Mareike Krügel - Bleib wo Du bist - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 05.12.2010

Mareike Krügel - Bleib wo Du bist
Sabine Grunwald

Matthias Harms, ein erfolgreicher Psychoanalytiker, erlebt während einer dreitägigen Tagung in Meran das allmähliche Schwinden seiner Selbstsicherheit, das in einen lebensgefährlichen...



... Zusammenbruch mündet.

Kleinigkeiten sind es, die den auf Zwangsneurosen spezialisierten Psychoanalytiker Matthias Harms zunehmend verunsichern und den scheinbar souveränen und abgeklärten Mann immer mehr erschüttern.
Er, der mit seiner Frau, einer Sozialarbeiterin, und seinem besten Freund in vollständiger Harmonie lebt, wird zunehmend von Erinnerungen und Schuldgefühlen geplagt.

Erinnerungen an seine früh verstorbene Schwester, mit der er zusammen gegen die Strenge und bedrückende Enge des Elternhauses rebellierte, suchen ihn heim und ziehen ihn immer tiefer in ein Netz aus verstörenden Gedanken, die sein geordnetes Leben bedrohen. Bei einem Spaziergang in dem überschaubaren Örtchen Meran, wo er auf einer Fachtagung einen Vortrag über Zwangsneurosen halten soll, verliert er mehrmals die Orientierung.

Die Geräusche um ihn herum verdichten sich, bis sie zu einem Rauschen werden, das von außen in seine Ohren eindringt und sie verstopft. Er marschiert weiter. Er kennt dieses Rauschen und diese Leichtigkeit im Gehirn, das Einzige, was hilft, ist die Bewegung…Doch die Panik kommt. Sie kriecht ihm über das Rückgrat den Nacken hinauf und nimmt den gleichen Eingang in den Schädel wie das Rückenmark. Sein schwebender Kopf mit den verstopften Ohren ist im Bruchteil einer Sekunde gefüllt mit blankem Entsetzen.

Seinen geplanten Vortrag muss er abbrechen. Er macht sich auf zu einer Wanderung in die Berge, die harmlos bei Sonnenschein beginnt. Immer wieder wird er von Erinnerungen an sein Elternhaus heimgesucht, die sein Innerstes dermaßen erschüttern, dass er beinahe sein Leben verliert.

AVIVA-Tipp: Mareike Krügel bewegt sich in ihrer Geschichte geschickt zwischen den Zeitebenen Vergangenheit und Gegenwart und zeigt auf, dass unverarbeitete traumatische Bruchstücke aus der persönlichen Biografie sich jederzeit zerstörerisch in eine scheinbar gesicherte Persönlichkeit einschleichen können. Trotz des ernsten Themas zeichnet sie das Psychogramm eines vordergründig souveränen und erfolgreichen Mannes, der in eine tiefe Sinnkrise gerät, mit Witz und einem untrüglichen Sinn für Situationskomik.

Zur Autorin: Mareike Krügel, 1977 in Kiel geboren, studierte am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. 2003 erschien ihr erster Roman Die Witwe, der Lehrer, das Meer. Sie lebt bei Schleswig. Mareike Krügel erhielt zahlreiche Stipendien, u.a. in der Villa Decius in Krakau. Für den Roman Die Tochter meines Vaters wurde sie 2003 mit dem Förderpreis der Stadt Hamburg ausgezeichnet. 2006 erhielt sie den Friedrich-Hebbel-Preis. Weitere Infos und Kontakt: www.mareikekruegel.de

Bleib wo du bist
Mareike Krügel

Schöffling & Co., erschienen August 2010
Gebunden, 232 Seiten
ISBN 978-3-89561-074-5
Euro 18,95


Literatur Beitrag vom 05.12.2010 Sabine Grunwald 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken