Lili Grün - Alles ist Jazz - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 15.10.2009

Lili Grün - Alles ist Jazz
Daniela Besser

Der Roman erzählt die Geschichte der Schauspielerin Elli, die in den wirtschaftlich schwierigen Zeiten um 1930 ihr Glück und Auskommen in Berlin sucht. "Alles ist Jazz" ist die Wiederentdeckung...



... der Saison.

Elli ist einundzwanzig, aber alle halten sie für jünger, weil sie eine kleine und magere Person ist. Elli ist Schauspielerin und hangelt sich in der Großstadt Berlin so durchs Leben. Mal wieder ohne Engagement und deshalb voller Sorgen um die nächste Mietzahlung und ihr tägliches Essen. Aber es könnte schlimmer sein, denn Elli ist wenigstens nicht allein. Ihre neue Liebe heißt Robert und ist Student. Aber die große Liebe ist das beileibe nicht, denn das war Henrik, der sie so bitter enttäuscht hat. Und davor gab es noch die erste Liebe, das war ihre beste Freundin Charly, die sie jedoch ebenfalls belogen und betrogen, ihre Liebe und Treue verraten hat. Damals hatte für Elli das Leben zum ersten Mal seinen Wert verloren.

Trost findet sie in dieser Lebenskrise bei ihrer Wiener Freundin Hanna, mit der sie nun brieflich in Kontakt steht, und die sie auch finanziell und materiell unterstützt. Aber auch ihre KünstlerInnen-FreundInnen in Berlin sind ihr eine Stütze in schwierigen Zeiten. Zwar haben alle wenig oder kein Geld, aber sie haben sich und eine Idee – sie wollen gemeinsam ein Kabarett gründen.

Mit viel Hingabe und Einsatz, und gegen die sarkastischen Bemerkungen Roberts über ihre kabarettistischen Ambitionen versucht Elli die Höhen und Tiefen, die Tiefen und Höhen ihres Lebens selbstbestimmt zu meistern.

Zur Autorin: Lili (Elisabeth) Grün wurde als Tochter eines jüdischen Kaufmanns 1904 in Wien geboren. Ende der 1920er Jahre ging sie nach Berlin, wo sie 1931 zusammen mit KünstlerInnen-FreundInnen ein literarisch-politisches Kabarett eröffnete. Sie schrieb Gedichte und Geschichten für das Berliner Zeitgeist-Magazin Tempo und das renommierte Prager Tagblatt. Zurück in Wien verarbeitete sie ihre Berlin-Erlebnisse in ihrem Roman "Alles ist Jazz", der erstmals 1933 unter dem Titel "Herz über Bord" im Paul Zsolnay Verlag erschienen ist. Die Wiener Presse bejubelte Lili Grüns Debüt. Nach einem längeren Aufenthalt in Prag und Paris erschien 1935 der Theater-Roman "Loni in der Kleinstadt". Mit der nationalsozialistischen Okkupation Österreichs im März 1938 hatte Lili Grün als jüdische Schriftstellerin schlagartig keine Möglichkeit mehr zu publizieren. Verarmt und lungenkrank blieb ihr die Emigration ins rettende Ausland verwehrt. 1942 wurde sie aus Wien deportiert und im weißrussischen Maly Trostinec ermordet. (Quelle: Verlagsinformation)

Zur Herausgeberin: Anke Heimberg, 1967 in Pforzheim geboren, Studium der Germanistik, Soziologie und Medienwissenschaften in Marburg und Wien. Sie lebt und arbeitet als freie Literaturwissenschaftlerin und Publizistin in Berlin. Im AvivA Verlag hat sie bereits die Romane "Das weiße Abendkleid" (2006) und "Die Welt ist blau" (2008) der Exilschriftstellerin Victoria Wolff herausgegeben. (Quelle: Verlagsinformation)

AVIVA-Tipp: Der Roman "Jazz ist alles" ist eine literarische Sensation – deren Wiederentdeckung Anke Heimberg und dem AvivA Verlag zu verdanken ist. Dieses Buch ist einfach bezaubernd! Lili Grün verwandelt die schnöde Wirklichkeit in wahrhaft großartige Literatur. Sie erzählt in beschwingt-leichtem Ton – von Liebe, Freundschaft, Solidarität, Idealen und Hoffnung, aber auch von Trennung, Einsamkeit, Hunger, Krankheit und Tod – dabei aber nie oberflächlich, sondern immer wahrhaftig. Schlicht und doch ergreifend – ein wunderbares, ein brillantes Buch! Unbedingt lesen – Sie werden es lieben!

Lili Grün
Alles ist Jazz

Herausgegeben und mit einem Nachwort von Anke Heimberg
AvivA Verlag, erschienen Herbst 2009
Gebundene Ausgabe, 215 Seiten
ISBN: 978-3-932338-36-6
18,00 Euro

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

"Das weiße Abendkleid - Victoria Wolff"

"Victoria Wolff – Die Welt ist blau"

Literatur Beitrag vom 15.10.2009 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken