A.L.Kennedy - Was wird - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 25.11.2009

A.L.Kennedy - Was wird
Ayala Goldmann

Gewaltbeziehungen, missglückte Affären und einsame Singles, - in ihrem Buch "Was wird" zeigt die schottische Autorin Momentaufnahmen von Menschen, für die "Erfüllung" ein Fremdwort ist. Die....



... HeldInnen der zwölf Kurzgeschichten sind Menschen, die sich in ihrem Unglück eigerichtet haben – weil sie trotz ihrer Sehnsüchte nach einem besseren Leben keine Alternativen sehen.

Unfall beim Gemüseschneiden
Die erste Geschichte "Was wird", die dem Buch seinen Titel gibt, macht nicht gerade Lust auf Weiterlesen. Frank schneidet sich beim Gemüseputzen in den Finger, lässt das Blut einfach laufen und hinterlässt rote Tropfen in der ganzen Wohnung, während er hingebungsvoll Suppe für seine Frau kocht. Nebenbei erfährt man, dass Frank einen Beruf ausübt, bei dem Menschen misshandelt werden – Einzelheiten bleiben unklar. Als Franks Frau nach Hause kommt, macht sie ihn wegen der Blutspuren in der Wohnung zur Schnecke. Die Sehnsucht nach Idylle verwandelt sich in eine private Hölle, vor der Frank vergeblich versucht zu fliehen.

Einsame Frauen

Kennedys hintersinniger und nur vordergründig zynischer Stil fasziniert auch in diesem Buch. Dennoch ist die Traurigkeit und scheinbare Aussichtslosigkeit ihrer HeldInnen subjektiv schwer zu ertragen ,"Meine Geschichte" erzählt von einer Frau, die sich vergeblich gewünscht hat, eine Familie zu gründen und "wie ihr anderen" zu sein: "Ist man erst mal 35, wird einem klar, dass man Dinge erwartet, die nicht da sind: Küchenausbau, Dinnerpartys, Heimwerken..... Es könnte schlimmer sein, du könntest auch 45 sein, wo sich alles schräg legt und grau wird und an einem Punkt zwischen den Augen zusammenläuft" Von einem eigenen Kind zu schreiben – so endet die Geschichte – bleibt der Erzählerin verwehrt. Die Sehnsucht nach dem Unmöglichen erscheint unendlich.

Unfähig zu entspannen

In "Samstag spätnachmittags" versucht eine andere Frau, sich zu entspannen, indem sie in einen "Floating Tank" steigt. In ihrem vergeblichen Bemühen erkennen sich sicherlich auch andere LeserInnnen wieder, wenn beim Yoga oder anderen Entspannungsübungen die Gedanken zu kreisen beginnen. In der Heldin, während sie in der Salzlake liegt, steigt nicht Ruhe auf, sondern die Erinnerung an ein gewalttätiges Elternhaus: "Es braucht eine Weile, bis wir erkennen, dass wir alle aufkommen und die Landung nicht überleben werden. Wir sind eine bevorstehende Tragödie."

Zur Autorin: Alison Louise Kennedy , die ihre Vornamen mit A.L. abkürzt, wurde 1966 im schottischen Dundee geboren und gehört in Deutschland zu den meistbeachteten zeitgenössischen britischen Erzählerinnen. Sie lebt als Autorin, Filmemacherin und Stand-Up-Comedian in Glasgow und ist eine scharfe Kritikerin der britischen Beteiligung am Irak-Krieg. Von 2002 bis 2007 unterrichtete sie kreatives Schreiben an der University of St Andrews in Schottland, seit 2007 als Associate Professor an der University of Warwick.Weitere Infos und Kontakt: www.a-l-kennedy.co.uk

AVIVA-Tipp: "Was wird" ist ein Buch für eingeschworene A.L.Kennedy-Fans. Wer die schottische Autorin noch nicht kennt, sollte nicht mit diesen zwölf Geschichten beginnen, sondern besser mit einem Kennedy-Roman einsteigen. "Gleissendes Glück", "Also bin ich froh" oder "Paradies", erzeugen mit ihren Psycho-Skizzen, aber auch mit den Hoffnungen der HeldInnen auf Erlösung einen ganz eigenen Sog. In "Was wird" dagegen stellt die Autorin einzelne Menschen vor, die sich schwerer erschließen. Und es ist es nicht einfach, die Gesamtheit der Figuren in ihrem Kreisen um das eigene Unglück zu ertragen.

A.L. Kennedy
Was wird

Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2009
ISBN-10 3803132231
ISBN-13 9783803132239
Gebunden, 224 Seiten
19,90 Euro

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

"Gleissendes Glück. Also bin ich froh" von A.L. Kennedy.

Literatur Beitrag vom 25.11.2009 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken