Frauen die forschen - Fotos Bettina Flitner, herausgegeben von Dr. Jeanne Rubner - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Jüdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 22.09.2008

Frauen die forschen - Fotos Bettina Flitner, herausgegeben von Dr. Jeanne Rubner
Margret Müller

In diesem Fotoband werden 25 fesselnde Porträts von führenden Naturwissenschaftlerinnen vorgestellt, die eigen-willige Frauen, von Wissens-lust getrieben, zeigen.



Von Wissenschaftlerinnen sind meist nur die Namen bekannt, schwarze Buchstaben auf dem Titel hervorragender Thesenblätter. Aber wie sehen sie und ihre Arbeit aus? Was motiviert sie? Wie behaupten sie sich in der Männerwelt der Wissenschaft? Von Alice Schwarzer kam die Idee, Wissenschaftlerinnen und ihrer Arbeit ein Gesicht zu geben, die Bettina Flitner als Fotografin und Jeanne Rubner als Journalistin realisierten.

Dafür porträtierten sie insgesamt 25 Spitzenforscherinnen aus Deutschland und der Schweiz. Unter anderem Mary Osborn, die die Zellbiologie revolutionierte, Felicitas Pauss, die die Archäologie der Galaxis erforscht und Karin Mölling den HI-Virus. Gisela Anton, die sich mit der Astroteilchenphysik auseinandersetzt und Angela Friederici, die über die Verbindung von Sprache und Denken im Gehirn arbeitet. Die Wissenschaftlerinnen leiten Arbeitsgruppen, Institute, und manchmal bringen sie auch ihr Baby mit ins Labor.

Die Porträts dieser Frauen sind persönlich und inspirierend. Ganz unterschiedliche Gründe haben sie zur Wissenschaft gebracht, doch sie alle werden von einer Kraft getrieben, der unbändigen Neugier und Passion. Wissenschaft wird auf den Seiten des Bildbandes sehr attraktiv dargestellt und bekommt vielfältige, vor allem sehr weibliche Gesichter, und das, obwohl die Naturwissenschaften immer noch männlich dominiert sind. Die vorgestellten Frauen haben Visionen und den Mut, diese umzusetzen. Ihre Lebensläufe sind kurvenreich, steil, unvollständig und oft überraschend. Kurz: spannend.

Zwölf verschiedene AutorInnen, meist selbst WissenschaftsjournalistInnen, stellen die Forscherinnen, deren Arbeit und Motivation vor. Wenn die Wissenschaftlerinnen von ihren Forschungsinhalten berichten, sprüht deren Begeisterung bis in den Text hinein. Statt vieler Fremdworte und komplizierter Formeln werden spannende und wichtige Arbeitsfelder erkennbar.
Bettina Flitner fotografierte die Wissenschaftlerinnen und wirft durch ihre ungewöhnliche Aufnahmen einen Blick hinter die Kulissen der Wissenschaft. Dabei wirken die Frauen in ihrem Arbeitsumfeld, in Nahaufnahmen, oder im Teich des eigenen Gartens in sich ruhend, sicher, am richtigen Ort zu sein. Zu den Namen gesellt sich nun ein Gesicht, ein Charakter, eine Geschichte und weckt dadurch die Neugier auf Wissenschaft.

Weitere Informationen auf AVIVA-Berlin:
www.frauenmediaturm.de
Ausstellung im FrauenMediaTurm - Frauen, die forschen

Zur Fotografin und zur Herausgeberin:

Bettina Flitner, geb. 1961, machte eine Ausbildung zur Filmcutterin beim WDR in Köln, bevor sie von 1986-1992 ein Studium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin absolvierte. Seit 1986 arbeitet sie als freie Fotografin. Ihre Arbeiten wurden vielfach im In- und Ausland ausgestellt, sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen. Frauen die forschen ist ihre sechste Buchpublikation. Weitere Infos und Kontakt unter: www.bettinaflitner.de

Dr. Jeanne Rubner, geb. 1961, Physikerin, war Wissenschaftsjournalistin der Süddeutschen Zeitung und als Autorin in den USA tätig. Seit 2000 ist sie politische Redakteurin bei der Süddeutschen Zeitung. Als langjährige Wissenschaftsjournalistin lernte sie viele der vorgestellten Forscherinnen persönlich kennen und wurde mit dem Universitas-Preis für Wissenschaftsjournalismus ausgezeichnet.

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:
"Frauen mit Visionen" - 48 Europäerinnen, ein Fotoband von Bettina Flitner aus dem Jahr 2004.

Frauen die forschen
25 Porträts von Bettina Flitner
Herausgegeben von Jeanne Rubner

Vorwort von Dr. Annette Schavan
Collection Rolf Heyne Verlag, erschienen: September 2008
Laminierter Pappband, 224 Seiten
ISBN-13: 978-3899104028
29,90 Euro

Literatur Beitrag vom 22.09.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken