Manuela Kuck - Liebe Lügen - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 22.03.2010

Manuela Kuck - Liebe Lügen
Katharina Ferdy

"Liebe Lügen" – ein Berlinroman mit Hang zum Krimi, fein vermischt mit einer Prise Romantik und gewürzt mit Humor, der sich in unerwarteten Wendungen bravourös entfaltet. Das neueste Werk von...



...Manuela Kuck bietet frühlingsfrische, fesselnde Literatur – angesiedelt in einem mondänen Berliner Frauenhotel.

Vier Frauen, ein Ort, mysteriöse Entwicklungen

Viele Wege führen ins "Frauenhotel Marlene" und von dort aus zusammen:
Lisa Krone bewirbt sich – getrieben von akutem Geldmangel – unvorbereitet, mit zittrigen Knien und sprunghaftem Lebenslauf im stilvollen Hotelbetrieb Unter den Linden. Das Vorstellungsgespräch führt die spröde Geschäftsführerin Amelie Rupert. Lisa ist überrascht, dass sie eine Zusage bekommt – als neue Assistentin der Geschäftsführerin wird sie eng mit Amelie zusammenarbeiten. Ein zweifelhaftes Vergnügen…

Hannah Trepur ist Beamtin des Landeskriminalamtes Berlin und pflegt liebevoll ihre von mehreren Schlaganfällen gezeichnete Schwester. Aktuell ermittelt Hannah in einer Datenklau-Affäre, in der ein Frauenhotel eine nicht unwesentliche Rolle zu spielen scheint. Der Fall erfordert ihren ganzen Einsatz.

Charlotte Winkler und Marie Hauser wollen mit einem romantischen Wochenendaufenthalt im Hotel "Marlene" einen neuen Lebensabschnitt einläuten. Beide haben ihren Ehemännern die Tragweite ihrer Beziehung gestanden und sind im Begriff, sich endgültig aufeinander einzulassen – gemeinsam, miteinander in Liebe verbunden. Mit dieser erfreulichen Aussicht checkt Charlotte im Frauenhotel ein und wartet sehnsüchtig auf Marie. Doch sie wird an diesem Tag alleine bleiben – allein im Liebestaumel und Liebesleid. Die Gründe dafür werden sie noch in Anspruch nehmen.

Vielseitig, ausdrucksstark, glänzend recherchiert

Mit "Liebe Lügen", Kucks neuestem Roman aus dem Frauenverlag Krug & Schadenberg, stellt die Berliner Schriftstellerin ihre thematische Wandelbarkeit unter Beweis. Nach der Lektüre besteht kein Zweifel: Ein Hotelbetrieb läuft exakt so ab, wie im "Frauenhotel Marlene" dargestellt. Ermittlungsarbeiten des Landeskriminalamtes gestalten sich genau in der beschriebenen Form. Dies zeugt einerseits vonprofessioneller Recherche, andererseits von hervorragendem Einfühlungsvermögen in Arbeitsabläufe und Personen. Dabei ist die Sprache Manuela Kucks von großer Leichtigkeit, offen und ausdrucksstark, durchsetzt von Humor.

Einziges Manko: Ein etwas weniger platter Titel hätte der 300 Seiten starken, doch sehr differenzierten und mitunter durchaus berührenden Geschichte wohl besser entsprochen. Doch wer sich davon abhalten lässt, der entgeht ein sehr vergnügliches und in jeder Hinsicht empfehlenswertes Leseabenteuer im "Frauenhotel Marlene"!

AVIVA-Tipp: Der Roman – ein bisschen Krimi, ein bisschen Stadtgeschichte mit Berliner Flair, dazu eine dezent eingeflochtene Romanze – zieht die Leserin in den Bann und fesselt bis zur letzten Seite. Die Handlungsstränge verlaufen parallel und sind doch verwoben, unerwartete Wendungen und präzise platzierte Rückblenden machen den Roman zu einem großen Lesevergnügen.

Veranstaltungstipp: Manuela Kuck liest im Rahmen der 12. Langen Buchnacht in der Oranienstraße (www.lange-buchnacht.de) am 8. Mai 2010 aus "Liebe Lügen"
Ort: Buchhandlung Oh21.

Zur Autorin: Manuela Kuck, Jahrgang 1960, ist in Wolfsburg aufgewachsen und lebt heute als Autorin zusammen mit ihrer Lebensgefährtin, zwei Söhnen, drei Hunden, zwei Katern und einem Hamster in Berlin. Neben dem Schreiben begeistert sie sich für Aikido und Laufen.

Zur Gastrezensentin: Katharina Ferdy, Jahrgang 1980, ist Sozialpädagogin und in der Jugendarbeit tätig. In der Freizeit liest sie am liebsten Literatur von und für frauenliebende Frauen, schreibt selbst leidenschaftlich(e) Prosatexte und zückt ansonsten bei jeder Gelegenheit die Fotokamera. Sie lebt mit ihrer Lebensgefährtin im Rhein-Main-Gebiet.
Weitere Infos zur Rezensentin unter:
www.katharinaferdy.de

Manuela Kuck
Liebe Lügen

Verlag Krug & Schadenberg, erschienen im Herbst 2009
304 Seiten, broschiert,
Euro 16,90
ISBN 978-3-930041-68-8
www.krugschadenberg.de

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

In deinen Armen tanzt mein Herz

Die Boxerin

Ariane

Literatur Beitrag vom 22.03.2010 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken