Simone Werle - Style Diaries - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 06.10.2010

Simone Werle - Style Diaries
Elina Ioschpa

Was haben eine Prinzessin aus Osijek, eine Rockerin aus New York und eine Künstlerin aus Osaka gemeinsam? Sie alle betreiben einen eigenen Modeblog und führen einem Millionenpublikum regelmäßig...



... ihre neuesten Outfits vor.

Bevor das Web 2.0 die Modewelt eroberte wurden Trends ausschließlich von einem kleinen elitären Kreis gemacht. Auf den Catwalks in New York, Mailand und Paris präsentierten namhafte DesignerInnen ihre Kreationen und Modemagazine druckten die stilprägende Couture auf Hochglanzpapier und machten sie auch denen zugänglich, die nicht neben modebegeisterten Prominenten bei den exklusiven Shows anwesend sein konnten. Doch spätestens seitdem junge Menschen mit einem ganz eigenen Verständnis von Mode zur Kamera greifen und ihre ausgefallenen Outfits auf Blogs hochladen, hat sich die Modewelt gewandelt. In "Style Diaries" bezeichnet die Autorin Simone Werle diese Entwicklung als die "Demokratisierung der Modewelt". Denn die BloggerInnen setzen eigene Maßstäbe in Sachen Fashion, jenseits vom Starruhm der DesignerInnen und den mageren Laufstegschönheiten. Mit diesem innovativen Konzept erreichen sie weltweit Millionen von Fans.

Die Blogs sind mittlerweile zum Sprachrohr einer unabhängigen und vor Kreativität sprühenden Modeszene geworden. In "Style Diaries" stellt Simone Werle den LeserInnen 36 junge BloggerInnen aus aller Welt vor, die auf wunderschön inszenierten Fotografien ihre Lieblingsstücke zeigen. Beim Blättern fallen besonders die Aufnahmen von Keiko Lynn Groves ins Auge. Die 25-Jährige New Yorkerin scheint sich auf keinen bestimmten Stil festlegen zu wollen, mal ist sie klassisch in einer grauen Bluse und einem eleganten schwarzen Rock zu sehen, mal romantisch im Blümchenkleid und dann wieder rockig in Lederjacke und mit Hornbrille. Die Amerikanerin mit japanischen Wurzeln legt bei all der Stilsuche vor allem Wert auf die Farbkraft ihrer Kleidungsstücke und wenn schon Bluse oder Rock nicht damit überzeugen können, dann tun dies Keiko Lynns pink geschminkte Lippen.

Doch wer glaubt, die BloggerInnen mit dem extravaganten Geschmack stammten nur aus den bekannten Modemetropolen, wird eines Besseren belehrt. Sie kommen aus Riverside, Kalifornien, aus Manila auf den Philippinen oder wie Ljupka Kohorta aus Osijek in Kroatien. Die 22-Jährige studiert Heilpädagogik und ist fest davon überzeugt, dass jede/r eine Stilikone sein kann, egal welche Kleidergröße sie oder er hat. Auf ihren Fotos posiert Ljupka meist im Kleid, das sie immer passend zu dem Raum ausgesucht hat, in dem die Aufnahme entstanden ist. In einem weißen Wartezimmer mit knallroten Plastikstühlen trägt sie ein knielanges rotes Etuikleid, dazu weiße Strümpfe und einen Haarreif mit einer großen Schleife. In einer leer stehenden, weiß gestrichenen Industriehalle posiert sie selbstbewusst in einem dazu farblich abgestimmten luftigen Faltenkleid mit einem Pailletten besetzten hellblauen Krönchen und verleiht dem etwas tristen Ambiente ein gewisses Maß an Glamour.

Auch Shan Shan aus Osaka, Japan, nutzt Glamour als Stilmittel. Sie stammt ursprünglich aus China und bezeichnet sich selbst als Hausfrau und Stoff-Künstlerin. Sowohl ihre Kleider als auch ihre Kunstwerke verkauft sie in Onlineshops und schreibt nebenbei Artikel für Modemagazine. Der Stil der 31-Jährigen unterscheidet sich maßgeblich von dem der anderen 35 ModebloggerInnen, denn ihre Kleidung ist irgendwo zwischen Mode und Kunst zu verorten. Zu einer breiten schwarz-weiß gestreiften Hose, die nach unten hin immer enger geschnitten ist, trägt die zierliche Japanerin ein rosafarbenes Jackett, eine weiße Bluse mit schwarzen Punkten und einen Zylinder. Darüber, ob dieser Aufzug straßentauglich ist, lässt sich natürlich streiten. Auch der graue Nadelstreifenblazer, den die Künstlerin mit einer schlichten schwarzen Hose kombiniert, ist ein absoluter Blickfang. Das kurz geschnittene Jackett hat zum Verschließen keine Knöpfe und wird stattdessen von zwei aufgenähten Handschuhen, ebenfalls in Nadelstreifenoptik, zusammengehalten. Die bizarren Outfits von Shan Shan machen am deutlichsten, worum es allen BlogerInnen geht: sie wollen einen Stil kreieren, der ihre eigene Persönlichkeit widerspiegelt und deshalb so anders ist als der Stil der grauen Masse.

Zur Autorin: Simone Werle hat Journalismus, Modemarketing und Kunstgeschichte studiert und schrieb für maßgebliche Modezeitschriften im In- und Ausland. (Quelle: Verlagsinformationen)

AVIVA-Tipp: "Style Diaries" zeigt auf 400 Seiten die vielversprechendsten ModebloggerInnen zwischen Berlin und Tokio. Der Bildband ist für die LeserInnen eine wahre Inspirationsquelle, denn die ausgefallenen Outfits der 36 ModeliebhaberInnen regen dazu an, einen genaueren Blick in den eigenen Kleiderschrank zu werfen und sich beim nächsten Mal etwas Gewagteres auszusuchen, als die gewohnte Jeans mit T-Shirt.

Simone Werle
Style Diaries

Prestel Verlag, erschienen 2010
Gebunden, Pappband 400 Seiten
320 farbige Abbildungen
Sprache: Englisch
ISBN: 978-3-7913-4475-1
19,95 Euro

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

"33 Jahre Frauenmode - Vivienne Westwood"

"Anne-Celine Jaeger - Fashion Inside. Macher, Models, Marken"

"Coco Chanel und Igor Stravinsky"

"Das neue zitty-Modebuch - The Fashion Book 2009-2010"

Literatur Beitrag vom 06.10.2010 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken