefühle, Körper, Sex – Worüber Frauen mit Mädchen sprechen sollten
    Zabert Sandmann Verlag, erschienen November 2008
    Hardcover, 248 Seiten
    ISBN: 978-3-89883-225-0
    19,95 Euro
    Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.zsverlag.de

  • Literatur Beitrag vom 12.08.2009 AVIVA-Redaktion 

       




       © AVIVA-Berlin 2017  
    zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken