Ghita Gothoni – Die Bezauberin - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD Happy End
Aviva-Berlin > Literatur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 14.07.2008

Ghita Gothoni – Die Bezauberin
Jana Muschick

Liisa ist ein Rätsel für Erik, den heimgekehrten Finnen. Aus Liebe versucht er, das Geheimnis ihrer Familie zu lüften. Ein spannender Roman voller Intuition und Leidenschaft. Ein echter Sommertipp.



Die finnischen Winter sind kalt, düster und voller Dunkelheit. Doch wenn der Frühling erwacht und die zarten Sonnenstrahlen die Wälder Finnlands erleuchten, sehnt sich jede FinnIn in ihre Heimat zurück.

Erik Sandell, Protagonist des Romans "Die Bezauberin", ergeht es ebenso – Deutschland kann ihm die Gefühle in der schönsten Zeit des Jahres nicht geben. Er mietet sich ein günstiges Häuschen in einem abgelegenen Teil des Landes nahe Karelien und hofft, hier endlich ungestört durchatmen zu können.

Kurz nachdem er sich eingelebt hat, meldet sich sein alter Studienfreund Kari Vallanto und verplant die freie Zeit des Freundes mit Abendessen und gesellschaftlichen Treffen. Auf einem dieser Dinner sieht Erik eine abseits stehende Frau. Auf seine fragenden Augen hin erklärt Kari ihm, dass diese Frau Liisa heiße. Sie hilft manchmal aus, doch niemand hat sie je ein Wort sprechen hören.
Erik kann diesen Mythos nicht glauben. Er ist fasziniert von dieser stets flüchtenden Kindfrau und nähert sich ihr an ... immer vorsichtig, um sie nicht zu ängstigen.

Stets wenn Erik denkt, der jungen Frau näher gekommen zu sein, flüchtet sie vor seinem Näherrücken. Erik ahnt nicht, dass sich um Liisa, ihre Mutter sowie ihre Großmutter ein dunkles Familiengeheimnis rankt. Doch Kari weiß mehr über die Geschehnisse der vergangenen fünfzig Jahre, als er Erik erzählen will. Karis Ehe ist ein einziges Desaster, er steckt tief in Schulden und wirft trotzdem immer ein Auge auf Liisa – sehr zur Irritation Eriks.

Erst, als zwei Mordanschläge auf Liisa verübt werden, beginnt Erik, die tiefen Wurzeln der Tragödie um Liisa zu erforschen. Dabei stößt er auf erstaunliche und erschreckende Geheimnisse, die nach 72 Jahren langsam ans Tageslicht geholt werden.

AVIVA-Tipp: Ein packender Roman um die Verschwiegenheit eines tief-religiösen Dorfes, eine Familientragödie, Liebe und Freundschaft. An manchen Stellen kippt die Geschichte ins Unwirkliche, Phantastische. Githa Góthoni erzählt in einem atemberaubenden Tempo, das jede LeserIn spätestens auf Seite Zwanzig in ihren Bann zieht. Auch wenn man es dem schlichten Cover nicht ansieht: in diesem Fall geht der Inhalt weit über die gestalterischen Möglichkeiten der äußeren Hülle hinaus.

Zur Autorin: Githa Gothóni wurde 1952 in Rauma, Finnland geboren. Sie begann mit Gegenspiel, wechselte später aber zum Gesang. Nach ihrem Studium an der Musikhochschule Helsinki erhielt sie ein Jahresstipendium des "Deutschen Akademischen Austauschdienstes" in Frankfurt. Sie konzertierte in Finnland, Ungarn und Deutschland. Seit 1990 lebt sie, wie ihr Protagonist Erik, in Köln, wo sie u.a. auf Kleinkunstbühnen mit Eigenkompositionen für Stimme und Klavier auftritt. (Quelle: Verlagsangaben)

Githa Gothóni
Die Bezauberin

Dittrich Verlag, erschienen 15. Mai 2008
Gebundenes Buch, 288 Seiten
ISBN: 978397717982
Preis: 19,80 Euro

Literatur Beitrag vom 14.07.2008 Jana Muschick 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken