R.L. Stine - Fear Street. Neuerscheinungen im Juli und August 2008 - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 20.07.2008

R.L. Stine - Fear Street. Neuerscheinungen im Juli und August 2008
Sharon Adler

Die Fear Street-Krimis garantieren Spannung von der ersten bis zur letzten Seite und sind damit eine absolut unentbehrliche Reiselektüre für die kommenden Sommerferien.



Alle, die jemals einen Fear Street-Krimi gelesen haben, wollen immer mehr davon, denn Fear Street macht süchtig und das im positiven Sinne. Selten wurden Krimis für Kinder und Jugendliche so spannend geschrieben. Meist fängt alles ganz harmlos an, doch dann wird die Handlung immer unheimlicher und dramatischer. Bis zuletzt wissen die LeserInnen nicht, wer hinter den geheimnisvollen Vorkommnissen steckt und wer der Täter oder die Täterin ist...

Pünktlich zu den Sommerferien sind nun einige neue Fear Street-Krimis erschienen, die wir euch kurz vorstellen möchten.

Fear Street - Ohne jede Spur
Ein wortloser Abschied...

Nachdem Mom und Dad nach der Super-Mega-Party nicht nachhause kommen, sind Mark und Cara noch ganz relaxt. Doch als sie auch nach ein paar Tagen nicht aufgetaucht sind oder ein Lebenszeichen geschickt haben, sind die Geschwister allmählich verzweifelt. Von den Eltern fehlt jede Spur! Keine Nachricht, kein Anruf. Absolut nichts! Mark und Cara machen sich mutig gemeinsam auf die Suche, doch auch in der Firma will keiner die beiden ComputerspezialistInnen gesehen haben. Die Sache wird immer mysteriöser: Wieso ist das das Telefon erst tot und spielt dann auch noch verrückt ? Steckt dahinter vielleicht der schüchterne Roger, ein entfernter Verwandter, der bei den Burroughs zur Untermiete wohnt?

Fear Street - Tödliche Botschaft
In Liebe, Dein Mörder

Ein furchtbarer Reitunfall verändert das Leben und die Freundschaft dreier unzertrennlicher Freundinnen. Einige Zeit später freut sich Josie auf den ersten Valentinstag mit ihrem neuen Freund.
Doch die Vorfreude währt nicht lange, denn Josie wird in panische Angst versetzt: Statt heimlicher Liebeserklärungen schickt ihr ein anonymer Absender Grußkarten mit schrecklichen Morddrohungen, die mitteilen, dass Josie am Valentinstag sterben wird. Wer ist dieser Unbekannte, welchen Grund hat er, sie zu hassen und warum will er sie töten? Josie wird schnell klar, dass dies kein harmloser Scherz ist, und fieberhaft versucht sie herauszufinden, wer sie umbringen will...

AVIVA-Tipp: Spannend von der ersten bis zur letzten Seite sind die Fear Street-Krimis und damit eine absolut unentbehrliche Reiselektüre für die kommenden Sommerferien.

Zum Autor: Robert Lawrence Stine wurde am 8. Oktober 1943 in Columbia, Ohio in den USA geboren. Nach der Schulzeit schrieb er sich an der Ohio State Universität ein, die er mit dem Abschluss eines Bachelor of Art (BA) verließ. Danach arbeitete er als Lehrer, bevor er anfing, Bücher zu schreiben. Zehn Jahre war er auch Herausgeber von ´Bananas´, einer humoristischen Zeitschrift für junge Leute in den USA. Daneben ist er bis heute Drehbuchschreiber für eine TV-Show für Kinder namens ´Eureeka´s Castle´. In seiner Freizeit geht er gerne schwimmen und sieht sich alte Filme an. Heute lebt er mit seiner Frau Jane und Sohn Matthew unweit des Central Parks in New York. Stine hat über 100 Bücher für Kinder und Jugendliche veröffentlicht. Inzwischen hat er mehr als 90 Millionen Bücher verkauft. 1995 hat er sein erstes Buch für Erwachsene geschrieben: Natürlich wieder eine Horror-Story. R. L. Stine schreibt auch unter den Pseudonymen: Eric Affabee, Zachary Blue, Jovial Bob Stine.

Zur Illustratorin: Silvia Christoph, geboren 1950, studierte Grafik-Design und arbeitet seit mehr als 20 Jahren als freie Illustratorin. Heute schreibt und illustriert sie Kinderbücher und ist für zahlreiche Verlage tätig. Sie ist außerdem Musikerin, spielte in verschiedenen Bands und arbeitete als Studiosängerin für Disney-Produktionen.



R.L. Stine
Fear Street
Ohne jede Spur

Loewe Verlag, erschienen Juni 2008
Coverillustration von Silvia Christoph
Aus dem Amerikanischen von Sabine Tandetzke
ab 12 Jahren
Hardcover 176 Seiten, 12.5 x 19.5 cm
ISBN 978-3-7855-6195-9
7,50 Euro



R.L. Stine
Fear Street
Tödliche Botschaft

Loewe Verlag, erschienen Juni 2008
Coverillustration von Silvia Christoph
Aus dem Amerikanischen von Eva Hierteis
ab 12 Jahren
Hardcover, 176 Seiten, 12.5 x 19.5 cm
ISBN 978-3-7855-6326-7
7,50 Euro

Literatur Beitrag vom 20.07.2008 Sharon Adler 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken